Schließen
Sponsored

E-Commerce Fernstudium

Sie sind ein Digital Native mit einer Affinität für Wirtschaftsthemen? Dann werden Sie anhand des E-Commerce Fernstudiums zum Experten für den digitalen Handel. Steuern Sie die Online-Kommunikation von namhaften Marken wie Zalando, Ikea und Co.. Lernen Sie Nischenprodukte zu vermarkten und ein befriedigendes Einkaufserlebnis im Onlineshop zu schaffen. Wir verraten Ihnen, wie Ihr Traum von einem E-Commerce Fernstudium zur Wirklichkeit wird.

E-Commerce Fernstudium: Darum lohnt es sich

Der elektronische Handel ist in den letzten zwei Jahrzehnten geradezu explodiert, dies ist vor allem großen Online-Händlern wie Amazon und Zalando zu verdanken. Aber auch kleinere stationäre Läden haben das Potenzial erkannt und rüsten nach.

Ganze 66 Prozent der Händler verkaufen ihre Waren mittlerweile nicht nur stationär, sondern parallel im Internet. Darüber hinaus haben sich sechs Prozent ausschließlich auf den Onlinehandel spezialisiert. Daher braucht es Onlineshop-Experten, doch diese sind bislang Mangelware. 

Laut der Bitkom Studie aus dem Jahr 2019 „geben 65 Prozent der Unternehmen an, die Digitalisierung sei generell eine große Herausforderung für sie – und 71 Prozent haben große Probleme, Mitarbeiter mit digitalen Fachkenntnissen zu finden“.

Hier kommen Sie ins Spiel: Mit einem E-Commerce Fernstudium reagieren Sie auf diesen Fachkräftemangel und sichern Ihre berufliche Zukunft. Dabei ermöglicht es Ihnen das Fernstudium oder berufsbegleitende Präsenzstudium weiterhin Ihrer Teil- oder Vollzeitbeschäftigung nachzugehen.

Onlineshop-Experte/in werden

E-Commerce - Fernstudium auf einen Blick

Regelstudienzeit

  • Bachelor: 6 bis 7 Semester
  • Master: 3 bis 4 Semester

Gut zu wissen

  • Anbieter: Private Hochschulen
  • Studienkosten: 200 bis 500 Euro im Monat (es gibt als Alternative allerdings auch die E-Commerce Weiterbildung > siehe Abschnitt Kosten)
  • Studienform: Fernstudium, nur selten als berufsbegleitendes Präsenzstudium angeboten

NC

  • Es gibt keinen NC für das E-Commerce Fernstudium

Das Richtige für...

  • Personen mit einer Affinität für das Thema Online-Handel, Digitalisierung und Design
  • Persönlichkeiten, die Spaß am analysieren und optimieren von Systemen haben
  • alle die sich gut zum Selbststudium motivieren können und während des Studiums zeitlich sowie örtlich flexibel sein möchten

Hochschulen, die ein E-Commerce Fernstudium anbieten

Wir haben für Sie recherchiert, welche Hochschulen ein E-Commerce Fernstudium (oder BWL Fernstudium mit E-Commerce Schwerpunkt) anbieten.

Studieninhalte

Vorab sei erwähnt, dass nicht jede Hochschule ein reines E-Commerce Studium anbietet. Einige Hochschulen bieten das klassische BWL-Studium mit dem Schwerpunkt „digitaler Handel“, „Handelsmanagement & E-Commerce“ oder „Digitized Economy“ oder vergleichbarem Themenfokus an. Entsprechend lässt sich keine pauschale Aussage über die Studieninhalte treffen.

Generell lässt sich jedoch sagen, dass das E-Commerce Fernstudium ein interdisziplinäres Studium ist. Das bedeutet, dass sich die Studieninhalte üblicherweise aus BWL-, Marketing- , Informatik- und Design-Grundlagen zusammensetzen, also Inhalte aus diversen grundstämmigen Studiengängen miteinander vereint werden.

Wie eingangs erwähnt können die Studieninhalte je nach Hochschule leicht abweichen oder schlichtweg anders benannt sein.

Voraussetzungen

Das E-Commerce Fernstudium wird hauptsächlich von privaten Hochschulen angeboten, weswegen es keinen Numerus Clausus (NC) gibt. Falls Sie in der Oberstufe kein Überflieger waren, wird Ihnen hier daraus kein Strick gedreht.

Sie können sogar ohne Abitur für ein E-Commerce Fernstudium infrage kommen. Zum einen, wenn Sie ein Fachabitur an einem Berufskolleg mit wirtschaftlichem Schwerpunkt absolviert haben. Zum anderen, wenn Sie langjährige sowie einschlägige Berufserfahrung im Bereich Marketing, Vertrieb oder einem vergleichbaren Fachgebiet mitbringen. Wobei es schlussendlich der Hochschule obliegt, ob diese Ihre berufliche Qualifizierung als Hochschulzugangsberechtigung anerkennt.

Neben dem Bachelorstudium bieten einige Hochschulen das E-Commerce Fernstudium auch als Masterstudium an. In diesem Fall wird ein Erststudium im Bereich Wirtschaft oder Marketing vorausgesetzt. Darüber hinaus wird teilweise eine Bachelornote von mindestens 2,0 sowie ein Englisch-Niveau auf dem B2-Level erwartet.

Voraussetzungen Bachelor E-Commerce Fernstudium

Für ein E-Commerce Fernstudium (BA) brauchen Sie zur Zulassung:

  • Abitur oder
  • Fachabitur mit wirtschaftlichem Schwerpunkt oder
  • langjährige sowie einschlägige Berufserfahrung im Bereich Marketing, Vertrieb oder vergleichbarem.
    •  

Voraussetzungen Master E-Commerce Fernstudium

Für ein E-Commerce Fernstudium (BA) brauchen Sie zur Zulassung:

  • ein Erststudium im Bereich Wirtschaft oder Marketing und stellenweiseAbitur oder
  • ein Bachelorabschluss mit Mindestnote 2,0 sowieFachabitur mit wirtschaftlichem Schwerpunkt oder
  • Englisch-Niveau auf B2-Level
    •  

Kosten

Die Kosten für ein E-Commerce Fernstudium variieren von Hochschule zu Hochschule. Da aktuell (Stand 2021) nur wenige staatliche Hochschulen ein E-Commerce Studium anbieten, ist meistens mit einer monatlichen Studiengebühr zwischen 200 bis 500 Euro zu rechnen.

Eine Alternative zum Studium kann daher die E-Commerce Weiterbildung sein. Hier zahlen Sie 1.500 bis 3.500 Euro für die komplette Fortbildung. Falls Sie bereits berufliche Kenntnisse im Bereich Handel oder Online-Marketing haben, baut die E-Commerce Weiterbildung perfekt darauf auf. Weitere Informationen sowie aktuelle Fortbildungsangebote finden Sie auf unserem Partnerportal Fortbildung.net.

  • Warum bieten hauptsächlich private Hochschulen das E-Commerce Fernstudium an?

    Falls Sie sich im Übrigen fragen, warum das E-Commerce Fernstudium hauptsächlich von privaten Hochschulen angeboten wird: weil die Mühlen im öffentlichen Bereich bekanntlich langsamer mahlen. Oder konkreter ausgedrückt liegt es daran, dass staatliche Hochschulen mit einem höheren bürokratischen Aufwand konfrontiert werden, wenn sie öffentliche Gelder zur Förderung eines neuen Studienangebots beantragen.

    Natürlich unterliegen auch staatlich anerkannte Privatschulen bestimmten Prüfungskriterien, wenn sie einen neuen Studiengang am Bildungsmarkt etablieren wollen. Aber da sie sich eben privat finanzieren, sind die bürokratischen Hürden überschaubar. Daher können private Hochschulen schneller auf neue Anforderungen am Bildungsmarkt reagieren.

    Es sagt demnach keineswegs etwas über die Qualität eines Studiengangs aus, wenn dieser zunächst hauptsächlich von privaten Hochschulen angeboten wird. Oftmals ziehen die staatlichen Hochschulen nach.

Berufliche Perspektive & Gehalt

Durch die facettenreichen Studieninhalte stehen Ihnen nach Abschluss des E-Commerce Fernstudiums diverse Berufsfelder offen. Je nachdem, welchen Schwerpunkt Sie im Studium gewählt haben, können Sie Fuß fassen im Bereich:

  • Online-Marketing
  • IT & EDV
  • Projektmanagement
  • Content Management
  • Webdesign
  • UX Design

Dabei haben Sie generell gute Aussichten, eine Festanstellung zu bekommen, denn Experten im Bereich E-Commerce werden händeringend gesucht. Entsprechend aussichtsreich ist ebenso die Vergütung. Laut gehalt.de verdienen Kaufleute im E-Commerce als Berufseinsteiger durchschnittlich 2.840 Euro brutto im Monat. Wobei das Durchschnittsgehalt je nach Bundesland und Firmengröße nochmals abweicht. Außerdem steigt das Gehalt mit entsprechender Berufserfahrung:

Berufseinsteiger
(< drei Jahre im Beruf)
Berufsexperten
(> neun Jahre im Beruf)
durchschnitt. 2.840 Eurodurchschnitt. 3.447 Euro
Kleines Unternehmen 
(< 100 Mitarbeiter)
Mittelständisches Unternehmen
(1.000 – 20.000 Mitarbeiter)
Großunternehmen
(> 20.000 Mitarbeiter)
durchschnitt. 2.907 Euro durchschnitt. 3.301 bis 3.592 Eurodurchschnitt. 4.201 Euro

(Bei den Angaben wird immer von einer 40 Stundenwoche sowie dem Bruttogehalt ausgegangen)

Das Bundesland, in dem E-Commerce Experten durchschnittlich am meisten verdienen ist Hessen mit 3.416 Euro. Am schlechtesten verdienen sie in Mecklenburg-Vorpommern mit durchschnittlich 2.434 Euro. Allerdings muss dabei bedacht werden, dass die Lebenshaltungskosten in einigen Bundesländern auch deutlich niedriger sind als in anderen.

Alternativen zum E-Commerce Fernstudium

Da das Angebot an E-Commerce Fernstudiengängen begrenzt ist, möchten wir Sie gerne auf vergleichbare Studienangebote im Bereich Wirtschaft und Management oder Medien, Marketing und Kommunikation aufmerksam machen.

Darüber hinaus könnten die Studienangebote auf unseren Partnerportalen medienstudienführer.de sowie Marketing-studieren.de von Interesse für Sie sein.

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00/5 (Abstimmungen: 3)