Heilpraktiker Fernstudium

Sie haben Interesse daran, ein Heilpraktiker Fernstudium neben Ihrem eigentlichen Beruf zu absolvieren? Dann ist die gute Nachricht, dass es zahlreiche Anbieter für Heilpraktiker Fernstudiengänge gibt. Einen Überblick über die Anbieter sowie Infos rund um das Fernstudium finden Sie in diesem Artikel.

Sie wollen Heilpraktiker werden und dazu den ersten Schritt gehen und ein Fernstudium absolvieren? Perfekt, ein Fernstudium bereitet Sie nämlich auf die amtsärztliche Überprüfung beim für Sie zuständigen Gesundheitsamt vor. Ohne die Heilpraktikerprüfung dürfen Sie nicht als Heilpraktiker tätig werden. Ob Sie sich auf diese Prüfung mittels Fernstudium, Abendschule oder in Eigenregie vorbereiten, bleibt Ihnen überlassen.

Gut zu wissen: Bei einem Heilpraktiker Fernstudium handelt es sich nicht um einen akademischen Studiengang. Die Ausbildung zum Heilpraktiker im Allgemeinen ist staatlich nicht geregelt und jeder Bildungsanbieter kann die Inhalte der Ausbildung selber festlegen. Da aber nur diejenigen Heilpraktiker werden können, die auch die Prüfung beim Gesundheitsamt bestehen, sind die Schulen natürlich darauf bedacht, sich an den Prüfungsinhalten zu orientieren. Schließlich liegt es in ihrem Interesse, dass ihre Absolventen möglichst zahlreich durch die Prüfung kommen.

Zwar werden Sie auch am Ende des Fernkurses eine kleine Abschlussprüfung schreiben, diese hat aber mehr den Zweck, Ihr angeeignetes Wissen zu überprüfen und Ihnen im Anschluss ein Zertifikat der Hochschule ausstellen zu lassen. Die Abschlussprüfung des Fernstudiums an sich hat aber keine Bedeutung für die entscheidende Prüfung beim Gesundheitsamt.

Wenn Sie generell mehr Infos zur Heilpraktikerausbildung und zum Beruf des Heilpraktikers haben möchten, dann empfehlen wir Ihnen unser Partnerportal Heilpraktiker-Ausbildung.de.

Ihr Weg zum Heilpraktiker-Beruf: Das Fernstudium

Heilpraktiker Fernstudium: Die passenden Lehrgänge

Folgende Anbieter bieten Fernstudiengänge im Bereich Heilpraktiker an:

Alternativen zum Fernstudium

Alternativen zum Fernstudium finden Sie auch auf unserem Partnerportal Heilpraktiker-Ausbildung.de. Dort können Sie in der Anbieterliste nach verschiedenen Kriterien filtern, zum Beispiel können Sie nach einem berufsbegleitenden Präsenzstudium suchen.

Anbieterliste Heilpraktikerausbildung

Heilpraktiker Fernstudium: Voraussetzungen, Kosten und Studieninhalte

Die Heilpraktik hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen auf schonende Weise durch die Naturheilkunde und alternative Heilmethoden von Krankheiten und Beschwerden zu befreien. Im Mittelpunkt steht der Mensch, der eine Einheit aus Körper, Geist und Seele bildet. Wenn einer dieser Bereiche leidet, schlägt es sich auf einen oder mehrere Bereiche nieder. Deswegen behandeln Heilpraktiker nicht nur die Symptome einer Krankheit, sondern gehen intensiv auf ihre Patienten ein, um sie dauerhaft und vor allem ganzheitlich zu heilen. Sie besprechen mit ihnen, wann beispielsweise ein bestimmtes Leiden aufgetreten ist, in welchen Lebensumständen sich der Patient befindet und so weiter. So nehmen immer mehr Menschen in Deutschland diese Alternative zur Schulmedizin in Anspruch – mittlerweile gibt es rund 47.000 Heilpraktiker in Deutschland.

Wenn es das ist, was Sie auch tun möchten, dann erfahren Sie im Folgenden, welche Voraussetzungen Sie für das Heilpraktiker Fernstudium und für den Beruf erfüllen sollten, was Sie im Studium lernen und was ein Fernstudium kosten kann.

Voraussetzungen

Wenn Sie Heilpraktiker werden wollen, gibt es gesonderte Voraussetzungen zu beachten. Zum einen hat jede Heilpraktikerschule und jeder Bildungsanbieter eigene Kriterien, die sie an die Bewerber stellen (gesetzlich nicht geregelt). Dann gibt es aber zusätzlich die Voraussetzungen, die Sie für die Zulassung zur Prüfung beim Gesundheitsamt erfüllen müssen (gesetzlich geregelt). Und natürlich sollten Sie selbst auch einige Eigenschaften mitbringen, damit Sie zum einen auch wirklich für den Beruf des Heilpraktikers geeignet sind und zum anderen gut durch das Fernstudium kommen. Was insgesamt auf Sie zukommt, sehen Sie hier in der Übersicht.

Voraussetzungen Heilpraktikerschulen (kann variieren):

  • Realschulabschluss
  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung sowie ein Jahr Berufserfahrung
  • Ausbildung in einem medizinischen Assistenzberuf (wenn es um einen Kurs für solche mit medizinischen Vorkenntnissen geht)
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Mindestalter von 24 Jahren
  • Einige Fernstudienanbieter haben auch gar keine Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen Gesundheitsamt:

  • Mindestalter von 25 Jahren
  • Hauptschulabschluss
  • Ärztliches Attest über die gesundheitliche, geistige und physische Eignung zur Ausübung des Heilpraktikerberufes (nicht älter als drei Monate)
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag (nicht älter als drei Monate)

Persönliche Voraussetzungen:

  • Interesse an der Naturheilkunde
  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Keine Scheu vor Körperkontakt
  • Empathie und Einfühlungsvermögen
  • Disziplin und Ehrgeiz, um in Eigenregie für das Fernstudium zu lernen

Studieninhalte

Da die Ausbildung zum Heilpraktiker gesetzlich nicht geregelt ist, können die Fernstudienanbieter selber entscheiden, welche Inhalte sie mit dem Lernmaterial vermitteln. In der Regel orientieren sich die Anbieter aber an der Heilpraktikerprüfung beim Gesundheitsamt und somit ähneln sich die Studieninhalte bei den verschiedenen Heilpraktikerschulen. Um wirklich sicher zu gehen, was gelehrt wird, ist es Ihre Aufgabe, sich vorher ausführlich bei den Fernstudienanbietern und Heilpraktikerschulen zu informieren und einen Blick in die Lerninhalte werfen.

Grundsätzlich können Sie aber davon ausgehen, dass Sie folgende Inhalte im Heilpraktiker Fernstudium erwarten:

  • Medizinisches Grundwissen: Sie lernen die medizinische Fachterminologie, alles über Anatomie, Physiologie, Zytologie, Histologie, erhalten die Grundkenntnisse der allgemeinen Krankheitslehre und lernen, Krankheiten zu erkennen und voneinander zu unterscheiden. Notfallmaßnahmen gehören genauso dazu wie das Verstehen der Bedeutung und Bewertung grundlegender Laborwerte.

  • Behandlung: Sie lernen neben dem medizinischen Fachwissen natürlich auch, wie Sie eine Anamnese erheben und die Patienten entsprechend untersuchen, um das Krankheitsbild zu erfassen und die Ursachen dafür herauszufinden.
    Dann geht es daran, Ihre Patienten zu behandeln. Dafür lernen Sie im Fernstudium verschiedene Heilverfahren kennen und wann diese zum Einsatz kommen. Da die Heilpraktik weitestgehend auf die Methoden der Schulmedizin verzichtet und auf die sanften Methoden der Naturheilkunde setzt, lernen Sie zum Beispiel Akupunktur kennen, Schüßlersalze, Kinesiologie oder die Blutegeltherapie.
    Tipp: Nach dem erfolgreichen Abschluss des Heilpraktiker Fernstudiums sollten Sie sich auf eine oder zwei Heilverfahren durch Weiterbildungen spezialisieren, so heben Sie sich von Ihren Mitstreitern ab.

  • Berufs- und Gesetzeskunde: Was besagt das Heilpraktikergesetz oder welche weiteren Gesetze und Verordnungen gibt es, an die sich Heilpraktiker halten müssen? Was darf ein Heilpraktiker und was darf er nicht? Was muss er beachten, wenn er eine eigene Praxis eröffnet und was, wenn er eine eigene Praxis hat? Ebenso sind Hygiene und Desinfektion Themen von größter Wichtigkeit.

Kosten

Die Kosten für ein Heilpraktiker Fernstudium liegen etwa zwischen 2.000 Euro und 3.000 Euro. Wobei natürlich zu beachten ist, dass es immer Heilpraktikerschulen und Bildungsanbieter gibt, die nach oben oder unten abweichen. Sie haben aber die Möglichkeit, die verschiedenen Anbieter miteinander zu vergleichen, zum Beispiel indem Sie sich einige raussuchen, sich die Preise ansehen und dann Inhalte, Lehrmaterial etc. ansehen. Vergleichen Sie auch, ob Gebühren für die Abschlussprüfung anfallen oder andere Zusatzkosten auf Sie zukommen.

Anbieter

Leistungen

Kosten im Monat

Kosten gesamt

ALH

u.a. 24 Studienbriefe, 8 Präsenzphasen, 12 Webinare

129 Euro

3.096 Euro

BTB

u.a. 35 Studienbriefe, Praxis-Wochenende, Zwischentests

Preis auf Anfrage

Preis auf Anfrage

HAF

u.a. 19 Lehrbriefe, 2 Seminare, 4 Wochen Probezeit

138 Euro

2.760 Euro

ILS

u.a. 19 Lehrbriefe, 2 Seminare, 4 Wochen Probezeit

142 Euro

2.840 Euro

Impulse e.V.

u.a. 30 Studienbriefe, 10 Seminare, inkl. Prüfungsgebühr

78 Euro

2.340 Euro

SGD

u.a. 20 Studienhefte, 2 Seminare, kostenlose Verlängerung

138 Euro

2.760 Euro

Beachten Sie bitte auch, dass noch weitere Kosten als nur die reinen Studiengebühren anfallen. Je nach Fernstudium und ob Sie bereits medizinische Vorkenntnisse mitbringen oder nicht, fallen möglicherweise Reise- und Übernachtungskosten an.

Ein weiterer wichtiger Kostenpunkt sind die Gebühren an das Gesundheitsamt für die amtsärztliche Prüfung. Auch hier kommen einige hundert Euro zusammen. So sind an das Gesundheitsamt Köln 460 Euro zu zahlen, an das Gesundheitsamt Solingen 505 Euro, in Hamburg dagegen werden 350 Euro fällig. Ebenso können Kosten anfallen, falls Sie die Prüfung wiederholen (dann wird der gesamte Betrag noch einmal fällig) oder Sie komplett von der Prüfung nach Anmeldung zurücktreten möchten.

Wie läuft ein Fernstudium ab?

Wie der Name „Fernstudium“ schon sagt: Das Studium bzw. das Lernen findet nicht an einer Hochschule statt, sondern aus der Ferne. Also dort, wo Sie am besten Lernen können. Dazu werden Ihnen einzelne Studienbriefe per Post zugeschickt, die sie dann nach und nach abarbeiten und sich das Wissen eigenständig aneignen. Je nach Anbieter erhalten Sie entweder Studienbriefe per Post oder Sie können sich in einen Online-Bereich einloggen und von dort auf das Material zugreifen.

Natürlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Fragen an die betreuenden Dozenten zu stellen, wenn Ihnen Dinge unklar geblieben sind. Möglich ist auch, dass Sie an wenigen Tagen (am Wochenende) zu Präzenztagen erscheinen müssen. In solchen Fällen lernen Sie dann ganz praktisch zum Beispiel Injektionstechniken. Präsenztage sind aber nicht die Regel und hängen zum Beispiel auch davon ab, ob Sie sich für einen Kurs entscheiden, der bei Null anfängt oder für einen, der sich an Teilnehmer mit medizinischen Vorkenntnissen richtet.

Am Ende des Heilpraktiker Fernstudiums legen Sie eine institutsinterne Prüfung ab und erhalten mit Bestehen ein Zeugnis oder ein Zertifikat Ihrer Heilpraktikerschule. Und anschließend gehen Sie den nächsten großen Schritt: Sie nehmen, nachdem Sie sich frühzeitig angemeldet haben, an der Heilpraktikerprüfung beim Gesundheitsamt teil.

Anerkennung des Heilpraktiker Fernstudiums

Auch wenn Sie mit dem Heilpraktiker Fernstudium keinen akademischen Abschluss oder einen Abschluss anderer Art erlangen: Am Ende möchten Sie sich ja doch in guten Händen wissen und darauf bauen, dass das investierte Geld nicht zum Fenster hinausgeschmissen wird. Achten Sie deshalb auf eine bestimmte Anerkennung, etwa ob die Fernstudiengänge durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) ausgezeichnet sind, oder ob alternativ das Fernstudium bzw. der Fernlehrgang von der Agentur für Arbeit bzw. nach AZAV unterstützt wird.

Warum ein Heilpraktiker Fernstudium absolvieren?

Wer berufsbegleitend studieren möchte, hat die Qual der Wahl zwischen verschiedenen berufsbegleitenden Studienmodellen: Fernstudium, Abendstudium oder die „Mischform“ Blended Learning.

Das Fernstudium bietet die Vorteile, dass Sie zeitlich und örtlich flexibel lernen können. Wenn es Ihnen dann noch leichtfällt, in Eigenregie diszipliniert zu lernen, dann ist das Fernstudium eine gute Möglichkeit für Sie, sich auf die Heilpraktikerprüfung vorzubereiten.

Wenn Sie sich trotzdem über weitere alternative berufsbegleitende Heilpraktiker Studiengänge informieren wollen, dann schauen Sie mal bei unserem Partnerportal vorbei, dort finden Sie eine lange Liste mit zahlreichen Heilpraktikerschulen. Dort können Sie auch nach unterschiedlichen Studienmodellen suchen.

Berufsbegleitende Präsenzkurse Heilpraktiker

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 4)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de