Schließen
Sponsored

Master Wirtschaftsrecht in Österreich: Hochschulen & Studiengänge

Master Wirtschaftsrecht in Österreich - Dein Studienführer

Du willst deinen Wirtschaftsrecht Master in Österreich absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen mit Standort in Österreich, an denen du den Wirtschaftsrecht Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für den Wirtschaftsrecht Master in Österreich findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.


Wirtschaftsrecht

Wenn Sie sich für komplexe Rechts- und Wirtschaftsfragen interessieren und dazu noch ein analytisches Verständnis haben, dann könnte ein berufsbegleitendes Wirtschaftsrecht Studium zu Ihnen passen.

Infos zum berufsbegleitenden Wirtschaftsrecht Studium

Im Studium werden ökonomische Zusammenhänge aus einer rechtlichen Perspektive betrachtet (und umgekehrt). Nach dem Abschluss finden sich Wirtschaftsrechtler u.a. in Kanzleien, Banken, Rechtsabteilungen oder Steuer- und Unternehmensberatungen wieder.

Angebote an berufsbegleitenden Wirtschaftsrecht Studiengängen finden sich größtenteils in Form eines Präsenzstudiums mit Master-Abschluss. Im Präsenzstudium studieren Sie nach festem Zeitplan und treffen sich am Abend oder Wochenende mit einer kleinen Gruppe. Doch auch im Fernstudium können Sie Wirtschaftsrecht studieren. Hier können Sie sich Ihre Zeit selbst einteilen und nach eigenem Tempo lernen. Für eine Karriere in der freien Wirtschaft schließen Sie alternativ zum universitären Staatsexamen mit einem Bachelor/Master of Laws ab.

Studieninhalte

Die berufsbegleitenden Wirtschaftsrecht Studiengänge unterscheiden sich teilweise darin, ob sie den Schwerpunkt auf Wirtschaftsthemen oder Rechtsfragen legen. Demnach variieren auch die gelehrten Inhalte. Mit den Wahlfächern können Sie außerdem je nach persönlichem Interesse einen Schwerpunkt innerhalb Ihres Studiums legen. Zentrale Themen, die wahrscheinlich in den meisten Wirtschaftsrecht Studiengängen behandelt werden, sind u.a. das BGB, Handels- und Unternehmensrecht, Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht, Wettbewerbs- und Kartellrecht oder Bilanzen und Steuern.