Medieninformatik – Fernstudium & berufsbegleitendes Studium

Suchen Sie seriöse Informationen zu einem berufsbegleitenden Medieninformatik Studium, z.B. als Abendstudium oder Fernstudium? Nachfolgend finden Sie alles, was Sie wissen müssen. Wir listen alle Studienmöglichkeiten auf und haben auch einen Überblick, welche Studieninhalte im Abend- oder Fernstudium Medieninformatik vermittelt werden.

Sie verfügen über eine Affinität zur IT, möchten dieses Wissen jedoch an ein weiteres spannendes Arbeitsfeld knüpfen? Dann bietet das Studium der Medieninformatik eine interessante Möglichkeit das eigene IT-Wissen auf sehr unterschiedlichen und spannenden Feldern anzuwenden. Denn digitale Medien sind vielschichtiger als sie auf den ersten Blick erscheinen mögen und reichen von Softwaretechnik über Game Design bis hin zu Computeranimation und Künstliche Intelligenz.

Die Medieninformatik ist ein noch junger, aber überaus erfolgreicher Teilbereich der Informatik. Seit Anfang der 90er Jahre existiert die Medieninformatik als Forschungs- und Entwicklungsbereich in der Informatik und hat sich inzwischen einen hohen Stellenwert erkämpft. Grund für diese Entwicklung ist die immer weiter voranschreitende Digitalisierung. Inzwischen kann nahezu alles im Medienbereich digitalisiert oder digital bearbeitet werden.

Die rasch voranschreitende Entwicklung der Medien- und IT-Welt, insbesondere im Bereich der Mobilgeräte, schafft einen hohen Bedarf an Medieninformatikern. Sie arbeiten in Multimedia- und Software-Unternehmen, Sendeanstalten, Agenturen oder freiberuflich. Die Tätigkeitsfelder sind vielfältig und reichen von Digitaler Filmproduktion, Grafik-Programmierung und E-Commerce bis hin zu Video-Design und Online-Redaktion. Um hier beruflich Fuß zu fassen und aktiv neue medieninformatische Produkte mitzugestalten, ist ein Studium der Medieninformatik eine ideale Grundlage. Nachfolgenden finden Sie alle Infos zum berufsbegleitenden Fernstudium oder Abendstudium.

Wussten Sie, dass...

...der erste Diplom-Studiengang für Medieninformatik in Deutschland 1990 an der Hochschule Furtwangen angeboten wurde?

...2012 gut 700 Millionen Smartphones verkauft wurden?

...jeden Tag über 80 Mio. Bilder auf Instagram hochgeladen werden?

...heute alle zwei Minuten so viele Fotos gemacht werden wie die gesamte Menschheit zwischen 1826 und 1900 geschossen hat?

Medieninformatik:
Studiengänge und Infos

Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium?

Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten, in welcher Variante Sie im Bereich Medieninformatik nebenberuflich studieren können:

1. als Fernstudium
2. als berufsbegleitendes Präsenzstudium

Wir listen nachfolgend getrennt die Studiengänge beider Varianten auf. Wenn Sie sich erstmal generell einen Überblick über die Unterschiede von Fern- und Präsenzstudium machen wollen, empfehlen wir die komplette Gegenüberstellung beider Studienformen.

Medieninformatik Fernstudium

Die vielfältigsten Möglichkeiten, Medieninformatik neben dem Beruf zu studieren, bietet ein Fernstudium.

Medieninformatik als berufsbegleitendes Präsenzstudium

Wenn Ihnen ein vorgegebener Zeitplan lieber ist und Sie bevorzugen, mit Mitstudierenden zu lernen, ist ein Studium mit Präsenzzeiten die bessere Wahl für Sie. Allerdings ist hier das Angebot im Bereich der Medieninformatik eher gering.

Master/MBA

Derzeit leider kein Angebot vorhanden.

Alternative: Nicht-akademische Weiterbildung

Statt Studium lieber eine Weiterbildung? Auch damit können Sie beruflich vorankommen. Vor allem, wenn es sich um eine zeitlich und inhaltlich umfangreiche Maßnahme handelt. Je nach Präferenz, können Weiterbildungen ebenfalls als Präsenz- oder Fernlehrgang durchgeführt werden. 

Zertifikat

Derzeit leider kein Angebot vorhanden.

Medieninformatik berufsbegleitend: Voraussetzungen, Kosten, Studieninhalte

Studierte Medieninformatiker arbeiten in der Software Entwicklung, im Game Design und konzipieren Apps. Sie können aber genauso als Berater arbeiten, IT-Projekte leiten oder Online-Marketing und Produktmanagement betreiben. Sie können also programmiertechnische Aufgaben übernehmen, aber auch im Bereich Beratung, Vertrieb und Management Funktionen innehaben. Mit der zunehmenden Digitalisierung entstehen immer mehr Jobs und die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten wächst.

Voraussetzungen

Wer in der Medieninformatik beruflich durchstarten möchte, sollte vor allem kommunikativ sein, lösungsorientiert denken und gerne im Team arbeiten, denn viele Aufgaben fallen projektweise an und verlangen neben den fachlichen Fähigkeiten auch gute Soft Skills. Daneben gibt es aber selbstverständlich noch formale Kriterien zu erfüllen. Wenn Sie das Abitur oder Fachabitur haben, ist die Zulassung zum Medieninformatik Studium am einfachsten, denn dann verfügen Sie über die sogenannte Hochschulzugangsberechtigung, die verlangt wird.

Allerdings öffnen sich immer mehr Hochschulen für Bewerber ohne Abitur. Besonders Studiengänge, die sich an Berufstätige richten, können mit einem bestimmten Maß an beruflicher Erfahrung ohne höheren Schulabschluss aufgenommen werden. Das gilt sowohl für Fernstudiengänge als auch für Abend- und Teilzeit-Studiengänge, die lokal studiert werden.

Kosten

Die Kosten eines Medieninformatik Fernstudiums sind nicht bei allen Anbietern gleich und sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Bei einigen Anbietern zahlt man pro Modul, bei anderen pro Semester. Auch die Studienlänge spielt eine Rolle – oft kann das Studium kostenfrei verlängert werden, manchmal wird eine Streckung von Inhalten auf einen größeren Zeitraum auch teurer. Sie sollten die Gebühren und die dafür gebotenen Leistungen also sorgsam vergleichen.

Der monatliche Betrag beträgt nicht selten mehr als 300 Euro. Für ein komplettes Studium kommen schnell mehr als 10.000 Euro zusammen. Allerdings gibt es auch genug Hochschulen, die ein günstigeres Studium anbieten, insbesondere staatliche Universitäten und Fachhochschulen. Für einen Bachelor hier sollte man mindestens 3.000 Euro an Studiengebühren und -beiträgen einplanen.

Welche Kosten sonst noch so auf Sie warten, haben wir hier zusammengestellt.

Studieninhalte

Inhalte des Studiums können z.B. folgende sein:

  • Allgemeine Informatik (Mathematik, Programmierung, Theoretische Informatik etc.)
  • Technische Informatik (Betriebssysteme, Rechnerarchitektur, Datenbanken, Softwaretechnik etc.)
  • Wirtschaftsinformatik (Grundlagen BWL und Marketing, Anwendungssysteme etc.)
  • Medieninformatik (Medientechnik und -produktion, Kommunikationstechnik, Multimediaanwendungen etc.)
  • Projektmanagement
  • Visualistik
  • Digitale Medien
  • IT-Sicherheit
  • Programmierung

Darüber hinaus bieten sowohl Bachelor- als auch Master-Studiengänge die Möglichkeit der Spezialisierung innerhalb des Studiums. Mögliche Schwerpunkte sind:

  • Softwaretechnik
  • Game Design/Game Engineering
  • Künstliche Intelligenz (AI)
  • Mobile Computing/Mobile Communication
  • Computeranimation/3-D-Design

Hier finden Sie alle nebenberuflichen Studiengänge im Bereich Medieninformatik, die es in Deutschland gibt. Sie können nach Fernstudium oder berufsbegleitendem Präsenzstudium sowie Abschlüssen sortieren.

Nicht das Richtige gefunden?

Sie finden Medieninformatik spannend, sind sich aber nicht sicher, ob es das Richtige für Ihre Karrierepläne ist? Wir haben in unserer Studiengangsübersicht mögliche Alternativen zu diesem Studiengang zusammengestellt. Dazu zählen unter anderem:

Den Komplettüberblick aller berufsbegleitenden Studiengänge in Deutschland finden Sie in unserer

Hochschuldatenbank

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de