Fernstudium Pharmazie

Die Pharmaindustrie macht einen großen Teil unserer Wirtschaft aus und bietet ein interessantes Arbeitsgebiet, das über den reinen Apothekerberuf hinausgeht. Dementsprechend beliebt ist das Pharmaziestudium bei Abiturienten. Doch wie sieht es mit einem Fernstudium Pharmazie aus? Wir haben Ihnen hier alle Infos zum Ablauf, den Inhalten und Kosten zusammengestellt!

Fernstudium Pharmazie – gibt es das?

Die schlechte Nachricht direkt zu Beginn: Wenn Sie aus den unterschiedlichsten Gründen nicht die Möglichkeit haben, ein klassisches Vollzeitstudium mit Präsenzpflicht zu absolvieren und sich daher für ein Fernstudium Pharmazie interessieren, sieht das Angebot leider sehr schlecht aus – zumindest für das klassische Pharmaziestudium, an dessen Ende die Zulassung zum Apothekerberuf steht. Denn durch die Laborarbeiten innerhalb des Studiums und die obligatorischen Praxisphasen ist ein reines Fernstudium Pharmazie leider nicht möglich.

Allerdings gibt es einige fachverwandte Angebote, die auch als Fernstudium möglich sind. Dabei handelt es sich allerdings vor allem um Weiterbildungen, also nicht um ein akademisches Studium. Für Studieninteressierte gibt es nur eine sehr kleine Auswahl an Masterstudiengängen im Bereich Pharmazie.

TIPP: Wenn ein berufsbegleitendes Präsenzstudium für Sie in Frage kommt, vergrößert sich das Studien- bzw. Weiterbildungsangebot im Bereich Pharmazie noch einmal, denn viele Angebote erfordern obligatorische Präsenzphasen. Diese sind in der Regel aber nicht allzu häufig, sodass es in der Regel problemlos möglich ist, nebenbei weiter zu arbeiten.

Info

An der Universität des Saarlandes ist es möglich, das klassische Pharmaziestudium in Teilzeit bzw. individuell zu studieren. Falls das für Sie von Interesse ist, sollten Sie sich mit der dortigen Studienbetreuung in Verbindung setzen.

Fernstudium Pharmazie:
Diese Alternativen gibt es

Pharmazie ist ein spannendes Themenfeld. Neben den naturwissenschaftlichen Inhalten wie Biologie und Chemie spielen auch medizinische Aspekte eine große Rolle im Studium. Dadurch wird Pharmazie zu einem sehr anspruchsvollen Studium. Das wird im Fernstudium, wenn man sich die Inhalte oft selbstständig erarbeiten muss, natürlich nicht einfacher.

Bei den angebotenen Fernstudiengängen spielt in der Regel zudem auch noch der betriebswirtschaftliche Aspekt eine große Rolle, denn die Pharmaindustrie macht einen erheblichen Teil unserer Wirtschaft aus und ist ein großer Arbeitgeber. Das heißt, Module im Bereich BWL und Management stehen ebenfalls auf dem Lehrplan.

Doch welche Voraussetzungen gibt es eigentlich, um ein Fernstudium im Pharmaziebereich zu beginnen und wie sehen die Inhalte genau aus? Wir liefern Ihnen im Folgenden die passenden Infos.

Studieninhalte

In einem Pharmaziestudium geht es natürlich vor allem um die Naturwissenschaften: Biologie, Chemie und Physik, aber auch Mathematik nehmen einen großen Teil des Lehrplans ein. Wenn Sie sich für ein Pharmaziestudium interessieren, sollte Ihnen also bewusst sein, dass Sie im Studium von Formeln, Zahlen, biologischen Prozessen und chemischen Reaktionen begleitet werden.

Pharmazie Studierende vor AnatomiemodellDurch die naturwissenschaftlichen Inhalte werden die Grundlagen für das pharmazeutische Fachwissen gelegt. Denn natürlich werden im Studium auch die branchenspezifischen Kenntnisse vermittelt: Von Pharmakologie über die Darreichungsform von Medikamenten, die Produktion, die Qualitätssicherung und die Zulassung von Pharmaprodukten – all das ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil im Pharmaziestudium.

Die Studien- und Weiterbildungsangebote beinhalten häufig einen wirtschaftlichen Schwerpunkt, das heißt, es dreht sich nicht alles nur um Naturwissenschaften und medizinische Inhalte. Stattdessen spielen auch BWL und Management eine große Rolle im Lehrplan.

Einige exemplarische Inhalte aus einem Fernstudium im Bereich Pharmazie:

  • Physik
  • Organische Chemie
  • Molekularbiologie
  • Mathematik
  • Arzneimittelentwicklung
  • Klinische Entwicklung
  • Biopharmazie und Toxikologie
  • Physiologie und Grundlagen der Medizin
  • Pharmaspezifisches Recht
  • Qualitätssicherung
  • Allgemeine VWL
  • Allgemeine BWL
  • Projektmanagement

Je nach Studiengang – besonders bei den Masterstudiengängen – gibt es natürlich verschiedene Schwerpunkte, z. B. Sicherheitsaspekte in der Pharmazie oder Medizintechnik.

Passende Anbieter finden

Das klassische Pharmaziestudium gibt es zwar nicht als Fernstudium, aber es gibt einige fachverwandte Master-Angebote:

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für ein Fernstudium in der Pharmazie unterscheiden sich je nach gewähltem Studiengang. Da das Bachelorangebot so gering ist, sollten Sie im besten Fall schon einen Hochschulabschluss in einem verwandten Bereich haben oder über einschlägige Berufserfahrung verfügen, denn die meisten Angebote richten sich an Studieninteressierte mit Vorkenntnissen.

Voraussetzungen für ein akademisches Fernstudium:

Bachelor:

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife oder
  • Berufliche Qualifikation plus berufliche Fortbildung nach dem Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg oder
  • Praktische Berufserfahrung
  • Vorpraktikum in der Pharmabranche
  • Ausreichende Englischkenntnisse
  • Nachweis einer beruflichen Tätigkeit im passenden Umfeld von mindestens einer halben Stelle

Master

  • Erster Universitätsabschluss in einem relevanten Fach wie Biologie, Chemie, Biochemie, Pharmazie etc.
  • Berufserfahrung

Voraussetzungen für eine nicht-akademische Weiterbildung:

  • Einschlägiges Vorwissen
  • Berufserfahrung in der Pharmabranche
  • Abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitsbereich

Bitte erkundigen Sie sich immer beim Anbieter Ihrer Wahl nach den spezifischen Voraussetzungen, da diese sich je nach Studien- und Weiterbildungsangebot unterscheiden können.

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an Naturwissenschaften und Medizin
  • Affinität zu Zahlen und Formeln sollte vorhanden sein
  • Wirtschaftliche Themen sollten Sie nicht langweilen

Wussten Sie, dass ...

... weiße Blutkörperchen 13 Tage leben, rote Blutkörperchen dagegen 120 Tage?

… das größte Anbaugebiet für Tabakpflanzen in Deutschland in der Pfalz liegt?

… das erste Antibiotikum Penicillin 1928 durch Zufall entdeckt wurde?

Kosten & Dauer

Da das Studienangebot so unterschiedlich ist und von berufsbegleitenden Bachelorstudiengängen über Masterstudiengänge bis hin zu Fernlehrgängen reicht, können wir keine pauschale Aussage zu den Kosten und der Dauer machen. Wir listen Ihnen aber in der untenstehenden Tabelle einige Beispiele für die jeweiligen Studien- bzw. Lehrgangsangeboten mit Dauer und Kosten auf, sodass Sie sich einen ersten Überblick über die Spannbreite machen können.

Während man bei klassischen Vollzeitstudiengängen an staatlichen Hochschulen und Universitäten in der Regel nur den Semesterbeitrag bezahlen muss, kommen bei berufsbegleitenden Studiengängen und Lehrgängen in der Regel monatliche Kosten auf Sie zu. Sie sollten sich also im besten Fall schon im Vorfeld über die Finanzierung Gedanken machen, damit Ihr Fernstudium nicht daran scheitert.

Hochschule
AbschlussKostenDauer
SRH FernhochschuleBachelor of Science (B.SC.)378 Euro/Monat Gesamtkosten: 15.876 Euro) 7 Fachsemester (42 Monate), Lernaufwand 10-20 Stunden pro Woche
SRH Fernhochschule/Springer CampusZertifikat1.680 Euro in zwei Raten
6 Monate
Hochschule SchmalkaldenZertifikat1.950 Euro/Semester zuzüglich Semesterbeitrag Gesamtkosten: 3.900 Euro zzgl. Semesterbeitrag 2 Semester
PharmaakademieIHK-AbschlussAuf AnfrageBei Online-Variante individuell
Hochschule FreseniusMaster of Science (M.Sc.)480-530 Euro/Monat3 Semester
Beuth Hochschule für Technik BerlinZertifikat850 Euro1 Semester

Wie läuft ein Fernstudium Pharmazie ab?

Verschiedene Tabletten auf PackungsbeilageDer Vorteil bei einem reinen Fernstudium: Sie lernen im Selbststudium und können sich Ihre Zeit absolut flexibel selbst einteilen – ist es gerade eine stressige private Zeit, können Sie Ihr Lernpensum etwas reduzieren, genauso gut können Sie aber auch mehr Module belegen, wenn es Ihnen gerade passt. In der Regel können Sie die vorgegebene Studiendauer auch ohne Probleme kostenfrei verlängern.

Das Lehrmaterial wurde Ihnen früher in Form eines Studienbriefes ausgedruckt per Post zugeschickt, mittlerweile bieten eigentlich alle Anbieter von Fernstudiengängen und Fernlehrgängen einen Online-Campus an. In der Regel haben Sie aber trotzdem noch die Wahl und können sowohl auf dem Papier als auch online lernen.

Bei der digitalen Version können Sie alle Vorlesungen und Seminare online abrufen und haben außerdem die Möglichkeit, mit Dozenten sowie Kommilitonen und Kommilitoninnen in Kontakt zu treten und Fragen zu stellen, Probleme zu diskutieren oder bearbeitete Aufgaben abzugeben. Das digitale Angebot entwickelt sich immer weiter und neben den klassischen Videos gibt es mittlerweile auch interaktive Podcasts sowie Live-Vorlesungen etc.

Häufig werden auch Präsenzveranstaltungen angeboten. Diese Präsenzphasen sind bei einem reinen Fernstudium in der Regel freiwillig und müssen nicht wahrgenommen werden, wenn es Ihnen nicht passt. Es ist jedoch eine schöne Möglichkeit, Dozenten und Mitstudierende persönlich zu treffen sowie Fragen direkt zu stellen.

Normalerweise müssen Sie für Prüfungen vor Ort sein. Daher haben viele Fernstudienanbieter mehrere Studienzentren, an denen Sie die Prüfungen ablegen können. Mittlerweile gibt es aber auch manche Anbieter, bei denen man auch die Prüfungen online ablegen kann. 

Anerkennung des Fernstudiums

Bei einem Fernstudium ist es wichtig, sich das Abschlusszertifikat bzw. Zeugnis genau anzusehen, denn es gibt immer wieder auch schwarze Schafe unter den Anbietern, bei denen die Inhalte irrelevant sind. Und wenn ihr Abschluss nicht offiziell anerkannt wird, haben Sie nachher Zeit und Geld zum Fenster raus geworfen.

Daher sollten Sie darauf achten, einen seriösen Anbieter auszuwählen und sich die Siegel für den Studiengang genau anzusehen.

Seriöse Siegel sind zum Beispiel das von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) oder von der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA). Bei nicht-akademischen Fernlehrgängen gibt es die AZAV-Zertifizierung, die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung, die auch durch einen Bildungsgutschein gefördert werden kann.

Alternative berufsbegleitendes Präsenzstudium

Gerade im Bereich Pharmazie gibt es einige Angebote, die zwar berufsbegleitend studiert werden können, allerdings eine Präsenzpflicht voraussetzen. Falls das für Sie in Frage kommt, vergrößert sich das Studienangebot noch einmal, gerade im Masterbereich.

Grundsätzlich hilft es immer, sich den Studienverlaufsplan genau anzusehen, da es häufig auch Angebote mit Präsenzphasen gibt, diese aber zum Beispiel nur einmal im Monat oder sogar nur einmal im Semester stattfinden.

Es lohnt sich also, sich genau zu informieren, wenn Sie sich für ein Fernstudium oder ein berufsbegleitendes Studium im Bereich Pharmazie interessieren, denn das Angebot ist zwar insgesamt überschaubar, aber die einzelnen Angebote sind vielfältig!

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de