Entrepreneurship & Unternehmensführung:
Fernstudium & berufsbegleitendes Studium

Suchen Sie seriöse Informationen zu einem berufsbegleitenden Studium im Bereich Entrepreneurship und Unternehmensführung, z.B. als Abendstudium oder Fernstudium? Nachfolgend finden Sie alles, was Sie wissen müssen. Wir listen alle Studienmöglichkeiten auf und haben auch einen Überblick, welche Studieninhalte im Abend- oder Fernstudium Entrepreneurship bzw. Unternehmensführung vermittelt werden.

Ein erster Überblick

In diesem Studienbereich gibt es zahlreiche Studienmöglichkeiten. Oft werden Entrepreneurship oder Unternehmensführung auch mit Leadership verknüpft. Leadership ist in den letzten Jahren zum Trendwort für alle Bereiche geworden, die mit Mitarbeiter- und Unternehmensführung zu tun haben. Wenn Sie also...

  • ... vorhaben, ein Unternehmen zu gründen oder
  • ... ein Unternehmen gegründet haben oder
  • ... eine Führungsposition im mittleren oder oberen Management anstreben bzw. erhalten haben,

und nun nach dem richtigen akademischen Know-how suchen, kann ein berufsbegleitendes Studium in den Bereichen Unternehmensführung, Entrepreneurship oder Leadership die richtige Wahl sein. Wir listen Ihnen nachfolgend über 30 Studienmöglichkeiten und weitere Basis-Infos auf.

Hochschultipp

PFH Fernstudium Logo

Eine Verbindung der Interessensgebiete Unternehmensführung und Entrepreneurship bietet die PFH z.B. im Bachelor-Fernstudium BWL. Dort wird u.a. die Vertiefung Entrepreneurship angeboten und natürlich stehen weitere passende Inhalte auf dem Lehrplan.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

*Pflichtfelder

Wussten Sie, dass...

… laut Startup Monitor ein Großteil der Gründer (81%) über einen Hochschulabschluss verfügt?

… sich 38% der Befragten des Amway Global Entrepreneurship Report zwischen 20 und 35 Jahren vorstellen können, ihr eigenes Unternehmen zu gründen?

… Leadership als die Fähigkeit, einer Vision Ausdruck zu verleihen, andere ergebnisorientiert zu beeinflussen und selbst ein Vorbild zu sein, definiert werden kann?

Das müssen Sie wissen

Passende Hochschulen und Studiengänge finden

Bevor wir ins Detail gehen, listen wir Ihnen passende berufsbegleitende Studienangebote. Sie können wählen zwischen Fernstudium und Präsenzstudium sowie zwischen Bachelor (für Erststudierende) oder Master & MBA für alle, die bereits einen akademischen Abschluss haben.

Entrepreneurship & Unternehmensführung als Fernstudium

Diese Fernstudiengänge haben Sie zur Auswahl:

Entrepreneurship & Unternehmensführung als berufsbegleitendes Präsenzstudium

Nachfolgend finden Sie die Studiengänge, bei denen die Präsenzanteile gegenüber den Selbstlernphasen überwiegen. Da es im Bereich Entrepreneurship, Leadership und Unternehmensführung auch zahlreiche MBAs gibt, finden sich hier die meisten Studienmöglichkeiten.

Die Alternative: Weiterbildung über einen nicht-akademischen Lehrgang

Zweifelsohne sind Bachelor-, Master- oder MBA-Abschlüsse die höchsten Bildungsabschlüsse und daher von besonderem Wert. Sie sind außerdem international gleich anerkannt und sind – falls Sie eine internationale Karriere planen – fast unerlässlich.

Vielleicht reicht Ihnen aber auch im ersten Schritt eine nicht-akademische Weiterbildung? Viele Fernschulen oder andere Bildungsanbieter haben jede Menge betriebswirtschaftliche Angebote im Programm, einige davon richtigen sich speziell an Unternehmer. Schauen Sie also auch in diesem Bereich, ob etwas Passendes für Ihre beruflichen Ziele dabei ist.

Infos kompakt: Studieninhalte, Voraussetzungen und Kosten

Studieninhalte

Das Studienangebot kann sich sehen lassen, es gibt genug Wahlmöglichkeiten fr die unterschiedlichsten beruflichen Ziele. Mit der Auswahl kommen aber auch die Unterschiede: Nicht alle Angebote sind inhaltlich gleich. Da hilft nur ein sorgsamer Vergleich. Grundsätzlich sind die berufsbegleitenden (Fern-)Studiengänge eng miteinander verwandt. Jedoch lassen sich drei große Schwerpunkte feststellen, die je nach Studiengang mehr oder weniger stark gewichtet sind:

  • Entrepreneurship Studium

    Studien, u. a. der Yale University, zeigten, dass Gründer, die ihr Unternehmen nach einem Entrepreneurship Studium gründeten, nach fünf Jahren auf dem Markt eine höhere Erfolgsrate aufwiesen als vergleichbare Gründer ohne ein solches Studium.

    Natürlich kann man das eigentliche Gründen und Aufbauen eines Unternehmens, vor allem das Fingerspitzen- und Bauchgefühl, das oft erst den Erfolg bringt, nicht in einem Studium vermitteln. Aber man kann Tools und Know-how mit auf den Weg geben, um eine Organisation effektiv zu gestalten, ein Unternehmen positiv zu führen und auch die Finanzen immer im Blick zu haben.

  • Unternehmensführung Studium

    Die meisten Studiengänge in diesem Bereich fokussieren auf die Elemente Marketing & Vertrieb, Controlling und Finanzen. Wer ein Abendstudium oder Fernstudium in Unternehmensführung wählt, lernt ähnliche Inhalte wie in einem BWL Studium kennen. Allerdings werden die Inhalte durch gezielte Fragestellungen aus dem mittleren und oberen Management von nationalen und internationalen Unternehmen ergänzt.

    Mit dem berufsbegleitenden Studium soll auch unternehmerisches Denken vermittelt werden, um z.B. als angestellter Geschäftsführer genauso zu agieren wie ein Gründer.

  • Leadership Studium

    Glaubwürdige Führungspersönlichkeiten verstehen sich nicht nur als „Chefs“ oder „Befehlshaber“, sondern sie „erschaffen eine Welt, der andere Menschen gerne zugehören wollen“. Zugespitzt könnte man sie auch als Visionäre bezeichnen, die ihre Mitarbeiter überzeugen und mitreißen. Um diese „neue Welt“ zu erschaffen, bedient sich eine Führungskraft neben einer verantwortungsvollen und werteorientierten Einstellung verschiedener Führungsstile.

    Ein berufsbegleitendes Leadership Studium geht genau auf diese Qualifikationen ein. Auf dem Studienplan stehen Inhalte zur Mitarbeiterführung sowie der Entwicklung von Organisationsstrukturen und -prozessen. Der Schwerpunkt des Abend- oder Fernstudiums liegt meist auf der Stärkung der Führungs- und Entscheidungskompetenz der Studierenden.

    Dies ist also kein klassisches „knallhartes“ BWL Studium, sondern BWL ergänzt mit Personalmanagement, Unternehmensführung und (Wirtschafts)Psychologie.

Sie sehen – diese drei berufsbegleitenden Studiengänge haben durchaus einiges gemeinsam, aber auch Alleinstellungsmerkmale. Informieren Sie sich daher gründlich, um das optimal zu Ihnen passende Fernstudium oder Abendstudium zu finden.

Voraussetzungen

Ein kleiner Teil der berufsbegleitenden Studiengänge wird als Bachelor angeboten. Um hierfür zugelassen zu werden, brauchen Sie entweder das Abitur oder die Fachhochschulreife. Es ist allerdings mittlerweile auch weitestgehend möglich, ohne Abitur zu studieren. Dafür braucht man z.B. eine Berufsausbildung und mehrere Jahre Berufserfahrung.

Für die zahlreichen Master- und MBA-Programme sind die Voraussetzungen teilweise etwas strikter. Man braucht ein abgeschlossenes Erststudium und in den meisten Fällen 1-2 Jahre Berufserfahrung. Informieren Sie sich unbedingt, ob es Restriktionen hinsichtlich des Erststudiums gibt. Es gibt z.B. MBAs in Unternehmensführung, für die man ein nicht-betriebswirtschaftliches Erststudium vorweisen muss. Bei anderen Hochschulen ist die Fachrichtung hingegen egal.

Kosten

Den größten Teil der Kosten machen die Studiengebühren aus. Sie liegen bei den berufsbegleitenden Bachelor-, Master- und MBA-Studiengängen in den Bereichen Entrepreneurship, Unternehmensführung und Leadership im Schnitt zwischen 9.000 und 15.000 Euro.

Dazu können noch Ausgaben für einmalige Gebühren oder Reisekosten kommen. Da sollte man durchaus auch mit rechnen. Einen Überblick zur Kalkulation bietet unser Artikel "Was kostet ein berufsbegleitendes Studium? Ein Überblick über Preise & Ausgaben".

Fernstudium oder berufsbegleitendes Präsenzstudium?

Wir haben Ihnen hier berufsbegleitende Entrepreneurship und Leadership Studiengänge aus zwei verschiedenen Modellen aufgezeigt. Sie können wählen zwischen

  • Fernstudium oder
  • Präsenzstudium.

Zum Präsenzstudium zählen Abend- und Wochenendstudiengänge, bei denen man gemeinsam mit anderen Mitstudierenden in Seminaren lernt. Bei einem Fernstudium ist man wesentlich flexibler, man ist aber auch auf sich allein gestellt. Sämtliche Charakteristika beider Modelle haben wir Ihnen in einem Überblick von Präsenz- und Fernstudiengänge gegenübergestellt.

Die Vorteile eines Präsenzstudiums liegen klar auf der Hand:

Sie können mit anderen Unternehmern netzwerken und sich austauschen, das geht in einem Fernstudium nicht so einfach, weil man so gut wie keinen Kontakt zu anderen Mitstudierenden hat.

Die festen Unterrichtszeiten sorgen für einen gesunden Druck, den Lernstoff zeitnah zu bearbeiten und nicht in Versuchung zu kommen, das Studium schleifen zu lassen.

Aber auch das Fernstudium hat überzeugende Pluspunkte:

Als (angehender) Unternehmer ist Ihr Zeitplan stressig und der berufliche Alltag nicht immer planbar. Das Fernstudium können Sie komplett an Ihren Beruf anpassen.

Sie finden keine Hochschule mit passendem Angebot in Ihrer Nähe? Bei einem Fernstudium ist der Sitz des Anbieters Nebensache. Oft gibt es sogar zahlreiche Studienzentren in ganz Deutschland.

Hier finden Sie alle Hochschulen mit nebenberuflichen Studiengänge im Bereich Entrepreneurship, Leadership oder Unternehmensführung, die es in Deutschland gibt. 

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de