Fernstudium Sprachen

Möchten Sie Ihre Sprachkenntnisse auffrischen oder haben Sie sogar den Anreiz eine komplett neue Sprache zu erlernen? In vielen Bereichen sind insbesondere verhandlungssichere Englischkenntnisse ein absolutes Must-have. Aber auch das Beherrschen anderer Fremdsprachen wird von Personalern gern gesehen. Wir haben Ihnen alle wichtigen Informationen zum Fernstudium Sprachen wie Voraussetzungen, Inhalte, Ablauf, Kosten und Anerkennung zusammengefasst.

Dank der Globalisierung ist sowohl die nationale als auch die internationale Zusammenarbeit von Unternehmen in nahezu allen Branchen sehr präsent. Da heutzutage so gut wie jedes Unternehmen Geschäftsbeziehungen ins Ausland pflegt, sind sprachlich qualifizierte Mitarbeiter gefragter denn je. Nicht nur die englische Sprache, auch Französisch und Spanisch finden in Europa sehr häufig ihre Anwendung.

Viele Bildungseinrichtungen haben das Potenzial erkannt und bieten ein Fernstudium oder Fernlehrgang in diesem Bereich an. Mit einem Fernstudium Sprachen werden Sie zwar nicht zwangsläufig auf einen konkreten Beruf vorbereitet, dafür erlangen Sie allerdings wichtige sprachliche Kenntnisse und können diese im Anschluss in Ihren Beruf mit einbringen. Je nach Studienform lernen Sie das Lesen, Schreiben, Verstehen und Sprechen der jeweiligen Fremdsprache und können ganz nebenbei auch im privaten Umfeld, beispielsweise auf der nächsten Auslandsreise, mit Sprachkenntnissen punkten.

Fernstudium Sprachen:

Ihr Karriere-Sprungbrett

Fernstudium Sprachen auf einen Blick

Regelstudienzeit

je nach Fernstudium 5 Monate bis 6 Semester

Gut zu wissen

  • überwiegend Fernlehrgänge ohne akademischen Abschluss
  • je nach Kurs auch ohne sprachliche Vorkenntnisse möglich

NC

selten, bei nicht-akademischen Fernlehrgänge nie

Das Richtige für...

... alle, die ihre Sprachkenntnisse auffrischen wollen oder eine komplett neue Sprache erlernen möchten

Welche Inhalte umfasst das Fernstudium Sprachen?

Auschnitt aus Europakarte, darauf verteilt sind kleine Herzen, bedruckt mit Flaggen europäischer LänderIm Fernstudium Sprachen lernen Sie die jeweilige Sprache gut zu beherrschen. Neben persönlichen Vorteilen bringt Ihnen dies besonders großen Vorteil im Beruf: Sie können neue Aufgaben übernehmen und von nun an mit internationalen Kunden und Verkäufern agieren. Häufig ähneln die Inhalte eines nicht-akademischen Fernlehrgangs denen eines akademischen Fernstudiums. Ein Unterschied ist, dass ein akademisches Fernstudium Sprachen weiter in die Tiefe geht und über einen bestimmten Schwerpunkt verfügt. Bei beiden Studienformen lernen Sie allerdings, die Sprache zu sprechen, Texte zu schreiben und zu lesen. Darüber hinaus setzen Sie sich mit Geschäftssprache und ggf. auch mit der professionellen Übersetzerkompetenz auseinander.

Schon während des Fernstudiums sind Sie in der Lage, Ihre neu erworbenen Kenntnisse anzuwenden. Beispielsweise indem Sie Telefonate führen, bei Meetings mitwirken oder E-Mails schreiben. Ein weiterer wichtiger Teil eines Fernstudiums Sprachen ist die Landeskunde. Dabei lernen Sie die Kultur und Mentalität der Menschen mithilfe von relevanten Informationen zu Land und Einwohnern besser kennen. Mit einem Fernstudium Sprachen bereiten Sie sich also nicht nur auf berufliche Herausforderungen vor, Ihre Fähigkeiten finden auch im alltäglichen Leben ihre Anwendung.

Welche Sprachen können Sie im Rahmen eines Fernstudiums erlernen?

In der Regel gibt es kaum eine Sprache, die Sie im Fernstudium Sprachen nicht erlernen können. Es gibt aber ein paar Sprachen, die besonders beliebt sind und die bei den meisten Anbietern als Fremdsprache angeboten werden:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Italienisch
  • Russisch
  • Türkisch
  • Griechisch

Wir empfehlen Ihnen, sich sowohl für die expliziten Studieninhalte als auch für das Sprachangebot bei Ihrem Wunschanbieter zu informieren.

Fernstudium Sprachen: Die passenden Fernstudiengänge

Ein Fernstudium bedeutet nicht zwangsläufig, dass Sie auch einen akademischen Abschluss erwerben. Denn der Begriff “Fernstudium” ist nicht geschützt und so ist bei vielen Anbietern auch bei Angeboten mit nicht-akademischem Abschluss die Rede von einem Fernstudium. Neben einem Bachelor Fernstudium können Sie beispielsweise einen Fernlehrgang mit abschließendem Zertifikat oder Zeugnis absolvieren. Besonders im Bereich Sprachen überwiegt das Angebot an nicht-akademischen Fernkursen. Wir schlagen vor, dass Sie sich zunächst einmal einen Überblick über das Studienangebot verschaffen und anschließend ganz individuell anhand Ihrer Wünsche und Vorstellungen entscheiden, welche Art von Fernstudium für Sie in Frage kommt.

Akademische Abschlüsse: Bachelor und Master

Nicht-akademischer Abschluss: Zertifikat

Welche Voraussetzungen sind zur Zulassung erforderlich?

Wie bereits kurz thematisiert, wird ein Fernstudium Sprachen überwiegend als Fernlehrgang mit einem Abschlusszertifikat oder -zeugnis angeboten. Darüber hinaus gibt es jedoch auch den ein oder anderen Fernstudiengang mit akademischem Abschluss, insbesondere im Bereich Übersetzer. Es kommt also ganz darauf an, was Sie sich von einem Fernstudium versprechen und welchen Nutzen Sie aus Ihren neu erlernten Kenntnissen und Fähigkeiten ziehen möchten. Aufgrund der verschiedenen Studienmodelle können die Voraussetzungen für das jeweilige Fernstudium Sprachen stark voneinander abweichen. Wir geben Ihnen im Folgenden einen Überblick über mögliche Zugangsvoraussetzungen. Für genaue Zugangsvoraussetzungen der einzelnen Studiengänge und Kurse empfehlen wir jedoch einen Blick auf das Profil Ihrer Wunschhochschule zu werfen. Schauen Sie dafür gern in unserer Hochschuldatenbank vorbei.

Voraussetzungen für nicht-akademische Fernlehrgänge

  • je nach Kurs sind sprachliche Vorkenntnisse erforderlich (Level A1-C2: siehe weiter unten)
  • für Sprachdiplom: mehrjähriger Englischunterricht
  • für Übersetzer: mittlere Reife oder gleichwertiger Abschluss

Voraussetzungen für akademische Fernstudiengänge

  • Hochschulzugangsberechtigung, z.B. durch allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Sprachkenntnisse der jeweiligen Fremdsprache (je nach Studiengang sind verschiedene Niveaustufen erforderlich: siehe weiter unten)

Ein Fernstudium Sprachen mit akademischem Abschluss wird überwiegend an privaten Hochschulen angeboten. So ist in den meisten Fällen für die Aufnahme kein bestimmter Notendurchschnitt erforderlich.

Unabhängig von den formalen Voraussetzungen ist es für die Aufnahme eines Fernstudiums im Bereich Sprachen auch wichtig, dass Sie sich für Sprache im Allgemeinen interessieren. Zudem kommt es nicht selten vor, dass Sie vor Studienbeginn bereits vorhandene Grundkenntnisse der jeweiligen Sprache, die Sie erlernen oder vertiefen möchten, nachweisen müssen. Dazu bieten Ihnen einige Anbieter die Möglichkeit, Ihre sprachlichen Vorkenntnisse vorab mit Hilfe eines Online-Tests zu überprüfen. Häufig besteht auch die Möglichkeit im Rahmen von Vorkursen Ihre Sprachkenntnisse aufzufrischen. Abhängig von Ihren bisherigen Sprachkenntnissen wird meist anhand eines Tests entschieden, auf welcher Niveaustufe Sie einsteigen.

Laut dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) gibt es folgende sprachliche Niveaustufen:

  • A - Elementare Sprachverwendung
  • B - Selbstständige Sprachverwendung
  • C - Kompetente Sprachverwendung

Diese Niveaustufen werden dann noch mal in jeweils zwei Stufen unterteilt:

  • A1 - Anfänger
  • A2 - Grundlegende Kenntnisse
  • B1 - Fortgeschrittene Sprachverwendung
  • B2 - Selbständige Sprachverwendung
  • C1 - Fachkundige Sprachkenntnisse
  • C2 - Annähernd muttersprachliche Kenntnisse

Wie läuft ein Fernstudium Sprachen ab?

Dass ein Fernstudium anders abläuft als ein Präsenzstudium ist Ihnen sicherlich bewusst. Während die Veranstaltungen bei einem Präsenzstudium zu festen Zeiten vor Ort stattfinden, lernen Sie im Fernstudium flexibel von zu Hause aus. Dafür bekommen Sie das Lehrmaterial per Post zugeschickt oder können online darauf zugreifen. Dieses arbeiten Sie eigenständig durch und geben es anschließend ab. Ihre Dozenten geben Ihnen ein ausführliches Feedback und sind auch während der Bearbeitungszeit für Sie da und beantworten fachliche Fragen. Je nach Studienart nehmen Sie auch an Online-Vorlesungen teil.

Eine Besonderheit beim Fernstudium Sprachen ist, dass Sie neben dem üblichen Lehrmaterial häufig auch Tonträger in Form einer CD oder eines USB-Sticks zugeschickt bekommen oder online auf Tondateien zugreifen können. Darauf befindet sich Tonmaterial, was Sie durch wichtige Gesprächssituationen begleitet und vor allem dafür sorgt, dass Ihre sprachliche Praxis nicht auf der Strecke bleibt. Zudem wird Ihre Kommunikationsfähigkeit per Telefon oder Videochat trainiert und abgeprüft. Es empfiehlt sich, neben dem „Pflichtteil“ auch Podcasts zu hören und fremdsprachliche Stammtische oder Konversationsgruppen zu besuchen, um Ihre Sprachpraxis zu vertiefen.

Sie fragen sich bestimmt, wie lange ein Fernstudium Sprachen dauert, richtig? Das kann man so pauschal allerdings nicht beantworten. Bei der Studiendauer kommt es ganz darauf an, für welche Art des Fernstudiums Sie sich entscheiden. Während ein Zertifikatskurs innerhalb weniger Monate absolviert werden kann, streckt sich ein Bachelorstudium in der Regel über sechs Semester.

Zwei weitere Faktoren, die bei der Studiendauer eine große Rolle spielen, sind Zeit und Motivation. Beim Fernstudium Sprachen sind Sie häufig sehr flexibel, was die Bearbeitungszeiten angeht. Sie können diese an Ihr persönliches Lerntempo anpassen. Viele Hochschulen bieten sogar eine kostenlose Verlängerung der Regelstudiendauer an. Vor Abschluss des jeweiligen Fernstudiums steht häufig eine Abschlussprüfung an. Bei akademischen Fernstudiengängen verfassen Sie als abschließende Prüfungsleistung die Bachelorthesis. Im Anschluss an ein Fernstudium, egal, ob mit akademischem oder nicht-akademischem Abschluss erhalten Sie ein anerkanntes Zeugnis, welches Sie Ihrem bisherigen oder zukünftigem Arbeitgeber vorlegen können.

Wie viel kostet ein Fernstudium Sprachen?

Bevor wir Ihnen einige Zahlen als Vergleichswert bieten, wollen wir noch einmal kurz darauf aufmerksam machen, dass Sie mit einem Fernstudium Sprachen in Ihre berufliche Zukunft investieren. Nicht nur mit einem akademischen Abschluss haben Sie gute Chancen auf ein höheres Gehalt. Auch mit einem abgeschlossenen Fernlehrgang kann es durchaus sein, dass Sie im Anschluss mehr verdienen als vorher. So haben Sie die Kosten dafür im Nu wieder reingeholt.

Natürlich sind die Kosten abhängig von Studienform und Dauer. Bevor Sie sich für ein geeignetes Fernstudium entscheiden, müssen Sie für sich selbst abwägen, inwieweit ein akademischer Abschluss für Ihre beruflichen Ziele erforderlich ist.

AnbieterFernlehrgang oder 
-studiengang
AbschlussDauerKosten
SGDEnglisch für AnfängerZeugnis14 MonateInformation auf Anfrage
AKADFranzösisch Sprachkurs
(A1-C2)
Zeugnis5 Monate98 € pro Monat
Euro-FHSpanischDiploma de Español
(Hochschulzertifikat)
9 Monate245 € pro Monat
AKADFachübersetzen Wirtschaft/TechnikBachelor of Arts36 Monate332 € pro Monat

(Stand 01/2021)

Wie wird ein Fernstudium anerkannt?

Dass Sie sich Gedanken um die Anerkennung Ihres Fernstudiums machen, ist gut und äußerst wichtig. Denn leider gibt es, wie beinahe in jedem Bereich, auch hier schwarze Schafe. Wenn Sie also überprüfen wollen, ob Ihr Wunschanbieter seriös ist, achten Sie darauf, dass das Fernstudium mit akademischem Abschluss von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen ist.

Bei Fernkursen ohne akademischen Abschluss sieht das etwas anders aus. Wie bereits erwähnt, schließen diese in der Regel mit einem Anbieterinternen Zertifikat ab und sind deshalb schlecht vergleichbar. Es kann also Sinn machen, Ihren Arbeitgeber im Vorfeld zu fragen, wie er zu Ihrem Wunsch-Fernkurs steht. So erfahren Sie, ob die Weiterbildung im aktuellen Unternehmen Sinn macht und bekommen vielleicht sogar wertvolle Tipps mit auf den Weg. Möglicherweise kommt dabei sogar eine anteilige Kostenübernahme des Kurses zur Sprache. Zudem können bei nicht-akademischen Fernstudiengängen neben dem bereits erwähnten ZFU-Siegel, die Industrie- und Handelskammer (IHK), die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) oder Testsieger-Siegel auf der Webseite als Orientierung dienen. Finden Sie einen Kurs ohne einen dieser Siegel, informieren Sie sich über die genauen Gründe. Es gibt zahlreiche Anbieter, wählen Sie Ihren Kurs also mit Bedacht aus.

Was die Anerkennung bei Arbeitgebern angeht, ist wichtig zu erwähnen, dass ein absolviertes Fernstudium mit akademischem Abschluss genauso anerkannt wird, wie ein abgeschlossenes Präsenzstudium. Doch auch ein Fernstudium Sprachen, was nicht mit einem Bachelor abschließt, ist alles andere als wertlos. In beiden Fällen zeigen Sie, dass Sie bereit sind, sich neben Ihrer beruflichen Tätigkeit weiterzubilden. Sie erhalten Anerkennung dafür, dass Sie Ihren Job, das Fernstudium und Ihr Privatleben unter einen Hut bekommen. Damit beweisen Sie, dass Sie sehr motiviert, lernbereit und belastbar sind.

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00/5 (Abstimmungen: 3)

Noch Fragen zum Thema Studium?

Spamschutz: Schreiben Sie das Wort "Beruf" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de