Bilanzbuchhalter Fernstudium

Ein Bilanzbuchhalter Fernstudium ist für alle interessant, die sich beruflich weiterqualifizieren möchten oder sogar das Steuerberaterexamen anstreben. Denn mit einem Abschluss als Bilanzbuchhalter können Sie die Zeit bis zur Steuerberaterprüfung verkürzen. Was Sie sonst noch alles zum Bilanzbuchhalter Fernstudium wissen müssen, erfahren Sie hier. Außerdem listen wir Ihnen alle Anbieter auf, die eine berufsbegleitende Bilanzbuchhalter Ausbildung anbieten.

Das Bilanzbuchhalter Fernstudium in Kürze

Eine Info vorab: Streng genommen handelt es sich beim Bilanzbuchhalter Fernstudium nicht um einen akademischen Studiengang, sondern um eine nicht-akademische Weiterbildung, die man sowohl als Fernlehrgang als auch als berufsbegleitenden Präsenzlehrgang absolvieren kann. Da die Bezeichnung „Bilanzbuchhalter Fernstudium“ aber auch verbreitet ist, verwenden wir diese auch hier im Text.

Bilanzbuchhalter Weiterbildung – Türöffner für eine vielversprechende Karriere

Die Weiterbildung zum/zur Geprüften Bilanzbuchhalter/in fällt in die Kategorie der sogenannten Aufstiegsfortbildungen. Das heißt, nach erfolgreichem Abschluss sind Sie berechtigt, ein Studium an einer Hochschule zu besuchen.

Was genau macht ein/e Bilanzbuchhalter/in?

Wie im Namen schon enthalten, beschäftigen sich Bilanzbuchhalter/innen hauptsächlich mit dem Anfertigen oder Lesen von verschiedenen Bilanzen in Unternehmen. Sie sind meist in Finanzabteilungen von Unternehmen aller Branchen zu finden.

Die Arbeit der Bilanzbuchhalter/innen ist besonders anspruchsvoll, da sie immer auf dem aktuellen Wissensstand im Bereich Steuerrecht und Rechnungswesen bleiben müssen. Auch die zunehmende Digitalisierung von Unternehmen stellt den Beruf des Buchhalters allgemein vor Herausforderungen.

Alle wichtigen Infos zum Bilanzbuchhalter Fernstudium

Passende Fernhochschulen und Anbieter

Bevor wir zu den Details des Bilanzbuchhalter Fernstudiums kommen, listen wir Ihnen hier passende Fernhochschulen und Anbieter auf.

Alternativ: Berufsbegleitende Präsenzstudiengänge

Wem die Selbstorganisation und das freie Lernen nicht so liegt, der sollte über ein Bilanzbuchhalter Abendstudium oder Wochenendstudium nachdenken. Hier sind Sie meist zeitlich und räumlich an eine bestimmte Hochschule gebunden, genießen dafür aber auch den direkten Austausch mit Dozenten und Kommilitonen. Ein berufsbegleitendes Studium zum/zur Bilanzbuchhalter/in kann also eine interessante Alternative zu einem Fernstudium sein.

Das Fernstudium Bilanzbuchhalter im Detail

Voraussetzungen: Welche Kriterien muss ich erfüllen, um Bilanzbuchhalter/in zu werden?

Wer sich für eine Weiterbildung zum/zur Bilanzbuchhalter/in entscheidet, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Hier gilt zu beachten, dass die Lehrgangsanbieter oft andere Voraussetzungen angeben als die IHK, bei der die entscheidende Prüfung abgelegt wird. Ausschlaggebend sind die Voraussetzungen, die die jeweilige Industrie- und Handelskammer angibt.

Diese Voraussetzungen müssen Sie bis zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung bei der IHK erfüllen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Steuerfachangestellte/r oder  in fachverwandtem Beruf und mindestens drei Jahre einschlägige Berufserfahrung oder
  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung oder
  • Abschluss als staatlich geprüfter Betriebswirt und zwei Jahre Berufserfahrung oder
  • Mindestens sechs Jahre einschlägige Berufserfahrung, sofern keine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium nachgewiesen werden kann.

Studieninhalte: Was lerne ich in meinem Bilanzbuchhalter Fernstudium?

Als angehende/r Bilanzbuchhalter/in müssen Sie wissen, wie Jahresabschlüsse erstellt und bei verschiedenen Institutionen eingereicht werden. Sie lernen, wie Sie den Finanzverantwortlichen in Unternehmen Zahlen ansprechend präsentieren und wie Sie geeignete Handlungsempfehlungen formulieren können.

Typische Inhalte für die Bilanzbuchhalter-Weiterbildung sind beispielsweise:

  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Jahresabschluss
  • Umsatzsteuer
  • Körperschaftssteuer
  • Finanzmanagement
  • Buchführung
  • Internationale Rechnungslegung

Lernen mit praxisnahen Beispielen

Das klingt alles sehr theoretisch, doch die verschiedenen Themen werden Ihnen anhand vieler praktischer Beispiele vermittelt, so dass Sie sich schnell in die Thematik einfinden können. 

Nach der Weiterbildung sind Sie in der Lage, verantwortungsvolle Aufgaben in der Buchhaltung eines Unternehmens selbstständig zu übernehmen. 

Dauer: Wie lange dauert das Bilanzbuchhalter Fernstudium?

Wie lange Ihre Ausbildung zum/zur Bilanzbuchhalter/in dauert, ist vor allem vom gewählten Anbieter abhängig. Die meisten Weiterbildungen dauern zwischen 15 Monaten und zweieinhalb Jahren.

Kosten: Welche Kosten kommen während des Bilanzbuchhalter Fernstudiums auf mich zu?

AnbieterFernstudiengangEinzelkostenGesamtkosten
Steuer-Fachschule Dr. EndrissBilanzbuchhalter (IHK) 18 monatliche Raten in Höhe von 183,00 € möglich3.294 €

 

ABC SteuerfachschuleBilanzbuchhalter (IHK)1.200 für ersten PrüfungsteilZwischen 3.300 und 4.200 €
BFW SaarlandBilanzbuchhalter/in, geprüfte/r4.150 €
Lehrgangswerk HaasBilanzbuchhalter (IHK)Zwischen 2.900 und 3.990 €
GFS Steuer- und WirtschaftsfachschuleBilanzbuchhalter (IHK)3.200 €

Beachten Sie unbedingt, dass es sich bei den hier aufgelisteten Kursen meist um Vorbereitungskurse handelt. Die Gebühren für die IHK-Prüfung kommen meist noch extra hinzu. Hier sollten Sie zusätzliche Kosten zwischen 250 und 300 Euro einplanen.

Auch die Kosten für Fachliteratur, zum Beispiel Bücher oder Gesetzestexte, sind meist nicht in den Lehrgangskosten enthalten. Hier können also auch weitere Kosten auf Sie zukommen.

Karriere und Gehalt: Was bringt mir ein Bilanzbuchhalter Fernstudium für meine berufliche Zukunft?

Wer seine Freizeit für eine Weiterbildung investiert, möchte natürlich wissen, ob dies eine gute Investition war. Natürlich ist jeder Karriereweg individuell, doch eine Aufstiegsfortbildung wirkt sich in der Regel immer positiv auf die Karriere aus.

Finanzabteilungen gibt es in jedem Unternehmen, egal ob Tech-Start-Up oder Industriebetrieb –, die potenziellen Arbeitsmöglichkeiten für Bilanzbuchhalter/innen sind dementsprechend vielversprechend. Viele Bilanzbuchhalter/innen nehmen Führungspositionen in Finanzabteilungen, insbesondere in den Bereichen Rechnungswesen und Bilanzierung, ein.

Auch im Ausland sind die Qualitäten von geprüften Bilanzbuchhaltern gefragt. Wer zudem weitere berufliche Ambitionen hat, kann den Karriereweg des Steuerberaters gehen. Mit einer abgeschlossenen Weiterbildung zum/zur Bilanzbuchhalter/in können Sie die benötigte Berufserfahrung, die Sie für das Ablegen des Steuerberaterexamens benötigen, erheblich verkürzen.

Gehalt als Bilanzbuchhalter/in

Was Sie nach Ihrer Weiterbildung verdienen, ist nicht so einfach zu beantworten. Abhängig davon, in welcher Branche Sie arbeiten, wie groß das Unternehmen ist, in welcher Region es liegt oder wie viel Berufserfahrung Sie schon nachweisen können, kann das Gehalt unterschiedlich ausfallen. Laut Gehalt.de kommen Bilanzbuchhalter/innen auf ein durchschnittliches Bruttogehalt von circa 2.500 bis 3.200 Euro im Monat. Auch Spitzengehälter von bis zu 5.000 Euro brutto pro Monat sind aber möglich.

Ist ein Bilanzbuchhalter Fernstudium das richtige für mich?

Wer das zeit- und ortsunabhängige Arbeiten liebt, ist mit einem Fernstudium gut beraten. Wem es aber schwer fällt, sich zu motivieren und nicht die nötige Disziplin zum Lernen aufbringen kann, sollte sich noch mal überlegen, ob ein Bilanzbuchhalter Fernstudium die richtige Weiterbildungsform für ihn ist. Denn die mögliche Doppelbelastung zwischen Beruf und Weiterbildung kann sich mitunter negativ auf Ihr Privatleben auswirken. Hier ist nicht jeder bereit, für eine gewisse Zeit Abstriche in Kauf zu nehmen.

Wer bisher noch nicht im Rechnungswesen tätig war, kann mit einem Buchhaltungs-Fernstudium auch erst einmal die Grundlagen lernen, bevor er sich mit dem Fernstudium Bilanzbuchhaltung noch einmal spezialisiert. 

Wem die Selbstorganisation schwerer fällt, ist mit einem berufsbegleitenden Präsenzstudium besser bedient.

Alle Anbieter für ein berufsbegleitendes Präsenzstudium für Bilanzbuchhalter 

Anerkennung

Bei Fernlehrgängen lohnt es sich grundsätzlich immer, sich den Anbieter und die gewünschte Weiterbildung etwas genauer anzusehen. Denn immer wieder gibt es Anbieter, deren Fortbildungen inhaltlich nicht auf dem neuesten Stand sind und deren Abschlusszertifikate daher kein großes Ansehen genießen. Das ist schade um die Zeit und das Geld, was Sie investiert haben, und zusätzlich bringt es Sie beruflich auch nicht weiter, wenn Ihr Arbeitgeber die Fortbildung nicht anerkennt.

Um seriöse Anbieter zu finden, können Sie schauen, ob die Weiterbildung zertifiziert ist. Es gibt einige Siegel, beispielsweise das Siegel der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), die anzeigen, dass es sich um eine anerkannte Weiterbildung handelt. Natürlich können Sie auch immer Ihren Arbeitgeber fragen, ob er einen Anbieter empfehlen kann. Dadurch wird von vorneherein ausgeschlossen, dass Sie nachher Probleme im Unternehmen bekommen.

Allerdings liegt die Sache beim Fernstudium Bilanzbuchhalter sowieso etwas anders. Denn in der Regel handelt es sich bei den Kursen vor allem um Vorbereitungskurse für die IHK-Prüfung zum/zur „Geprüften Bilanzbuchhalter/in“. Und IHK-Abschlüsse sind deutschlandweit anerkannt, so dass Sie sich darum keine Sorgen machen. Allerdings sollten Sie sich die Inhalte des Bilanzbuchhalter Fernstudiums genau ansehen, damit auch sicher das behandelt wird, was Sie am Ende in der IHK-Prüfung auch benötigen.

War dieser Text hilfreich für Sie?

4,60 /5 (Abstimmungen: 5)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de