Produktionsmanagement - Fernstudium & berufsbegleitendes Studium

Suchen Sie seriöse Informationen zu einem berufsbegleitenden Produktionsmanagement Studium, z.B. als Abendstudium oder Fernstudium? Nachfolgend finden Sie alles, was Sie wissen müssen. Wir listen alle Studienmöglichkeiten auf und haben auch einen Überblick, welche Studieninhalte im Abend- oder Fernstudium Produktionsmanagement vermittelt werden.

Wenn Sie ganzheitlich verstehen wollen, wie industrielle Prozesse und Systeme ablaufen bzw. konzipiert sind, ist ein Produktionsmanagement Studium die richtige Wahl. Deutschlandweit bieten zahlreiche Hochschulen ein berufsbegleitendes Studium in diesem Bereich an, mit dem sich Ingenieure, Naturwissenschaftler oder Betriebswirte zu Spezialisten für Produktionstechnik und -planung weiterbilden können.

Das Besondere: Es gibt die unterschiedlichsten Studienoptionen. Manche berufsbegleitenden Studiengänge haben einen größeren betriebswirtschaftlichen Fokus, andere legen mehr Wert auf das Ingenieurwesen. Zudem gibt es Möglichkeiten sowohl als Produktionsmanagement Fernstudium, als auch als Abendstudium. Auch die Namen variieren: Industriemanagement, Manufacturing Management oder Industrial Engineering sind auch typische Bezeichnung für berufsbegleitende Studiengänge in diesem Bereich. Nachfolgend finden Sie sämtliche Studienoptionen und weiterführende Infos zu Voraussetzungen, Kosten und mehr.

Wussten Sie, dass...

… die WHU zusammen mit der WirtschaftsWoche jährlich den Industriewettbewerb "Industrial Excellence Award Deutschland" (früher "Die Beste Fabrik") durchführt?

… die Firma Bahlsen bereits im Jahr 1905 in Deutschland das Fließband eingesetzt hat?

… die Industrie 4.0 zu großen Veränderungen in der Produktionsoptimierung und -fertigung führen wird?

Produktionsmanagement: Studiengänge und Infos

Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium?

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Sollte Ihr berufsbegleitendes Produktionsmanagement Studium eher flexibel in der Gestaltung sein oder lernen Sie lieber in Vorlesungen mit Kommilitonen? Sie haben in diesem Fachbereich nämlich die Wahl zwischen den Varianten

Fernstudium und
Präsenzstudium.

Jede Variante hat Vor- und Nachteile, die wir in einem ausführlichen Artikel beschreiben.

Speziell zum berufsbegleitenden Produktionsmanagement Studium: Die Auswahl an Bachelor- und Master-Studiengängen ist recht breit gefächert. So haben z.B. Berufstätige mit einer abgeschlossenen Ausbildung die Möglichkeit, eine erste akademische Qualifikation zu erlangen und somit neue Karrierewege zu eröffnen. Oder Ingenieure, Betriebswirte und weitere Berufsgruppen können sich gezielt in einem Spezialgebiet weiterbilden. Dafür haben sie die Wahl zwischen klassischen Master- oder MBA-Studiengängen.

Produktionsmanagement Fernstudium

Die folgenden Angebote sind als Fernstudiengänge konzipiert und können somit ortsunabhängig absolviert werden:

Produktionsmanagement als berufsbegleitendes Präsenzstudium

Diese Programme setzen überwiegend auf Präsenzvorlesungen, z.B. als Abendstudium oder Wochenendstudium:

Produktionsmanagement berufsbegleitend: Voraussetzungen, Kosten, Studieninhalte

Die Arbeitswelt wird immer globaler, die einzelnen Produktionsbestandteile kommen von zahlreichen unterschiedlichen Herstellern. Um globale Produktionsnetzwerke zu managen oder ein leistungsstarkes Servicemanagement zu gewährleisten, muss sowohl technisch als auch betriebswirtschaftlich gedacht und gehandelt werden. Darauf bereitet ein Produktionsmanagement Fernstudium oder Abendstudium vor.

Im Mittelpunkt des Studiums steht die Vermittlung spezifischer Fachinhalte aus Technik in Produktion und Logistik sowie aus Qualitätsmanagement, Betriebswirtschaft und Informationstechnik. Die Studierenden lernen, industrielle Prozesse und Systeme über Planungsdomänen und -ebenen sowie über die Wertschöpfungskette hinweg ganzheitlich zu verstehen und zu managen sowie Prozesse, Systeme und Ressourcen über die Einbindung der Informationstechnik zu vernetzen. Im Endeffekt befähigt das berufsbegleitende Studium also dazu, Prozesse, Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und so die Ertragssituation des Unternehmens zu verbessern.

Voraussetzungen

Um sich in einen berufsbegleitenden Bachelor einschreiben zu können, sollten Sie das Abitur oder die Fachhochschulreife mitbringen. Wer kein Abi hat, kann auch mit abgeschlossener Berufsausbildung und mehreren Jahren Berufserfahrung oder einer Aufstiegsfortbildung zugelassen werden. Die Details erklären wir hier.

Für einen Master müssen Sie ein abgeschlossenes Erststudium vorweisen. Ob dieses Erststudium unbedingt aus den Bereichen Ingenieurwesen, BWL oder Naturwissenschaften sein muss, oder ob man auch mit nicht ganz so thematisch ähnlichen Studiengängen eine Chance auf Immatrikulation hat, ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich.

Manchmal werden recht strikte Kriterien für ein Produktionsmanagement Master Fernstudium oder Abendstudium gefordert, so z.B. der Abschluss eines mindestens siebensemestrigen Studiums in einem ingenieurwissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang. Dabei müssen dann mindestens 99 Credits aus Modulen mit zumindest überwiegend maschinenbaulichen, mit dem Maschinenbau verwandten ingenieur- oder betriebswissenschaftlichen Inhalten mit maschinenbaunahem Bezug erworben worden sein.

Sie sehen: Wenn Sie Produktionsmanagement berufsbegleitend studieren wollen, sollten Sie sich sehr gut über die Zugangsvoraussetzungen informieren. Da gibt es teilweise große Unterschiede.

Kosten

Im Schnitt liegen die Studiengebühren, egal ob Bachelor oder Master bzw. Fernstudium oder Abendstudium, zwischen 9.000 und 15.000 Euro. Es gibt allerdings auch MBA-Programme, die mehr als 20.000 Euro kosten.

Beachten Sie bei Ihrer Studien- bzw. Ausgabenplanung auch, ob evtl. höhere Reisekosten anfallen werden. Wenn die Präsenzphasen z.B. so weit entfernt sind, dass Sie eine längere Anfahrt und Übernachtungskosten haben, können sich diese Ausgaben bis zum Ende des Studiums durchaus im vierstelligen Bereich bewegen. Unser Gesamtüberblick hilft bei der Planung.

Studieninhalte

Wie erwähnt, setzen sich die Studieninhalte im Produktionsmanagement Fernstudium oder Abendstudium aus betriebs-, ingenieurwissenschaftlichen und Informatik-Fächern zusammen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Planung von Produktions- und Logistiksystemen
  • Produktionsnetzwerke
  • Qualitätsicherung in Produktion und Lieferkette
  • Informationssysteme in Produktion und Logistik
  • Fabrikplanung
  • Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen
  • Fertigungsprozess und -planung
  • Digitale Planungsmethoden
  • Projekt- und Konfliktmanagement

Weitere Infos

Falls Sie explizit nach einem MBA Studium suchen, hilft Ihnen auch unser Partnerportal MBA-Studium.de mit Studiengangsinfos weiter.

Hier finden Sie alle nebenberuflichen Studiengänge im Bereich Produktionsmanagement, die es in Deutschland gibt. Sie können nach Fernstudium oder berufsbegleitendem Präsenzstudium sowie Abschlüssen sortieren.

23 Hochschulen und Akademien mit passendem Angebot

Nicht das Richtige gefunden?

Folgende Studiengänge könnten für Sie ebenfalls interessant sein:

Den Komplettüberblick aller berufsbegleitenden Studiengänge in Deutschland finden Sie in unserer

Hochschuldatenbank

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de