Fernstudium Hebamme

Menschen dabei zu begleiten, neues Leben auf die Welt zu bringen, ist sicher einer der schönsten Berufe. Dementsprechend beliebt ist der Beruf der Hebamme. Bisher war es eine klassische Ausbildung, doch ab 2020 wird der Beruf akademisiert. Aber gibt es auch ein Fernstudium Hebamme? Hier finden Sie alle Infos!

*Anmerkung: Mit der Verwendung des Begriffes Hebamme ist auch immer der Entbindungspfleger gemeint.

Fernstudium Hebamme – ein Überblick

Hinweis: Während in Europa fast überall Hebammenkunde als Studienfach (Bachelor of Midwifery) angeboten wird, handelt es sich in Deutschland bisher um einen Ausbildungsberuf. Damit schnitten deutsche Hebammen im europäischen Vergleich immer schlechter ab und hatten klare Nachteile, wenn sie innereuropäisch ihren Arbeitsplatz wechseln wollten. Zum 18. Januar 2020 wird nun eine EU-Richtlinie umgesetzt, die besagt, dass Hebammenkunde auch in Deutschland akademisiert und jetzt als duales Studium angeboten wird. Dementsprechend kann sich am Studienangebot in der nächsten Zeit noch viel ändern und es lohnt sich, zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu recherchieren, falls momentan nicht das passende dabei ist.

Die Arbeit als Hebamme ist meistens sehr positiv: Hebammen und Entbindungspfleger helfen Frauen und Familien dabei, neues Leben auf die Welt zu bringen und erleben regelmäßig Momente von großem Glück. Aber nicht immer verläuft eine Geburt reibungslos und nicht immer geht es Mutter und/oder Kind gut nach der Geburt. Von Hebammen wird daher ein großes Know-how in verschiedenen Bereichen gefordert: fachlich, aber auch menschlich und medizinisch müssen sich Hebammen sehr gut auskennen. Hebammen tragen also viel Verantwortung und während die Arbeitsbedingungen durch politische Entscheidungen und das Schließen von Kreißsälen in vielen Kliniken immer schlechter werden, steigen die Ansprüche an Hebammen stetig. Trotzdem ist es für viele immer noch ein Traumberuf und die Nachfrage nach Fachkräften steigt weiterhin.

Gibt es ein Fernstudium Hebammenkunde?

Bisher war der Beruf der Hebamme ein Ausbildungsberuf. Anfang des Jahres 2020 wird die Ausbildung durch ein (duales) Studium ersetzt werden. Aber wie sieht es mit einem Hebammen Fernstudium aus? Gibt es das? Die Antwort ist leider negativ, denn ein reines Fernstudium Hebammenkunde gibt es nicht. Da der Beruf der Hebamme sehr praktisch ist, lässt sich ein reines Fernstudium leider nicht umsetzen. Praxisphasen sind unerlässlich, um verschiedene Szenarien kennenzulernen und die Aufgaben einer Hebamme hautnah mitzuerleben.

Bei den meisten Studienangeboten handelt es sich daher um duale Studiengänge, bei denen die Studierenden zusätzlich eine Hebammenschule oder Gesundheitsschule o. Ä. besuchen sowie einen Praxispartner haben und damit gleichzeitig noch die reguläre Ausbildung zur Hebamme abschließen.

Fernstudium Hebamme:
Diese Möglichkeiten haben Sie

Das Angebot an passenden Fernstudiengängen ist sehr überschaubar, aber wir fassen im Folgenden die wichtigsten Punkte zum Hebammen Fernstudium für Sie zusammen:

Studieninhalte

Grundsätzlich sind die dualen Studiengänge für Hebammen auch darauf ausgelegt, dass Sie sich nach Ihrem Abschluss selbstständig machen können. Daher spielen auch betriebswirtschaftliche Inhalte neben den fachspezifischen Aspekten eine große Rolle. Bei den Fernstudiengängen lassen sich die Inhalte nur schwer verallgemeinern, da die Angebote so unterschiedlich sind. Trotzdem haben wir einen kleinen Überblick zusammengestellt, was Sie im Fernstudium Hebamme erwarten können.

Mögliche Inhalte im Fernstudium Hebamme:

  • Wissenschaftliches Arbeiten und Forschungsmethoden
  • Praxisanleitung
  • Grundlagen der Hebammenarbeit
  • Entwicklung des Kindes
  • Ethische Fragestellungen
  • Frauen-, Familien- und Kindergesundheit

Passende Anbieter finden

Hier finden Sie das sehr spärliche Angebot an Fernstudiengängen für Hebammen. Es sind keine reinen Fernstudiengänge, sondern vielmehr berufsbegleitende Präsenzstudiengänge, allerdings sind die Präsenzphasen sehr gering und der größte Teil ist als Selbststudium möglich.

Voraussetzungen

Für ein Fernstudium Hebammenkunde gibt es eher Masterstudiengänge und auch die (Präsenz-)Bachelorstudiengänge richten sich oft an ausgebildete Hebammen. Wenn Sie also als Quereinsteiger/-in den Hebammenberuf von Grund auf erlernen wollen, funktioniert das momentan nicht als Fernstudium.

Zur Sicherheit sollten Sie sich auch immer bei der jeweiligen Hochschule informieren, da die Voraussetzungen abweichen können.

Formale Voraussetzungen:

Bachelor:

  • Hochschulzugangsberechtigung (z. B. durch Abitur, Fachabitur, abgeschlossenes Hochschulstudium etc.)
  • Berufszulassung als Hebamme
  • Ausreichende Deutschkenntnisse

Master:

  • Erster Hochschulabschluss (am besten Bachelor of Midwifery oder nahestender Studiengang)
  • Je nach Hochschulabschluss auch noch eine abgeschlossene Ausbildung zur Hebamme
  • (mehrjährige) Berufserfahrung als Hebamme
  • Ausreichende Englischkenntnisse

Persönliche Voraussetzungen

  • Geduld und Stressresistenz
  • Hohe soziale Kompetenz

Wussten Sie, dass ...

… Babys in den ersten Lebensmonaten gleichzeitig schlucken und atmen können?

… Babys im Vergleich zu Erwachsenen doppelt so viele Geschmacksknospen in der Zunge haben? Ihr Gehirn kann die verschiedenen Geschmacksrichtungen allerdings noch nicht einordnen.

… Babys mehr Knochen als Erwachsene haben? Im Laufe der Zeit wachsen manche Knochen zusammen. So reduziert sich die Anzahl der Knochen und gleichzeitig wird das Skelett stabiler.

Kosten & Dauer

Bachelorstudiengänge dauern in der Regel etwa sieben Semester, Masterstudiengänge für Hebammen vier Semester. Bei den Bachelorstudiengängen können Sie sich allerdings oft Ihre bisherige Tätigkeit oder Ausbildung anrechnen lassen und so die Studienzeit verkürzen. Wenn Sie also schon ausgebildete Hebamme sind, können Sie bei vielen Hochschulen in ein höheres Semester einsteigen. Für genauere Informationen sollten Sie sich aber an die entsprechende Hochschule wenden, denn nicht immer ist diese Vorgehensweise möglich.

Die Kosten fallen unterschiedlich aus, gerade bei Masterstudiengängen kann man aber mit mindestens 10.000 Euro für das Studium rechnen. Sie sollten sich also im Vorfeld schon einmal Gedanken über die Finanzierung machen, denn das Gehalt von Hebammen ist oft nicht besonders hoch.

HochschuleStudiengangAbschlussKostenDauer
Hochschule für GesundheitHebammenkunde nachqualifizierendBachelor of Science (B.Sc.)Keine Studiengebühren, nur Semesterbeitrag7 Semester im Blended Learning Prinzip mit Präsenzphasen (examinierte Hebammen können sich die ersten drei Semester anrechnen lassen)
Paracelsus Medizinische PrivatuniversitätEarly Life CareZertifikat und Master of Science2.380 Euro/Semester zzgl. Anmelde- und Prüfungsgebühren Gesamtkosten für Zertifikat plus Master in der Regelstudienzeit: ca. 15.080 Euro 4 Semester für das Zertifikat, 6 Semester für den Master
Medizinische Hochschule HannoverHebammenwissenschaftMaster of Science (M.Sc.)Gesamtkosten: ca. 10.000 Euro4 Semester

Wie läuft ein Fernstudium Hebamme ab?

Hebamme und schwangere Frau sitzen beim Gespräch zusammenBei einem Fernstudium ist der größte Pluspunkt natürlich die flexible Zeiteinteilung: Egal, welche privaten Verpflichtungen Sie haben – ob beruflich oder familiär –, Sie können sich Ihre Lernzeit im Selbststudium komplett selbst einteilen und damit immer dann lernen, wann es Ihnen passt.

Wie schon erwähnt, wird das Fernstudium Hebammenkunde nicht wirklich als reines Fernstudium angeboten. Es gibt immer wieder verpflichtende Präsenzzeiten bei den Hebamme Fernstudiengängen, so dass Sie bei Ihrer Planung auf diese Termine Rücksicht nehmen müssen. Allerdings sind diese Termine meist so gewählt, dass Sie auch weiterhin beispielsweise Ihrem Beruf nachgehen können, denn die Präsenzphasen finden meistens am Wochenende statt.

Den restlichen Lehrstoff können Sie online einsehen, da die meisten (Fern-)Hochschulen mittlerweile über einen Online-Campus verfügen, auf dem Sie Vorlesungen, Lernmaterial und Aufgaben digital abrufen können.

Zu den Prüfungen müssen Sie in der Regel ebenfalls immer persönlich an der Hochschule (oder bei Fernhochschulen an einem der Studienzentren) anwesend sein.

Alternative: duales Studium

Ein duales Studium ist zwar leider nicht mit einem Fernstudium zu vergleichen, aber vielleicht haben Sie ja doch die Möglichkeit für ein Präsenzstudium. Denn deutlich mehr Auswahl haben Sie, wenn Sie sich für ein duales Studium Hebammenkunde entscheiden. Dabei erlernen Sie den Beruf der Hebamme mit den dazugehörigen Praxisphasen und besuchen gleichzeitig die Universität, so dass Sie am Ende des Studiums in der Regel zwei Abschlüsse haben: ausgebildete Hebamme sowie den Bachelorabschluss.

Dieses Studium bietet sich auch an, wenn Sie schon ausgebildete Hebamme sind. Denn viele Hochschulen bieten für diese Fälle einen Quereinstieg an, so dass Sie nicht das gesamte Studium absolvieren müssen, sondern in einem höheren Semester einsteigen können. Falls das für Sie in Frage kommt, sollten Sie sich aber vorher unbedingt bei der jeweiligen Hochschule informieren, da jeder Anbieter das anders handhaben kann.

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de