Physik – Fernstudium & berufsbegleitendes Studium

Sie gehören zu den besonderen Menschen, die ein Verständnis für Physik haben und möchten sich neben der Arbeit in diesem Bereich weiterbilden? Dann sollten Sie hier auf jeden Fall weiterlesen, denn wir haben viele Infos rund um das berufsbegleitende Präsenz- und Fernstudium Physik.

Die einen haben Physik in der Schule gehasst und baldmöglich abgewählt, die anderen haben voller Faszination an den Experimenten teilgenommen und ohne mit der Wimper zu zucken die entsprechende Formel aufgeschrieben. Wenn Sie zu der zweiten Gruppe gehören, sind Sie auf dieser Seite goldrichtig. Denn Physik ist für Sie nicht nur ein reines Fragezeichen, sondern Sie wissen, dass ohne Physik einfach gar nichts so wäre wie es ist und die Welt wohl im wahrsten Sinne des Wortes aus den Angeln gehoben wäre.

Wer sich für ein Vollzeitstudium in Physik entscheidet, wird keine Schwierigkeiten haben, Bachelor- und Masterangebote zu finden. Auch ein Teilzeitstudium an den Hochschulen ist durchaus möglich (zum Beispiel an der Uni Bayreuth, Dauer: 12 Semester), doch beachten Sie hier, dass ein Teilzeitstudium nicht automatisch auf Berufstätige ausgerichtet ist, sondern die Seminare trotzdem unter der Woche an der jeweiligen Uni stattfinden.

Wer allerdings neben der Arbeit in Physik einen akademischen Abschluss berufsbegleitend machen möchte, wird enttäuscht, da das Angebot verschwindend gering ist – das betrifft gleichermaßen ein Fernstudium Physik als auch ein berufsbegleitendes Präsenzstudium. Die Physik ist zu komplex, um sie in einem Fernstudium abzuhandeln, daher das geringe Angebot.

Wenn Sie keinen Wert auf einen akademischen Abschluss legen, sondern sich einfach privat oder für den Beruf weiterbilden wollen, dann sehen die Möglichkeiten ein klein wenig besser aus. Bei wenigen Anbietern gibt es Fernlehrgänge, die Sie flexibel von zu Hause aus absolvieren können. Werfen Sie doch mal einen Blick in unsere Datenbank.

Wussten Sie, dass...

... es 50.492 Physik/Astronomie Studenten im Wintersemester 2016/17  gab? Davon waren 14.234 Frauen (Quelle: Statistisches Bundesamt)

... das größte Schiff der Welt, die „Jahre Viking“, bei voller Beladung rund 564.000 Tonnen wog – und trotzdem nicht unterging? Physik ist faszinierend!

Physik: Studiengänge und Infos

Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium?

Leider haben Sie speziell im Fach Physik kaum eine Auswahlmöglichkeit, wenn Sie berufsbegleitend studieren möchten. Akademische Fernstudienangebote für ein reines Physikstudium gibt es auf Grund des hohen Praxisanteils und der Komplexität des Faches nicht. Physik im Fernstudium wird eher als eine Teildisziplin eines anderen Faches gelehrt wie bei Elektrotechnik, Chemie oder Maschinenbau.

Wenn Sie aber etwas offener gegenüber der Physik und den Fachrichtungen sind, können Sie entweder ein Fernstudium absolvieren oder ein berufsbegleitendes Präsenzstudium bzw- ein Teilzeitstudium - sofern es bei Ihnen zeitlich möglich ist.

Hochschulen und Bildungsanbieter

Ob ein akademisches Fernstudium Physik oder eine Weiterbildung mit einem Zertifikat - finden Sie hier Ihr berufsbegleitendes Studium in Physik.

Physik berufsbegleitend: Voraussetzungen, Studieninhalte, Karriere

Auch wenn die Auswahl an berufsbegleitenden Physik Studiengängen sehr klein und dazu noch sehr unterschiedlich ist, möchten wir Sie dennoch bestmöglich zum Thema informieren.

Wie bereits erwähnt: Ein reines Physikstudium wird weder als Fernstudium noch als berufsbegleitendes Präsenzstudium in Deutschland angeboten. Dafür ist das Thema zu komplex und zu praktisch veranlagt. Sie können aber entweder auf Zertifikatslehrgänge ausweichen oder zumindest einen zur Physik verwandten Studiengang belegen.

Voraussetzungen und Dauer

Was die formalen Voraussetzungen betrifft, ist die Frage entscheidend, ob Sie einen akademischen Abschluss erlangen wollen, oder ob Ihnen ein Zertifikat genügt.

Entscheiden Sie sich zum Beispiel für das Masterstudium "Medizinische Physik", benötigen Sie mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Bereich der Medizinphysik, Medizintechnik oder fachlich verwandter Gebiete. Für ein Bachelorstudium sollten Sie in der Regel das Abitur vorweisen können, wobei bei bestimmten Voraussetzungen mittlerweile auch ein Studium ohne Abitur möglich ist. 

Keine besonderen Voraussetzungen benötigen Sie bei einem Zertifikatskurs - abgesehen vom Interesse für Physik, womit wir gleich den persönlichen Voraussetzungen sind.

Persönliche Voraussetzungen

Egal, ob Sie sich dazu entscheiden, einen akademischen Abschluss zu machen oder ein Zertifikat zu erlangen - bestimmte persönliche Voraussetzungen sollten Sie schon mitbringen:

  • Naturwissenschaftliches Verständnis
  • Keine Angst vor und Verständnis für Zahlen und Formeln
  • Fähigkeit, abstrakte Probleme zu erkennen und zu lösen
  • Freude am Experimentieren
  • Falls Sie in der Schule gute Noten in Physik hatten, fangen Sie nicht bei Null an, sondern haben schon ein gewisses Grundwissen
  • Interesse an Technik und Mechanik
  • Räumliches Vorstellungsvermögen

Dauer

Je nach Bildungsanbieter und Abschluss, dauert auch das Fernstudium in Physik unterschiedlich lang. So dauert das Teilzeitstudium Physik an der Uni Bayreuth beispielsweise zwölf Semester (aber Achtung, es ist nicht gleichzusetzen mit einem berufsbegleitenden Studium), der Master Medizinische Technik an der DISC dauert sechs Semester und ein Zertifikatslehrgang kann je nach Anbieter zwischen drei und 24 Monaten dauern.

Studieninhalte

Es gibt nicht DAS berufsbegleitende Physikstudium. Es gibt Fachrichtungen wie Medizinische Physik, Medizinische Physik und Technik, Fernlehrgänge wie Grundwissen Physik oder Learn about nuclear energy. Die unterschiedlich angelegten Studien- und Lehrgänge über einen Kamm zu scheren, ist natürlich nicht möglich. Aber wir geben zumindest einen Einblick in Bereiche der Physik, die Sie erwarten könnten:

  • Grundlagen der Physik
  • Experimentelle Physik
  • Mechanik
  • Wärme und Elektromagnetismus
  • Elektrizitätslehre
  • Kern- und Teilchenphysik
  • Statistische Physik
  • Numerik
  • Schall, Schwingungen und Wellen
  • Radioaktivität und Kernenergie
  • Im Fach Medizinische Physik: Viele Grundlagen aus dem medizinischen Bereich: spezielle Gebiete der Anatomie, Biophysik, Physik und Technik der Nuklaermedizin …
  • und weitere

Je nachdem für welches Fernstudium Physik/für welchen Lehrgang Sie sich entscheiden, gibt es verschiedene Vertiefungen und Schwerpunkte, die Sie belegen können:

  • Astrophysik
  • Mathematische Physik
  • Laserphysik und Quantenoptik
  • Meteorologie
  • Festkörperphysik
  • Kosmologie
  • und weitere

Karriere nach dem Studium

Ein Physiker schreibt viele Formeln an eine TafelSollten Sie sich für einen Lehrgang entschieden haben, an dessen Ende Sie ein Zertifikat erhalten, dann können Sie damit leider nicht als Physiker ins Berufsleben starten. Doch Sie erweitern Ihr Fachwissen und haben sich möglicherweise einen lang gehegten Traum verwirklicht und etwas für sich getan.

Vielleicht sind Sie aber auch bereits studierter Physiker, dann bringt Ihnen die Weiterbildung oder Lehrgang auf jeden Fall eine zusätzliche Qualifikation ein oder bringt Ihr Wissen auf den allerneusten Stand.

Wenn Sie ein akademisches Teilzeitstudium in Physik absolvieren, dann können Sie nach dem Studium als Physiker durchstarten. Je nach Interesse können Sie in medizinischen Eirichtungen arbeiten, in Forschungsinstituten, im Maschinen- und Fahrzeugbau, in Ingenieursbüros und und und. Dabei forschen und untersuchen Sie, erstellen Gesetzmäßigkeiten, lösen oder optimieren Prozesse. Sie können aber einfach auch an der Uni bleiben und forschen und lehren – es kann nie genug Physiker geben, die ihre Begeisterung für die Materie erfolgreich an andere weitergeben.

Sie haben eine große Auswahl an Karrierewegen. Es gibt nämlich nicht die eine Physik-Branche – jedoch ist Physik in fast allen technischen Bereichen die Grundlage aller Dinge und somit können Sie überall da beruflich einsteigen, wo eine solche Grundlage gegeben ist.

In den 80er Jahren gab es einen Boom und einen Überschuss an Physikern und Physikstudenten. Mittlerweile hat sich der Markt aber um ein Vielfaches entspannt. Und da der Bedarf an neuen technischen Entwicklungen groß ist, werden auch Physiker gerne als Allrounder eingestellt.

Gehalt

Wer sich für ein akademisches Physikstudium entschieden hat und dann im Beruf Fuß fasst, der kann sich auf ein hohes Gehalt freuen. Zwar lassen sich Gehälter grundsätzlich nicht pauschalisieren – es sein denn, man wird nach Tarif bezahlt – dennoch zeigen unsere Recherchen, dass Physiker zu den besser Verdienenden gehören.

TätigkeitBrancheGeschlecht und AlterUnternehmensgrößeBruttogehalt/Monat
PhysikerHalbleiterm, 35 Jahre101 - 500 4.099 €
PhysikerKrankenhäuserm, 50 Jahre5001 - 200006.292 €
PhysikerForschungsinstitutem, 33 Jahre501 - 10003.418 €
Physiker/in in der Forschung | PhysikerElektrotechnikm, 31 Jahre6 - 203.919 €
Physiker/in in der Forschung | physiker Feinmechanik, Optik m, 35 Jahre101 - 5003.906 €
Physiker/in in der Forschung | Promovierter PhysikerComputer (Herstellung Hardware)m, 36 Jahre6 - 206.510 €

Quelle: Gehalt.de

Hier finden Sie nebenberuflichen Studiengänge im Bereich der Physik. Sie können nach Fernstudium oder berufsbegleitendem Präsenzstudium sowie Abschlüssen sortieren.

Nicht das Richtige gefunden?

Folgende Studiengänge könnten für Sie ebenfalls interessant sein: 

Den Komplettüberblick aller berufsbegleitenden Studiengänge in Deutschland finden Sie in unserer

Hochschuldatenbank

War dieser Text hilfreich für Sie?

4,50 /5 (Abstimmungen: 2)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de