Wirtschaftsrecht – Fernstudium & berufsbegleitendes Studium

Suchen Sie seriöse Informationen zu einem berufsbegleitenden Wirtschaftsrecht Studium, z.B. als Abendstudium oder Fernstudium? Nachfolgend finden Sie alles, was Sie wissen müssen. Wir listen alle Studienmöglichkeiten auf und haben auch einen Überblick, welche Studieninhalte im Abend- oder Fernstudium Wirtschaftsrecht vermittelt werden.

Ob in der Personalabteilung, bei Vertragsabschlüssen mit Geschäftspartnern, im Compliance-Management, bei der Steuerberatung oder in der Insolvenzverwaltung ‒ in diesen und vielen anderen Unternehmensbereichen tauchen Fragestellungen auf, die eine fundierte Einschätzung rechtlicher Gestaltungsmöglichkeiten erfordern. Diese Anforderung erfüllen Wirtschaftsjuristen. Für den rechtlich und betriebswirtschaftlich reibungslosen Ablauf von Geschäften sind sie daher unverzichtbar.

Alternative zum Staatsexamen

Das Wirtschaftsrecht Studium bildet die Basis für diese Aufgaben: Es vermittelt eine praxisnahe Kombination aus betriebswirtschaftlichem und juristischem Wissen. Und der Vorteil daran ist: Anders als ein reguläres Jura-Studium, ist es auch berufsbegleitend als Fernstudium oder Abendstudium realisierbar. Denn die Tätigkeit als Wirtschaftsjurist setzt (im Gegensatz zu Aufgaben als Anwalt oder Richter) kein Staatsexamen voraus.

Weiterbildungen für Juristen

Andererseits finden Sie nachfolgend auch berufsbegleitende Wirtschaftsrecht Studiengänge, die als Weiterbildung für Juristen geeignet sind. Diese enden dann meist mit einem Masterabschluss, wie z.B. Versicherungsrecht und Medienrecht.

Wussten Sie, dass...

... der erste Wirtschaftsrecht-Studiengang 1993 von der Fachhochschule Mainz angeboten wurde?

... Rhetorik und Fremdsprachenkenntnisse Teil fast jedes wirtschaftsrechtlichen Studiums sind?

... das Wirtschaftsrecht Studium von fast 80 Hochschulen und Instituten angeboten wird? Darunter auch zahlreiche, die das Studium berufsbegleitend durchführen.

Wirtschaftsrecht:
Studiengänge und Infos

Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium?

Prinzipiell haben Sie die Wahl aus den beiden klassischen berufsbegleitenden Studienmodellen:

1. Fernstudium
2. Präsenzstudium

Beide Modelle haben jeweils Vor- und Nachteile, was z.B. die Flexibilität oder die Motivation zum Lernen angeht. Wenn Sie sich generell einen Überblick über die Unterschiede von berufsbegleitendem Fern- und Präsenzstudium machen wollen, empfehlen wir die komplette Gegenüberstellung beider Studienformen.

Speziell zum berufsbegleitenden Wirtschaftsrecht Studium: Sie werden vor allem die Bachelor und Master als Fernstudiengänge finden, die sich an Schulabgänger bzw. Berufstätige ohne Juristenausbildung wenden. Es gibt dabei auch durchaus BWL-Studiengänge, die Wirtschaftsrecht „nur“ als Vertiefung anbieten. Je nach Berufsziel ist das evtl. auch nicht die verkehrte Wahl. Wenn Sie Jurist sind und ein Wirtschaftsrecht Fernstudium oder Abendstudium als Weiterbildung suchen, werden Sie vorwiegend Master-Studiengänge als Präsenzstudium finden.

Wirtschaftsrecht Fernstudium

Im Fernstudium gestalten Sie Ihren Studienplan ganz nach Ihren eigenen Bedürfnissen. Sie lernen zeitlich und örtlich flexibel allein, erhalten aber Unterstützung durch die Hochschule und stehen online in Kontakt mit Mitstudierenden.

Wirtschaftsrecht als berufsbegleitendes Präsenzstudium

Im berufsbegleitendem Präsenzstudium (z.B. Abend- oder Wochenendstudium) besuchen Sie die Lehrveranstaltung Ihrer Hochschule nach einem festen Zeitplan, zum Beispiel zweimal wöchentlich in den Abendstunden oder blockweise für einige Tage am Stück.

Wirtschaftsrecht berufsbegleitend: Voraussetzungen, Kosten, Studieninhalte

Wenn Sie Rechtswissenschaften für Aufgaben in der freien Wirtschaft studieren möchten, sind LL.B. oder LL.M.-Abschlüsse sicherlich eine gute Alternative zum universitären Jura-Studium und Staatsexamen. Die Möglichkeiten der Studiengestaltung sind weitaus größer, da auch das berufsbegleitende Format z.B. als Abendstudium oder Fernstudium gewählt werden kann. Der Studiengang Wirtschaftsrecht bietet sich in diesem Fall also an.

Für alle Juristen, die gezielt nach einem LL.M. suchen, haben wir eine separate Übersicht erstellt

Voraussetzungen

Wenn Sie einen Bachelor Wirtschaftsrecht berufsbegleitend studieren möchten, sollten Sie entweder über einen höheren Schulabschluss (Abitur oder Fachabitur) oder z.B. eine Ausbildung plus mehrere Jahre Berufserfahrung (genaue Anzahl abhängig von Bundesland und Hochschule) verfügen.

Wollen Sie sich für einen Master bewerben, müssen Sie über ersten Studienabschluss (Bachelor oder Diplom) mit mindestens 180 ECTS nachweisen. Die meisten Hochschulen verlangen zudem, dass dieses Erststudium im Bereich Recht oder Wirtschaft erfolgt ist. Teilweise gibt es Studiengänge, die sich nur an Juristen mit einer gewissen Berufserfahrung von mindestens 1 Jahr richten.

Damit das Lernen nicht nur zur Qual wird, sollten Sie ein großes Interesse an Wirtschafts- und Rechtsfragen mitbringen. Denn das Wirtschaftsrecht ist sehr komplex und verlangt regelmäßiges Lernen. Eine analytische Denkweise und Struktur in der Studienorganisation helfen dabei.

Kosten

Egal ob Wirtschaftsrecht Fernstudium oder Abendstudium - im Schnitt liegen die Kosten für das Studium bei 10.000 – 15.000 Euro.

Wie kommen diese Kosten zustande? Die Hochschulen erheben unterschiedlich hohe Studiengebühren, die monatlich bei 300 – 500 Euro liegen. Prüfungsgebühren oder eine Immatrikulationsgebühr werden auch von vielen Einrichtungen erhoben. Es heißt also vergleichen und abwägen: Wie viel Studiengebühren kommen im Laufe des Studiums auf mich zu? Welche Hochschule bietet mir welche Leistungen? 

Welche Kosten sonst noch so auf Sie warten, haben wir hier zusammengestellt.

Studieninhalte

Nicht alle Wirtschaftsrecht-Studiengänge sind gleich. Während sich bei manchen die rechtlichen und wirtschaftlichen Themen die Waage halten, beinhaltet der ein oder andere Studiengang hauptsächlich Rechtsfragen, während andere Studiengänge den Fokus auf Wirtschaftsthemen legen. Des Weiteren ermöglichen Wahlfächer eine individuelle Studiengestaltung. So können hier zum Beispiel Marketing, Finanzen, Personal oder Steuern als Vertiefungsschwerpunkte gewählt werden. Themen, die mit großer Wahrscheinlichkeit in jedem Wirtschaftsrecht Studium behandelt werden sind:

  • Grundlagen des Wirtschaftsrechts
  • BGB
  • Verfassungs- u. Verwaltungsrecht
  • Handels- u. Unternehmensrecht
  • Arbeits- u. Sozialversicherungsrecht
  • Wettbewerbs- u. Kartellrecht
  • Vertragsverhandlung & Streitbeilegung
  • Bilanzen & Steuern
  • Finanzierung & Investition
  • Sanierung & Restrukturierung

Weitere Infos

Auf unserem Partnerportal Wirtschaftsrecht-studieren.com finden Sie noch viel mehr Infos über den Studiengang, die Berufsfelder und Verdienstmöglichkeiten.

Hier finden Sie alle nebenberuflichen Studiengänge im Bereich Wirtschaftsrecht, die es in Deutschland gibt. Sie können nach Fernstudium oder berufsbegleitendem Präsenzstudium sowie Abschlüssen sortieren.

43 Hochschulen und Akademien mit passendem Angebot

Nicht das Richtige gefunden?

Folgende Studiengänge könnten für Sie ebenfalls interessant sein: 

Den Komplettüberblick über alle berufsbegleitenden Studiengänge finden Sie in unserer

Hochschuldatenbank

War dieser Text hilfreich für Sie?

Bewerten Sie diesen Text als Erste/r

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de