Gesundheitspsychologie –
Fernstudium & berufsbegleitendes Präsenzstudium

Gesundheitspsychologie berufsbegleitend studieren: Ob als Abendstudium oder Fernstudium, wir erklären Ihnen Voraussetzungen, Kosten, Inhalte und listen Ihnen alle passenden (Fern-)Hochschulen. 

Ein erster Überblick

Bei der Gesundheitspsychologie handelt es sich um ein Teilgebiet der Psychologie, welches unterschiedliche psychologische Aspekte mit den Themen Gesundheit und Prävention verbindet. In erster Linie geht es dabei um die Erhaltung der Gesundheit und die Entwicklung von gesundheitsfördernden Maßnahmen. Die Gesundheitspsychologie kommt auch verstärkt im Suchtbereich zum Einsatz. Innerhalb des Studiums geht es um die Erforschung von personenbezogenen, sozialen und strukturellen Faktoren und wie diese Punkte Einfluss auf die körperliche und psychische Gesundheit des Menschen haben können.

Innerhalb der Gesundheitspsychologie spielen besonders die Themen Gesundheitsförderung, Prävention, Stressbewältigung, Einfluss von Umweltbedingungen auf die menschliche Gesundheit, Schmerztherapie und die psychologischen Aspekte von Gesundheitsverhalten, zum Beispiel in Bezug auf Ernährung, Sport, Alkohol- und Drogenkonsum sowie Rauchen, eine wichtige Rolle.

An vielen Hochschulen handelt es sich bei der Gesundheitspsychologie um einen Schwerpunkt des Psychologie Fernstudiums und kann somit im Studienverlauf vertiefend gewählt werden. Mittlerweile gibt es aber auch eine Reihe von Anbietern, bei denen Sie ein eigenständiges Fernstudium Gesundheitspsychologie oder berufsbegleitendes Präsenzstudium absolvieren können.

Hochschultipp

Sponsored
IUBH Fernstudium Logo

Psychologie und Gesundheit sind sehr eng miteinander verstrickt. Dies und die dazugehörigen Fachkenntnisse vermittelt die IUBH im Fernstudiengang „Gesundheitspsychologie“. Details finden Sie im Infomaterial.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Gesundheitspsychologie: Studiengänge und Infos

Gesundheitspsychologie berufsbegleitend im Detail

Das Gesundheitsbewusstsein der Menschen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Aus diesem Grund gewinnt nicht nur das klassische Vollzeit Gesundheitspsychologie Studium immer mehr an Bedeutung und Zuspruch, sondern auch die berufsbegleitenden Varianten. Die Gesundheitspsychologie beschäftigt sich damit, herauszufinden, welche Einflüsse Menschen krank machen können, was uns hilft gesund zu bleiben und wie Präventionsmaßnahmen aussehen können.

Stress und andere Krankheiten können nicht nur unser Privatleben belasten, sondern haben dann auch Auswirkungen auf unseren beruflichen Alltag. Dieses Problem haben Unternehmen und Arbeitgeber längst erkannt, so spielt das Thema Work-Life-Balance in der Arbeitswelt eine immer größere Rolle. Sportprogramme, Stressabbau und eine gesunde Ernährung gehören in vielen Unternehmen zum Standardprogramm. Die Gesundheitspsychologie hat somit überall erhebliche Gewichtung und Experten auf diesem Gebiet sind schwer gefragt. Ein Abendstudium oder Fernstudium Gesundheitspsychologie bereitet Sie bestmöglich auf diese Herausforderungen vor.

Passende Hochschulen und Studiengänge

Finden Sie mit uns direkt den passenden Studiengang. Wir haben für Sie alle Hochschulen recherchiert, die ein berufsbegleitendes Gesundheitspsychologie Studium anbieten.

Fernstudium Gesundheitspsychologie

Diese Fernstudiengänge in Gesundheitspsychologie gibt es aktuell:

Gesundheitspsychologie als berufsbegleitendes Präsenzstudium

Auch als Abendstudium oder Wochenendstudium haben Sie eine Auswahl an Studienprogrammen:

Gesundheitspsychologie als berufsbegleitende Weiterbildung

Sie werden bei den akademischen Studiengängen nicht fündig? Vielleicht kommt ja auch eine berufsbegleitende Weiterbildung für Sie in Frage. Auch hier gibt es zwei Varianten: als Fernlehrgang oder Präsenzveranstaltung vor Ort.

Hochschultipp

Sponsored

Das Fernstudium Prävention und Gesundheitspsychologie an der SRH Fernhochschule bietet Ihnen gleich vier Spezialisierungsmöglichkeiten. Richten Sie das Studium nach Ihren beruflichen Zielen aus und erwerben Sie den Bachelor of Arts in sechs Semestern. Mehr Details im Infomaterial.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Ein symbolisch gezeichnetes Textdokument, auf dem unten rechts ein Haken zu erkennen ist

Voraussetzungen

Wenn Sie sich für ein berufsbegleitendes Gesundheitspsychologie Studium mit Bachelor-Abschluss interessieren, sollten Sie im besten Fall Abitur oder Fachabitur vorweisen können. An einigen Hochschulen ist das berufsbegleitende Studium auch ohne Abitur nur mit beruflicher Qualifikation möglich.

Ein Master in Gesundheitspsychologie verlangt von seinen Bewerbern ein erfolgreich abgeschlossenes Erststudium mit 180 Creditpoints. Im Idealfall stammt dieser erste Hochschulabschluss (egal, ob Bachelor oder ein vergleichbarer Abschluss) aus einem themenverwandten Fachbereich statt. In manchen Fällen ist auch eine mindestens einjährige Berufserfahrung im Bereich des Gesundheitswesens Voraussetzung.

Diese Voraussetzungen gelten in der Regel sowohl für ein Fernstudium Gesundheitspsychologie als auch für berufsbegleitende Präsenzstudienangebote.

Eine symbolisch gezeichnete Hand hält einen Geldsack

Kosten

Die meisten Hochschulen, die das Gesundheitspsychologie Studium berufsbegleitend im Angebot haben, sind private Hochschulen. Aus diesem Grund fallen bei allen Anbietern Studiengebühren sowohl für ein Fernstudium als auch für ein Präsenzstudium an. Diese Kosten liegen in der Regel zwischen 10.000 und 15.000 Euro für das gesamte Studium.

Zahlbar sind diese Gebühren meist monatlich, pro Semester oder in einem Gesamtbetrag. Manchmal kommen noch weitere Kosten für die Prüfungsanmeldung oder eine Einschreibungsgebühr hinzu. Alles Wichtige zu den Studienkosten und möglichen Finanzierungen finden Sie auch in unseren Rubriken

Ein symbolisch gezeichnetes Buch, welches aufgeschlagen ist und in das ein Stift schreibt

Studieninhalte

Das Abend- sowie Fernstudium Gesundheitspsychologie setzt sich thematisch aus Elementen der Psychologie, des Gesundheitsmanagements und der Soziallehre zusammen. Wie entsteht Stress? Welche Ursachen können Suchterkrankungen haben? Wie kann gegen Krankheitsfaktoren präventiv vorgegangen werden? Welche Maßnahmen reduzieren die psychische Belastung? All diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Studiums. Dabei erhalten Sie ein breites fachliches Know-how.

Diese Inhalte können Ihnen im Studienverlauf begegnen:

  • Gesundheitswissenschaften
  • Gesundheits- & Sozialsystems
  • Gesundheitssoziologie
  • Psychologie
  • Prävention, Gesundheitsförderung und Rehabilitation
  • Persönlichkeitspsychologie
  • Psychische Therapie von Krankheiten
  • Sozialpsychologie
  • Medizinische Rehabilitationspsychologie
  • Suchthilfe und Suchttherapie
  • Schmerztherapie

Welche Inhalte in Ihrem Studium genau vorkommen, erfahren Sie auf den Webseiten der Hochschulen. Dort finden Sie auch Angaben zu möglichen Schwerpunkten, die je nach Anbieter im Studienverlauf wählbar sind. Einen Überblick über alle Hochschulen für ein berufsbegleitendes Gesundheitspsychologie Studium finden Sie in unserer umfassenden Datenbank, dort können Sie auch kostenlos und unverbindlich Infomaterial bei den Hochschulen anfordern.

Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium?

Die erste Entscheidung, die Sie auf dem Weg zum Gesundheitspsychologie Studium treffen müssen, ist die Wahl nach einer geeigneten Studienform. Sie können bei einem Gesundheitspsychologie Studium zwischen den beiden folgenden Modellen wählen:

  1. Fernstudium
  2. Berufsbegleitendes Präsenzstudium (vor allem Abendstudium)

Möchten Sie Ihr Studium zeitlich und örtlich flexibel sowie unabhängig absolvieren und am liebsten im eigenen Rhythmus im Selbststudium lernen? Dann ist ein Fernstudium Gesundheitspsychologie die beste Alternative. Hierbei sind Sie komplett frei und können das Lerntempo und den Lernort an Ihre äußeren Umstände anpassen. Bei einem berufsbegleitenden Präsenzstudium sind Sie richtig, wenn Sie gerne feste Zeiten für das Studium und einen geregelten Ablauf haben wollen. Außerdem können Sie Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten knüpfen.

Wenn Sie sich erstmal generell einen Überblick über die Unterschiede von Fern- und Präsenzstudium machen wollen, empfehlen wir Ihnen, unseren Artikel "Präsenzstudium oder Fernstudium: Ein Überblick" zu lesen.

Wussten Sie, dass ...

… es mindestens sechs Gesichtsausdrücke beim Menschen gibt: Glücklich, Traurig, Ekel, Angst, Wut und Überraschung?

… Schlafstörungen das Immunsystem angreifen und die Abwehrkräfte schwächen können?

21 Hochschulen, die Gesundheitspsychologie berufsbegleitend anbieten

Alle Ergebnisse

War dieser Text hilfreich für Sie?

3,88 /5 (Abstimmungen: 8)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de