Gesundheitsökonomie Fernstudium

Sie interessieren sich für ein Fernstudium im Bereich Gesundheitsökonomie? Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen: von Studieninhalten, über Zulassungsvoraussetzungen und Karrieremöglichkeiten, bis zu passenden Anbietern. 

Wenn Sie bereits im Gesundheitswesen arbeiten und Positionen in der Führungsebene anstreben, ist ein Fernstudium Gesundheitsökonomie der richtige Weg, die notwendigen Qualifikationen zu erlangen. Das Studium behandelt sowohl Betriebswirtschaft als auch Qualitäts- und Projektmanagement im direkten Bezug zu den speziellen Anforderungen des Gesundheitssystems. Diese Kombination bereitet Sie optimal auf spannende Tätigkeiten im Gesundheitsmanagement vor.

Als Gesundheitsökonom beschäftigen Sie sich unter anderem damit, wie die Ressourcen im Gesundheitssystem gerecht verteilt werden, wie man möglichst vielen Menschen einen Zugang zu wichtigen medizinischen Leistungen ermöglicht und wie sich politische Entscheidungen ökonomisch auf das Gesundheitswesen auswirken. Der große Vorteil des Fernstudiums ist die Flexibilität, denn es lässt sich sehr gut mit einer Berufstätigkeit vereinbaren. Die Lehrinhalte erarbeiten Sie mithilfe der bereitgestellten Lernmaterialien selbst. Sie können also in Ihrem eigenen Tempo arbeiten.

Hochschultipp

IUBH Fernstudium Logo

Bachelor oder Master Gesundheitsmanagement im Fernstudium? Die IUBH hat beides im Angebot und noch weitere Angebote in diesem Bereich. Details finden Sie im Infomaterial.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Tipp: Gesundheitsökonomie vs. Gesundheitsmanagement

Wirtschaftswissenschaftliche ausgerichtete Fernstudiengänge im Bereich Gesundheit sind meist unter der Bezeichnung Gesundheitsmanagement zu finden. Gut zu wissen: In der Praxis unterscheiden sich das Fernstudium Gesundheitsmanagement und das Fernstudium Gesundheitsökonomie kaum. Halten Sie also bei der Anbietersuche ruhig die Augen nach beiden Bezeichnungen offen!

Eigentlich sind Sie konkret auf der Suche nach Infos und Studiengängen zu einem Fernstudium Master Gesundheitsmanagement? Auch dazu haben wir einen ausführlichen Artikel.

Fernstudium Master Gesundheitsmanagement

Ausführliche Informationen

Anbieter für ein Fernstudium im Bereich Gesundheitsökonomie

Hier finden Sie alle Bachelor- und Masterstudiengänge für ein Fernstudium im Bereich Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement.

Alternativ: berufsbegleitende Präsenzstudiengänge

Wenn Sie feste Unterrichtszeiten und Präsenzunterricht bevorzugen ist ein berufsbegleitendes Präsenzstudium für Sie vielleicht die bessere Alternative zum Fernstudium. Hier finden Sie die passenden Anbieter dazu.

Zertifikate und Lehrgänge

Im Bereich Gesundheitsökonomie haben Sie auch die Möglichkeit Zertifikatslehrgänge im Fernstudium zu absolvieren. Hier finden Sie die passenden Anbieter.

Das Gesundheitsökonomie Fernstudium im Detail

Zulassung: Voraussetzungen für das Gesundheitsökonomie Fernstudium

Um zum Fernstudium Gesundheitsökonomie zugelassen zu werden, braucht man entweder die allgemeine Hochschulreife (Abitur), die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife (Fachabitur). Alternativ kann man auch mit einer Ausbildung im Gesundheitswesen und mehrjähriger Berufserfahrung zugelassen werden. Sie haben also auch die Möglichkeit ein Fernstudium ohne Abitur zu absolvieren. Dann müssen Sie unter Umständen zusätzlich eine Einstiegsprüfung absolvieren. Einige Hochschulen verlangen auch von Bewerbern mit allgemeiner Hochschulreife mehrere Jahre Berufspraxis.

Zulassung zum Master

Für ein Masterstudium im Bereich Gesundheitsökonomie ist ein Bachelorabschluss in einem themenrelevanten Fach (z. B. Gesundheitsmanagement oder Health Management) Voraussetzung. Außerdem kann die Bachelor-Abschlussnote sowie die Anzahl der erworbenen Credits bzw. Leistungspunkte Einfluss darauf haben, ob man zugelassen wird.

Überprüfen Sie am besten selbst, ob Sie die nötigen Zugangsvoraussetzungen für Ihren Wunschstudiengang erfüllen und erkundigen Sie sich bei Fragen direkt bei den jeweiligen Hochschulen.

Persönliche Voraussetzungen:

Wenn Sie sich für ein Fernstudium im Bereich Gesundheitsökonomie entscheiden, sollten Sie sich bewusst sein, dass Sie Selbstdisziplin benötigen, da Sie sich die Inhalte eigenständig erarbeiten müssen. Darüber hinaus sollten Sie Interesse am Gesundheitswesen und BWL mitbringen.

  • Selbstdisziplin
  • Interesse am Gesundheitswesen/Medizin
  • Interesse an wirtschaftlichen Themen und BWL/VWL
  • Analytisches Denkvermögen

Dauer: Wie lange dauert das Fernstudium Gesundheitsökonomie?

Wann Sie mit dem Fernstudiengang beginnen können ist von Institut zu Institut sehr unterschiedlich. Bei einigen Fernhochschulen ist ein Beginn jederzeit möglich, bei anderen starten Sie jeweils zu Semesterbeginn oder zu einem festen Termin einmal pro Jahr. Informieren Sie sich am besten direkt bei den Anbietern, auch um keine Bewerbungsfrist zu verpassen.

Auch die Dauer variiert sehr stark. Es gibt Zertifikatslehrgänge, die bereits nach sechs Monaten abgeschlossen werden können. Ein Bachelorstudium hat dagegen eine Regelstudienzeit von sechs bis acht Semestern. Des Weiteren bieten einige Hochschulen die Möglichkeit, Ihr Fernstudium individuell zu verlängern oder auch zu verkürzen. So können Sie in Ihrem eigenen Tempo arbeiten, auch wenn Sie aus beruflichen oder privaten Gründen mal weniger Zeit für das Fernstudium aufbringen können.

Ablauf: So funktioniert das Fernstudium Gesundheitsökonomie

Bei einem Fernstudium stellt Ihnen Ihre Hochschule alle Lehrmaterialien zur Verfügung und Sie erarbeiten sich die Inhalte eigenständig. Die Lehrmaterialen werden entweder per Post oder online in Form von Fachliteratur, Lehrbüchern, Online-Seminaren oder Übungsaufgaben zur Verfügung gestellt. Der größte Vorteil beim Onlinestudium ist, dass Sie so sehr flexibel arbeiten können.

Das Gesundheitsökonomie Fernstudium ist meist in Module unterteilt, die aufeinander aufbauen. Zu jedem Modul müssen Sie in der Regel eine Prüfungsleistung erbringen, die z. B. aus einer Klausur, einem Seminar oder einer Hausarbeit bestehen kann. Zum Ende des Studiums verfassen Sie Ihre Abschlussarbeit. Außerdem kann ein Praktikum Teil des Fernstudiums sein. Wenn Sie bereits im Gesundheitswesen arbeiten, können Sie Ihre Tätigkeit möglicherweise als Praktikumsleistung anerkennen lassen.

Präsenzzeiten sind beim Fernstudium Gesundheitsökonomie eher selten, einige Fernstudienanbieter haben jedoch verpflichtende Präsenzseminare oder -klausuren. Diese Termine liegen meist an den Wochenenden. Des Weiteren haben die meisten Hochschulen mehrere Prüfungsstandorte in ganz Deutschland, sodass Sie für eine Klausur z. B. nicht extra nach Hamburg fahren müssen, wenn Sie in München leben.

Studieninhalte: Das erwartet Sie im Gesundheitsökonomie Fernstudium

In den Gesundheitswissenschaften gibt es große Überschneidungen zwischen den Bereichen Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement. Wenn Sie ein Fernstudium suchen, sollten Sie sich darum nicht nur auf einen der beiden Begriffe fokussieren, sondern die Inhalte der jeweiligen Studiengänge genau vergleichen. Grundsätzlich ist Gesundheitsökonomie eher volkswirtschaftlich ausgerichtet, während sich Gesundheitsmanagement stärker auf betriebswirtschaftliche Themen fokussiert. In den meisten Fernstudiengängen wird aber beides behandelt und Sie können sich dann z. B. in der Thesis auf einen der beiden Bereiche spezialisieren.

Das Fernstudium Gesundheitsökonomie beschäftigt sich sowohl mit wirtschaftlichen Themen, wie Betriebswirtschaftslehre, Volkwirtschaftslehre, Projekt- und Qualitätsmanagement und Controlling, als auch mit Fachspezifischem Wissen aus dem Medizinbereich wie dem Gesundheitssystem, Gesundheitspolitik, Krankenhausorganisation und Ethik im Gesundheitswesen.

Typische Themenbereiche im Gesundheitsökonomie Fernstudium:

  • VWL & BWL
  • Managementgrundlagen im Gesundheitswesen
  • Grundlagen der Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik
  • Prozess- und Qualitätsmanagement
  • Ethik im Gesundheitswesen
  • Controlling
  • Projektmanagement

Welcher Abschluss ist der richtige für Sie?

Neben den akademischen Fernstudiengängen haben Sie im Bereich Gesundheitsökonomie auch die Möglichkeit, Zertifikatslehrgänge im Fernstudium zu absolvieren — sogenannte Fernlehrgänge. Ob ein Bachelor- oder Master-Degree oder ein Zertifikat für Sie der richtige Abschluss ist, hängt von Ihrem Vorwissen und Ihren beruflichen Zielen ab. Während sich die Zertifikatslehrgänge etwa vorwiegend an (leitende) Angestellte aus der Gesundheitsbranche und Mediziner mit Berufspraxis richten, sind die Bachelor Studiengänge auch für Berufseinsteiger geeignet. Informieren Sie sich beim jeweiligen Fernstudienanbieter auch über die Anerkennung des Fernstudiums.

Wenn Sie bereits in einer großen Klinik arbeiten und dort auch Managementaufgaben übernehmen wollen, kann ein Fernlehrgang ausreichen, um sich das entsprechende Wissen und die Fähigkeiten anzueignen. Wollen Sie sich allerdings auf neue Positionen bei verschiedenen Arbeitgebern im Gesundheitswesen bewerben, so werden Sie feststellen, dass häufig ein Bachelorabschluss als Profilkriterium für Bewerber genannt wird.

Was kostet ein Fernstudium Gesundheitsökonomie?

Die Kosten für ein Fernstudium im Bereich Gesundheitsökonomie variieren je nach Institut. Belegen Sie ein Fernstudium mit einem Bachelorabschluss, kommen in der Regel höhere Kosten auf Sie zu, als bei einem Zertifikatslehrgang.

Bei einem Bachelor- oder Master- Fernstudium Gesundheitsökonomie liegen die Kosten zwischen 8.000 und 15.000 Euro.

Bei einem Zertifikatslehrgang müssen Sie mit 500 bis 9.000 Euro rechnen.

Welches Fernstudium das richtige für Sie ist sollten Sie natürlich nicht nur nach dem Kostenfaktor entscheiden, sondern vor allem nach den Inhalten und danach, welche Ziele Sie mit dem Abschluss verfolgen. Bedenken Sie außerdem, dass Sie Weiterbildungskosten für ein Fernstudium von der Steuer absetzten können.

AnbieterAbschlussDauerKosten
ApollonBachelor6-8 Semester11.232 - 11.952 Euro
ApollonMaster4-6 Semester7.560 - 8.288 Euro
Fresenius onlineplusBachelor6-8 Semester13.500 - 13.930 Euro
IST-Hochschule für ManagementBachelor6-8 Semester12.564 - 13.872 Euro

Karriere: Ihre Perspektiven nach dem Fernstudium Gesundheitsökonomie

Mit einem Abschluss in Gesundheitsökonomie können Sie in vielen verschiedenen Arbeitsfeldern tätig werden. Die Kenntnisse sind vor allem an wichtigen Schnittstellenpositionen gefragt, bei denen wirtschaftliche und soziale Interessen zusammentreffen. Gesundheitsökonomen arbeiten zum Beispiel im Controlling von großen Kliniken oder beraten Unternehmen aus der Gesundheitsbranche. Weitere mögliche Arbeitsbereiche sind Medizincontrolling, Qualitätsmanagement, strategische Unternehmensentwicklung oder Consulting. Klassische Arbeitgeber in diesem Bereich sind unter anderem Krankenhäuser, Pharmahersteller, Versicherungen und staatliche Behörden.

In der Regel beginnt das Einstiegsgehalt für Gesundheitsökonomen und Gesundheitsmanager bei ca. 2.000 Euro. Mit mehrjähriger Berufserfahrung sind durchaus auch Gehaltsspannen von 40.000 – 70.000 Euro Jahresgehalt möglich.

So oder so gilt: Das Gesundheitswesen ist eine der wachstumsstärksten Branchen und gut ausgebildete Fachkräfte haben gute Aufstiegschancen.

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de