Hotelmanagement - Fernstudium & berufsbegleitendes Studium

Suchen Sie seriöse Informationen zu einem berufsbegleitenden Hotelmanagement Studium, z.B. als Abendstudium oder Fernstudium? Nachfolgend finden Sie alles, was Sie wissen müssen. Wir listen alle Studienmöglichkeiten auf und haben auch einen Überblick, welche Studieninhalte im Abend- oder Fernstudium Hotelmanagement vermittelt werden.

Urlaubs- oder Geschäftsreisen gehören für viele Menschen so selbstverständlich zum Leben wie Einkaufen. Durch den Zuwachs an preisgünstigen Flügen und durch Hotelbuchungsportale mit Schnäppchenangeboten können sich zunehmend auch geringer Verdienende diesen „Luxus“ leisten. So hat sich der Tourismus zu einem weltweit stark wachsenden Wirtschaftszweig entwickelt.

Nach Einschätzung der Welttourismusorganisation (UNWTO) wird sich die Zahl der Touristen bis zum Jahr 2020 verdoppeln – auf rund 1,6 Milliarden. Im Zuge dieser Entwicklung sind auch der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern gestiegen und neue Tätigkeitsfelder entstanden, besonders im Bereich Hotelmanagement.

Wer sich für diese Jobs neben dem Beruf qualifizieren möchte, ist mit einem berufsbegleitenden Präsenz- oder Fernstudium oder einer Weiterbildung gut beraten. Beide Weiterbildungsformen können in Frage kommen - je nach individuellen Zielen. Informationen rund um ein Präsenz- oder Fernstudium finden Sie auch in unserem Artikel "Präsenzstudium oder Fernstudium: Ein Überblick"

Hochschultipp

Sponsored
IST-Hochschule für Management Logo

Mit den verschiedenen Fernstudiengängen im Tourismus- und Hotelmanagement bietet die IST-Hochschule akademische Abschlüsse, die Ihnen gute Einstiegschancen verschaffen oder den Weg für Ihren nächsten Karriereschritt ebnen. Die Bachelor-Studiengänge können in Voll- oder Teilzeit oder sogar als duales Fernstudium absolviert werden.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Hotelmanagement: Studiengänge und Infos

Hotelmanagement Fernstudium

Mit einem Fernstudium lernen Sie vorwiegend online. Video-Vorlesungen, Podcasts und andere multimediale Lernmittel vermitteln Ihnen die Inhalte – zeitlich und örtlich flexibel.

Hotelmanagement als berufsbegleitendes Präsenzstudium

In einem berufsbegleitenden Präsenzstudium lernen Sie gemeinsam in einer kleinen Gruppe an festen Terminen an Ihrer Hochschule. Studiert wird entweder abends nach der Arbeit oder am Wochenende.

Alternative: Nicht-akademische Weiterbildungen

Wie eingangs erwähnt, gibt es auch zahlreiche seriöse (nicht-akademische) Weiterbildungen, die grundlegendes Wissen aus der Hotelbranche vermitteln.

Hotelmanagement berufsbegleitend: Alle Infos auf einen Blick

Ein berufsbegleitendes Hotelmanagement Studium ist für Sie interessant, wenn Sie bereits in der Branche tätig sind, aber mehr Verantwortung übernehmen wollen oder sogar ganz neu hier Fuß fassen wollen. Entsprechende Studiengänge bilden Sie zum Fachmann/ zur Fachfrau im Hotelwesen aus und ermöglichen den Aufstieg in Führungspositionen.

Nachfolgend geben wir noch einen Überblick über weitere wichtige Infos zu einem Fernstudium oder Abendstudium in diesem Bereich.

Das lernen Sie im berufsbegleitenden Studium Hotelmanagement

Ein berufsbegleitendes Studium im Hotelmanagement wird Sie vor allem mit den betriebswirtschaftlichen Grundlagen vertraut machen. Dazu zählen:

  • Finanzierung
  • Controlling
  • Rechnungswesen
  • Personalmanagement
  • Marketing

Daneben stehen häufig die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre (VWL), Mathematik und Statistik, Steuern und Recht auf dem Studienplan. Je nach konkreter Ausrichtung Ihres gewählten Studiums kommen weitere Themen spezifisch für die Hotelbranche dazu. Das können sein:

  • Vertrieb
  • Food and Beverage
  • Management
  • Yield Management
  • Finanzmanagement in der Hotellerie
  • Internationales Hotelmanagement
  • Guest Relations
  • Wellness- und Spamanagement
  • Gastronomiemanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Kundenintegration und -kommunikation
  • Eventmanagement

Rhetorik, Präsentieren, Moderieren und Fremdsprachen stehen ebenfalls häufig auf dem Studienplan und tragen zu einer ganzheitlichen Ausbildung für eine Karriere in der Hotellerie bei.

Wussten Sie, dass...

... in Deutschland in 2015 fast eine halbe Milliarde Übernachtungen in Hotels gezählt wurden? Übernachtungen in Ferienwohnungen und -häusern sind hier nicht mal mitgezählt.

… der Deutsche im Schnitt 954 Euro für eine Urlaubsreise und 274 Euro für einen Kurzurlaub ausgibt (Stand 2015)?

… die Deutschen am liebsten im eigenen Land Urlaub machen? Dahinter folgen Spanien, Italien und die Türkei.

… für die Deutschen der Besuch kultureller Sehenswürdigkeiten genauso wichtig ist wie der Aufenthalt in der Natur? Das ergab eine Umfrage im Jahr 2015.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Für die Bewerbung um einen Studienplatz müssen Sie die Hochschulzugangsberechtigung haben sprich das Abitur oder Fachabitur. Allerdings kann auch eine Berufsausbildung mit anschließender Berufstätigkeit oder eine mehrjährige praktische Tätigkeit in der Hotelbranche zur Zulassung berechtigen. Die genauen Bestimmungen sind durch das Hochschulgesetz der Bundesländer geregelt. Sollten Sie also nicht über einen höheren Schulabschluss verfügen, sprechen Sie am besten die Studienberatung Ihrer Wunsch-Hochschule an und lassen Sie prüfen, ob Sie die Kriterien erfüllen. Bewerber ohne Abitur müssen in der Regel an einer Einstufungsprüfung teilnehmen. Allerdings fällt ein hochschuleigener Auswahltest häufig für alle Bewerber an. In einem solchen wird die Eignung und Motivation für das Studium geprüft, meistens in Form eines schriftlichen Tests, eines einzureichenden Motivationsschreibens sowie im letzten Schritt innerhalb eines persönlichen Gesprächs.

Da der Tourismus vom internationalen Geschäft lebt, werden des Weiteren häufig gute Englischkenntnisse verlangt, die auf einem bestimmten Niveau nachzuweisen sind. Neben diesen formalen Voraussetzungen sollten Sie außerdem über gute analytische Fähigkeiten und ein solides Mathematik-Verständnis verfügen, denn Themen der BWL werden Ihnen im Verlauf des Studiums immer wieder begegnen und sind auch im späteren Job relevant. Belastbarkeit und exzellente kommunikative Fähigkeiten sollten ebenfalls zu Ihren Stärken gehören, denn im Job kann es auch mal stressig zugehen und der Kontakt mit Kunden, Kollegen und weiteren Akteuren gehört zum Tagesgeschäft.

Hotelmanagement berufsbegleitend: Kosten

Auch wenn es schwierig ist eine pauschale Summe zu nennen, sollten Sie sich auf Gesamtkosten von 12.000 - 15.000 Euro für einen berufsbegleitenden Bachelor oder Master einstellen. Die Studiengebühren, die monatlich für ein Hotel Fernstudium oder Abendstudium zu zahlen sind, liegen häufig bei 250 - 500 Euro. Dazu kommen noch einmalig zu zahlende Gebühren für Einschreibung oder Prüfungen. Vergewissern Sie sich also im Zuge der Studienwahl, was alles in den Studiengebühren Inklusive ist. Welche Kosten sonst noch so auf Sie warten, haben wir auf unserem Artikel "Was kostet ein berufsbegleitendes Studium?" für Sie zusammengestellt.

Weitere Infos

Auf unserem Partnerportal Hotelmanagement-studieren.de dreht sich alles exklusiv um Studium und Karriere in der Hotellerie. Dort finden Sie nicht nur Infos zum Hotelmanagement Fernstudium, sondern auch zu Berufsfeldern, Gehältern und vielen anderen spannenden Infos.

Hier finden Sie alle nebenberuflichen Studiengänge im Bereich Tourismus und Hotelmanagement, die es in Deutschland gibt. 

16 Hochschulen und Akademien mit passendem Angebot

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 6)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de