Nachhaltigkeit – Fernstudium & berufsbegleitendes Studium

Suchen Sie seriöse Informationen zu einem berufsbegleitenden Studium im Bereich Nachhaltigkeit/ Sustainability, z.B. als Abendstudium oder Fernstudium? Nachfolgend finden Sie alles, was Sie wissen müssen. Wir listen alle Studienmöglichkeiten auf und haben auch einen Überblick, welche Studieninhalte im Abend- oder Fernstudium im Bereich Nachhaltigkeit vermittelt werden.

Nachhaltigkeit gehört heute quasi zum „guten Ton“ und stellt zunehmend eine Säule unternehmerischer Erfolge dar. Verbraucher wünschen entsprechende Produkte, das gute Gewissen ist ein Verkaufsargument geworden. Davon abgesehen, ist es für viele Menschen auch eine ethische Selbstverständlichkeit, die Zukunft unseres Planeten zu sichern. Politik und Wirtschaft stehen großen, globalen Herausforderungen gegenüber, um die international anerkannten Ziele einer nachhaltigen Entwicklung zu realisieren. Unter- und Fehlentwicklungen stellen nach wie vor die größten Probleme dar, vor denen die Weltgemeinschaft steht. Experten, die sich mit diesem Themenfeld beschäftigen, sind gefragt wie nie zuvor.

Das Studienangebot rund um Nachhaltigkeit bedient die unterschiedlichsten Felder: BWL, Ingenieurwesen, Tourismus, Marketing oder Recht – in all diesen Bereichen spielt Nachhaltigkeit eine Rolle. So gibt es neben Sustainability Management auch Studiengänge für nachhaltiges Energie-Design für Gebäude, Umweltschutz und Umweltwissenschaften, nachhaltiges Marketing, im Zusammenhang mit Bildung, für nachhaltigen Tourismus oder in Nachhaltigkeitsrecht. Diese gibt es sowohl als Fernstudiengänge als auch berufsbegleitende Präsenzstudiengänge.

Nachhaltigkeit wird vor allem in Masterstudiengängen thematisiert

Trotz der Vielfalt der nebenberuflichen Studienmöglichkeiten konzentriert sich das Angebot fast ausschließlich auf Masterstudiengänge. Das liegt daran, dass es sich hierbei um ein noch recht spezielles Thema handelt, das viele Bachelorabsolventen erst in einem weiterführenden Master vertiefen, um sich auf diesen Bereich zu spezialisieren. Wenn Sie einen Bachelorabschluss mit dem Fokus Nachhaltigkeit anstreben, könnte eine passende Spezialisierung auf Nachhaltigkeit in anderen Bachelorstudiengängen, zum Beispiel in der Betriebswirtschaftslehre, eine interessante Alternative für Sie sein.

Wussten Sie, dass...

...dass es keine einheitliche Definition vom Begriff „Nachhaltigkeit“ gibt? Zwar diskutiert die Wissenschaft das Thema in den letzten Jahren stark, eine Einigung gibt es aber bisher nicht.

...der Vater der Nachhaltigkeit, Hans Carl von Carlowitz, bereits im 17. Jahrhundert Gedanken der Nachhaltigkeit in Bezug auf Waldwirtschaft formulierte?

...jährlich ein „Deutscher Nachhaltigkeitspreis“ vergeben wird? Er wird seit 2008 von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis verliehen.

Nachhaltigkeit:
Studiengänge und Infos

Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium?

Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten, in welcher Variante Sie Nachhaltigkeit nebenberuflich studieren können:

1. als Fernstudium
2. als berufsbegleitendes Präsenzstudium

Wir listen nachfolgend getrennt die Studiengänge beider Varianten auf. Wenn Sie sich erstmal generell einen Überblick über die Unterschiede von Fern- und Präsenzstudium machen wollen, empfehlen wir Ihnen diesen Artikel.

Nachhaltigkeit/ Sustainability Fernstudium

In einem Fernstudium erarbeiten Sie sich die Inhalte selbst, können sich aber an Ansprechpartner der Hochschule wenden und online mit Mitstudierenden austauschen. Für Prüfungen und (meist freiwillige) Präsenztermine fahren Sie zu einem Studienzentrum.

Nachhaltigkeit als berufsbegleitendes Präsenzstudium

Wenn Ihnen das gemeinsame Lernen in einer Gruppe an der Hochschule lieber ist und Sie Wert auf einen festen Studienplan legen, ist ein berufsbegleitendes Präsenzstudium die bessere Wahl für Sie. Hier nehmen Sie regelmäßig, zum Beispiel an zwei Abenden unter der Woche, an den Lehrveranstaltungen bei Ihnen vor Ort teil.

Nachhaltigkeit berufsbegleitend: Voraussetzungen, Kosten, Studieninhalte

Absolventen Der oben aufgeführten Studiengänge sind natürlich überall dort gefragt, wo das Thema Nachhaltigkeit eine Rolle spielt, also in Wirtschaft, Verbänden, Wissenschaft und Verwaltung.

Wie Ihr Karriereweg genau aussieht, hängt in erster Linie von Ihren beruflichen Vorerfahrungen und Ihren Qualifikationen ab - also zum Beispiel ob Sie bisher im Bereich BWL, Ingenieurwissenschaften oder Informatik ausgebildet wurden.

Voraussetzungen

Unabhängig von der genauen Studienwahl, müssen Sie für die Zulassung zu einem Master ein Erststudium in einem thematisch ähnlichen Bereich vorweisen. Interessieren Sie sich für Nachhaltigkeitsmanagement, dann wäre ein wirtschaftswissenschaftliches Studium eine gute Voraussetzung. Geht es in Richtung Architektur oder Energie, sind ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse auf akademischem Niveau gefragt. Es ist üblich, dass das Erststudium mit einem bestimmten Notenschnitt abgeschlossen worden sein muss, häufig mit mindestens 2,5.

Zusätzlich könnte es sein, dass Sie Englischkenntnisse nachweisen müssen, zum Beispiel entsprechend B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens.

Nicht immer notwendig, aber durchaus manchmal Kriterium für die Vergabe eines Masterplatzes, ist Berufserfahrung von mindestens einem Jahr in einem thematisch relevanten Bereich.

Kosten

Obwohl die Studiengebühren nicht bei allen Hochschulen gleich hoch sind, können Sie sich im Schnitt auf Gesamtkosten von 7.000 - 13.000 Euro für ein berufsbegleitendes Masterstudium in Nachhaltigkeit/ Sustainability einstellen. Diese Summe kommt durch monatlich anfallende Studiengebühren sowie Immatrikulations- und Prüfungsgebühren zustande. Welche Kosten sonst noch so auf Sie warten, haben wir hier zusammengestellt.

Studieninhalte

Die Studieninhalte sind natürlich von Studiengang zu Studiengang verschieden und orientieren sich an Ihrer Fachrichtung. Hier mal einige Beispiele.

 

  • In einem Studium Nachhaltigkeitsmanagement/ Sustainability Management stehen beispielsweise betriebswirtschaftliche Themen, Wirtschaftsethik, Prozess- und Qualitätsmanagement oder nachhaltige Unternehmensführung auf dem Studienplan. Das schließt auch häufig Nachhaltigkeitsmarketing, rechtliche Aspekte und nachhaltige Material-, Wert- und Informationsflüsse mit ein.

  • Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge legen den Fokus wiederum auf ganz andere Themen. BWL spielt zwar auch hier eine Rolle, aber Fächer wie Chemie, Biologie, Physik und andere Naturwissenschaften sind hier im Vordergrund. Je nach Studiengang beschäftigen sie sich mit Architektur, Elektrotechnik, Maschinenbau oder Grüner Energie.

  • Studienangebote rund um die Umweltwissenschaften umfassen häufig die Themen Umweltökonomie und Umwelttechnik. Ein Mix aus technischen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen der Energie- und Abfallwirtschaft, Energieproduktion, Umweltrecht und Ressourcenplanung stehen hier neben soziologischen Fragestellungen.

Schauen Sie sich also die Studieninhalte genau an, um festzustellen, ob das favorisierte Studium zu Ihrem Profil und Ihren Berufswünschen passt und Sie für diesen Master qualifiziert sind. 

Hier finden Sie alle nebenberuflichen Studiengänge im Bereich Nachhaltigkeit, die es in Deutschland gibt. Sie können nach Fernstudium oder berufsbegleitendem Präsenzstudium sowie Abschlüssen sortieren.

Nicht das Richtige gefunden?

Folgende Studiengänge könnten für Sie ebenfalls interessant sein:

Den Komplettüberblick aller berufsbegleitenden Studiengänge in Deutschland finden Sie in unserer

Hochschuldatenbank

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de