Rechtswissenschaften / Jura – Fernstudium & berufsbegleitendes Studium

Suchen Sie seriöse Informationen zu einem berufsbegleitenden Rechtswissenschaften Studium, zum Beispiel als Abendstudium oder Fernstudium? Nachfolgend finden Sie alles, was Sie wissen müssen. Wir listen alle Studienmöglichkeiten auf und haben auch einen Überblick, welche Studieninhalte im Abend- oder Fernstudium Jura vermittelt werden.

Streitigkeiten im Zuge einer Scheidung, Klärung der Schuldfrage nach einem Verkehrsunfall oder das Anfechten einer betrieblichen Kündigung: Diese und unzählige andere Fälle des Alltags erfordern juristischen Beistand. Anwälte und Richter sind an allen Ecken und Enden gefragt. Jura bzw. Rechtswissenschaften zählt daher zu den am weitesten verbreiteten Studiengängen. 

Anwalt oder Richter: Staatsexamen erforderlich

Falls Sie ein Jura Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium anstreben, gibt es Einschränkungen – aber durchaus Alternativen. Denn nebenberufliche Varianten des Studiums sind zwar auch bei den Rechtswissenschaften vertreten, allerdings münden sie zu 99 Prozent nicht in das Staatsexamen. Dieses jedoch (und das zwischen beiden Staatsprüfungen liegende Referendariat) ist erforderlich, um in Deutschland als sogenannter „Volljurist“, also Anwalt oder Richter, tätig werden zu können. Die einzige Ausnahme ist die FernUni Hagen – mehr dazu weiter unten.

Es gibt aber Fernstudiengänge bzw. berufsbegleitende Präsenzstudiengänge, die in die Abschlüsse „Bachelor of Laws“ (LL.B. ) und „Master of Laws“ (LL.M.) münden. LL. steht dabei für den lateinischen Plural „Rechte“. Diese Titel sind nicht mit dem ersten und zweiten juristischen Staatsexamen vergleichbar. Sie können aber das betriebswirtschaftliche Problembewusstsein schärfen und den Weg für andere attraktive Positionen in der Wirtschaft öffnen.

Hochschultipp

IUBH Fernstudium Logo

Einen flexiblen Bachelor (LL.B.) in Wirtschaftsrecht bietet die IUBH deutschlandweit als Fernstudium an. Spezialisierungen sind z.B. Arbeitsrecht oder Unternehmensrecht. Wer einen LL.M. sucht, ist hier auf unserer Seite gut aufgehoben.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

*Pflichtfelder

Wussten Sie, dass ...

... laut Datenbank Personalmarkt die Einstiegsgehälter für Wirtschaftsjuristen meist bei über 40.000 Euro liegen?

... es in Hamburg die erste deutsche Privatuni nur für Rechtswissenschaften gibt?

Rechtswissenschaften / Jura:
Studiengänge und Infos

Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium?

Es gibt im Bereich Jura/ Rechtswissenschaften zahlreiche Studienmöglichkeiten. Sie haben dabei grundsätzlich immer die Wahl zwischen zwei berufsbegleitenden Studienformen:

1. Fernstudium oder
2. Präsenzstudium

Kurz gesagt: Bei einem Fernstudium sind Sie flexibler beim Einteilen des Lehrstoffes, beim Präsenzstudium (zum Beispiel Abend- oder Wochenendstudium) lernen Sie an einem festen Ort mit Kommilitonen. Einen Komplettüberblick der Studienformen haben wir hier zusammengestellt.

Speziell zum berufsbegleitenden Jura/Rechtswissenschaften Studium: Wie Sie sehen, gibt es einige wenige Bachelor- und zahlreiche Master-Studiengänge. Die Bachelor sind dabei zum Beispiel für Berufstätige gedacht, die sich nach einer Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte/r akademisch weiterqualifizieren wollen. Beim Master gibt es zum einen nebenberufliche Programme, die für Juristen als Vertiefung von Spezialwissen gedacht sind, aber auch Programme, die auf dem Bachelor (of Laws) aufbauen.

Rechtswissenschaften/ Jura Fernstudium

Das hier ist ein Auszug der Studienmöglichkeiten, die flexibel aus der Ferne mit geringen Präsenzanteilen studiert werden können:

Rechtswissenschaften/ Jura als berufsbegleitendes Präsenzstudium

Auch im Abendstudium oder Wochenendstudium gibt es verschiedenste (Weiter)Bildungsmöglichkeiten:

Rechtswissenschaften / Jura berufsbegleitend: Voraussetzungen, Kosten, Studieninhalte

Was man nochmal deutlich sagen muss, damit keine Missverständnisse aufkommen: Mit einem Fernstudium oder berufsbegleitenden Präsenzstudium in diesem Bereich kann man nicht als Anwalt, Staatsanwalt oder Richter arbeiten. Es sei denn, man studiert an der FernUni Hagen. Denn die FernUni ist die einzige Hochschule, die per Fernstudium den universitären Teil der Ersten Juristischen Prüfung (also das erste „Staatsexamen“) anbietet. Somit kann man die Zulassung zum staatlichen Pflichtfachteil erlangen, dann in den juristischen Vorbereitungsdienst (Rechtsreferendariat) eintreten und am Ende zur Zweiten Juristischen Prüfung zugelassen werden.

Ansonsten sind die berufsbegleitenden Studiengänge auf eine Karriere zum Beispiel als Unternehmensjurist oder Steuerberater ausgelegt. Oder sie bieten eine Möglichkeit zur fachbezogenen Weiterbildung für studierte Volljuristen.

Voraussetzungen

Wenn Sie einen Bachelor im Fachbereich Jura/Rechtswissenschaften berufsbegleitend erlangen wollen, sollten Sie entweder das Abitur oder die Fachhochschulreife mitbringen. Aber auch ohne Abi kann man Jura nebenberuflich studieren, indem man zum Beispiel eine anerkannte Berufsausbildung im passenden Bereich (Rechtsanwaltsfachangestellte/r o.ä.) plus mehrere Jahre Berufserfahrung oder eine Aufstiegsfortbildung mitbringt.

Sie sollten Außerdem mitbringen:

  • Interesse an juristischen und zum Teil auch wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen
  • eine gewisse Stressresistenz und gute Selbstorganisation sowie Disziplin, damit Sie Abendstudium/Fernstudium, Privat- und Berufsleben unter einen Hut bringen können
  • Englischkenntnisse
  • Fähigkeit, abstrakt, logisch und analytisch zu denken
  • Kommunikationsstärke

Wer an der FernUni Hagen studiert, sollte zudem die Zeit haben, zwei Praktika von mindestens sechs Wochen zu machen. Ansonsten kann man nicht zum 1. Staatsexamen zugelassen werden. Und im Anschluss muss man dann ja eh für zwei Jahre ins Vollzeit-Referendariat.

Bei den berufsbegleitenden Master-Studiengängen im Bereich Jura/Rechtswissenschaften sind die Zulassungsvoraussetzungen etwas anders: Es wird ein abgeschlossenes Erststudium verlangt. Je nachdem, an welche Zielgruppe sich der Master richtet, entweder ein fachähnliches Erststudium, oder aber durchaus auch die Zulassung als Volljurist mit ein paar Jahren Berufserfahrung. Es ist also wirklich wichtig, die Aufnahmebedingungen der Abend- und Fernstudiengänge zu vergleichen.

Kosten

Die Spannbreite der Studiengebühren ist ziemlich groß. Das günstigste Studium kommt von der FernUni - das Jura Fernstudium kostet inklusive erstem Staatsexamen ca. 3.000 Euro. Die Studiengebühren der anderen Fernhochschulen liegen im Schnitt zwischen 9.000 und 15.000 Euro. Vereinzelt können auch Studiengebühren von rund 20.000 Euro anfallen, zum Beispiel bei MBA-Studiengängen und besonderen Weiterbildungsprogrammen für Juristen.

Einen Gesamtüberblick, welche Kostenarten anfallen können, haben wir hier aufbereitet.

Dauer

Wie lange das Studium am Ende dauert, hängt von zwei Faktoren ab. Zum einen gibt es – logisch – eine vorgegebene Semesterzahl von den Hochschulen, die liegt in der Regel für den Bachelor bei sechs (Vollzeit) bis zehn (Teilzeit) Semestern und für den Master bei etwa vier Semestern. Das Gute am berufsbegleitenden Studium ist allerdings, das es sich Ihren Bedürfnissen anpasst. So haben Sie häufig die Möglichkeit, Ihr Studium kostenlos um einige Monate oder wenige Semester zu verlängern und das ist der zweite Faktor, der die Dauer Ihres Studiums beeinflusst – nämlich Sie selbst. Schaffen Sie es, neben der Arbeit und dem Privatleben regelmäßig zu lernen? Macht der Job gerade zusätzlichen Stress?

Tipp: Ob ein Jura Fernstudium wirklich zu Ihnen passt können Sie mit Hilfe eines kostenlosen Probestudiums testen. In der Regel bieten Hochschulen die Möglichkeit an. Stellen Sie während dieser Zeit fest, dass Jura zwar genau Ihr Ding ist, aber das Fernstudium nicht, dann können Sie ein berufsbegleitendes Präsenzstudium absolvieren, bei dem es mehr Vorgaben und Verbindlichkeiten gibt.

Studieninhalte

Die spezifischen Studieninhalte sind natürlich von Studiengang zu Studiengang unterschiedlich. Übergreifend werden Ihnen aber meistens Themen aus den Gebieten

  • Betriebswirtschaft
  • Steuerrecht
  • Wirtschaftsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Vertragsrecht
  • Handelsrecht
  • Personalmanagement

im Jura/ Rechtswissenschaften Abendstudium oder Fernstudium begegnen.

Damit Sie nicht nur mit rechtlichem Wissen glänzen können, werden je nach Hochschule praxisrelevante Themen angeboten wie Vertragsgestaltung, Verhandlungen, Rhetorik und Kommunikation.

Wir weisen noch einmal darauf hin, dass Sie zwar ein Fernstudium in Jura absolvieren können, allerdings sieht das Fernstudium (mit Ausnahme der FernUni Hagen) keine Vorbereitung auf das erste Staatsexamen vor. Volljurist ist am Ende nur der, der beide Staatsexamen und das Referendariat erfolgreich abgelegt hat. Und auch nur Volljuristen können zum Beispiel Richter, Rechtsanwalt oder Notar werden.

Karriere nach dem Studium

Auch wenn Sie mit einem Fernstudium kein Volljurist werden, haben Sie dennoch verschiedene berufliche Perspektiven. Das Studium hat Sie dazu befähigt, Konflikte und bestimmte Situationen aus juristischer Sicht zu betrachten und zu beurteilen. Durch die Wahl der Schwerpunkte im Studium haben Sie Ihre berufliche Karriere schon in bestimmte Bahnen gelenkt.

Mögliche Aufgaben sind:

  • Rechtsberatung von Unternehmen und Verbänden
  • Rechtsbetreuung von Privatkunden
  • Schadensfall-Regulierung bei Versicherungen
  • Sachbearbeitung

Mögliche Arbeitgeber sind:

  • Versicherungsgesellschaften
  • Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • Vereine und Verbände
  • Gewerkschaften
  • Wirtschaftsunternehmen
  • Personalberatungsgesellschaften
  • und weitere

Hier finden Sie alle nebenberuflichen Studiengänge im Bereich Rechtswissenschaften/ Jura, die es in Deutschland gibt. Sie können nach Fernstudium oder berufsbegleitendem Präsenzstudium sowie Abschlüssen sortieren.

Nicht das Richtige gefunden?

Auch andere Studienrichtungen bringen Sie an das Ziel. Vielleicht sind daher die folgenden Studiengänge ebenfalls für Sie interessant?

Den Komplettüberblick aller berufsbegleitenden Studiengänge in Deutschland finden Sie in unserer

Hochschuldatenbank

War dieser Text hilfreich für Sie?

4,39 /5 (Abstimmungen: 33)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de