Gesundheitswissenschaften - Fernstudium & berufsbegleitendes Studium

Suchen Sie seriöse Informationen zu einem berufsbegleitenden Gesundheitswissenschaften Studium als Abendstudium oder Fernstudium? Nachfolgend finden Sie alles, was Sie wissen müssen. Wir listen alle Studienmöglichkeiten auf und haben auch einen Überblick, welche Studieninhalte im Abend- oder Fernstudium Gesundheitswissenschaften vermittelt werden.

Der Begriff der Gesundheitswissenschaften ist sehr breit gefächert – entsprechend weitläufig werden auch die jeweiligen Studieninhalte an den Hochschulen unter diesem Begriff zusammengestellt. Im Großen und Ganzen sind Gesundheitswissenschaften eine Sammelbezeichnung für die wissenschaftlichen Fächer, die sich mit Gesundheit im weiteren Sinn befassen, also mit den geistigen, körperlichen, psychischen und sozialen Bedingungen von Gesundheit und Krankheit allgemein. Dabei wird die Thematik theoretisch, empirisch sowie anwendungsbezogen behandelt.

Aber auch Gesundheitswissenschaften an sich wird als einzelner Studiengang angeboten, hier geht es primär darum, wie man die Gesundheit der Bevölkerung durch Prävention und Gesundheitsförderung verbessern kann.

In unserer nachfolgenden Übersicht der Studiengänge haben wir die unterschiedlichsten berufsbegleitenden Studiengänge aus diesem Bereich zusammengefasst. Sie finden von Angewandte Gesundheitswissenschaften über Bevölkerungsmedizin bis Public Health viele spannende Fächer, die als Fernstudium, Abendstudium oder Wochenendstudium angeboten werden.

Gesundheitswissenschaft: Studiengänge und Infos

Passende Hochschulen finden

Im allgemeinen Bereich der Gesundheitswissenschaften, wie wir ihn oben definiert haben, gibt es verschiedene Studienangebote. Wir haben für Sie schon mal vorsortiert in Fernstudium und berufsbegleitendes Präsenzstudium.

Gesundheitswissenschaft Fernstudium

Es gibt in diesem Bereich vor allem Master-Studiengänge, die als Fernstudium angeboten werden:

Gesundheitswissenschaft als berufsbegleitendes Präsenzstudium

Generell ist die Auswahl im Präsenzstudium etwas größer:

Gesundheitswissenschaft berufsbegleitend: Voraussetzungen, Kosten, Studieninhalte

Es gibt vielfältige berufsbegleitende Studiengänge im Bereich der Gesundheitswissenschaften. Wir haben, wie Sie gesehen haben, unsere Auflistung daher nicht nur auf Studienangebote mit genau diesem Namen beschränkt, sondern auch weitere Abend- und Fernstudiengänge wie Epidemiologie oder Public Health dazugezählt. Kurzum: Alles, was sich mit Bestandteilen der Forschung und Anwendung im Bereich der Gesundheitswirtschaft in Deutschland und der Welt beschäftigt.

Ein symbolisch gezeichnetes Textdokument, auf dem unten rechts ein Haken zu erkennen ist

Voraussetzungen

So unterschiedlich die Studienmöglichkeiten sind, so verschieden sind auch die Voraussetzungen für die Immatrikulation. Eines gilt aber grundsätzlich: Wer einen Bachelor Gesundheitswissenschaften berufsbegleitend studieren möchte, sollte entweder das Abitur, die Fachhochschulreife oder (für ein Studium ohne Abi) zum Beispiel eine entsprechende Berufsausbildung plus mehrere Jahre Berufserfahrung mitbringen.

Für den Master Epidemiologie wird beispielsweise ein Erststudium in Bereichen wie Medizin, Naturwissenschaften oder Sozialwissenschaften verlangt. Andere Studiengänge fordern einschlägige gesundheitswissenschaftlich-relevante Berufspraxis von mindestens einem Jahr.

Kurzum: Sie sollten unbedingt die Zulassungsvoraussetzungen genau recherchieren, um festzustellen, ob Sie für das jeweilige Präsenz- oder Fernstudium die Voraussetzungen erfüllen.

Eine symbolisch gezeichnete Hand hält einen Geldsack

Kosten

Auch hier können wir Ihnen (leider) nicht einfach eine Zahl nennen, die die Gesamtkosten eines berufsbegleitenden Gesundheitswissenschaften Studiums zusammenfasst. Die Spanne der Studiengebühren reicht nämlich von 2.000 Euro bis zu 15.000 Euro für das gesamte Studium.

Wie sich die Gesamtkosten eines Präsenz- oder Fernstudiums zusammensetzen, haben wir im speziellen Artikel "Was kostet ein berufsbegleitendes Studium?" ausführlich für Sie zusammengestellt.

Weitere Infos:

Auf unserem Partnerportal Gesundheit-studieren.com finden Sie auch zahlreiche Infos zu Berufen und Gehältern von Gesundheitswissenschaftlern.

Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium?

Bei einem berufsbegleitenden Gesundheitswissenschaften Studium haben Sie die Wahl zwischen zwei verschiedenen Studienmodellen:

1. Fernstudium
2. Präsenzstudium

Nicht jedes Modell eignet für jeden Studieninteressenten/ Studierenden gleich gut. Es kommt vor allem auf die persönlichen Eigenschaften an. Lerne ich besser in einer Gruppe oder geht das auch alleine am Schreibtisch? Diese und weitere Fragen sollten Sie sich vor der Studienwahl stellen, damit es kein böses Erwachen gibt. Wenn Sie unsicher sind, können Sie in der Regel auch ein vierwöchiges Probefernstudium absolvieren, dann können Sie mit Sicherheit sagen, ob Ihnen ein Fernstudium liegt oder ob Sie sich doch für ein Präsenzstudium entscheiden sollten.

Wenn Sie sich erstmal generell einen Überblick über die Unterschiede von Fern- und Präsenzstudium machen wollen, empfehlen wir Ihnen diesen Artikel:

Präsenzstudium oder Fernstudium

Wussten Sie, dass ...

… die erste deutsche „Fakultät für Gesundheitswissenschaften“ 1993 an der Uni Bielefeld gegründet wurde?

… Gesundheitswissenschaftler herausfanden, dass die Lebenserwartung von armen Männern im Schnitt fast elf Jahre kürzer ist als von Wohlhabenden?

… die Bruttowertschöpfung der Gesundheitswirtschaft im Zeitraum 2007- 2013 jährlich im Schnitt um 3,5 Prozent gestiegen ist? (Gesamtwirtschaft nur 2,4%)

Hier finden Sie alle nebenberuflichen Studiengänge im Bereich der Gesundheitswissenschaft, die es in Deutschland gibt. Sehen Sie sich in Ruhe die verschiedenen Studienangebote an und vergleichen Sie sie miteinander - so treffen Sie die beste Entscheidung für sich.

War dieser Text hilfreich für Sie?

3,90 /5 (Abstimmungen: 10)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de