Master Humanmedizin in Baden-Württemberg: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

Humanmedizin

Bundesland

Baden-Württemberg

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.

Weiterlesen...

Humanmedizin

Wenn Sie bereits einen ärztlichen Berufsweg eingeschlagen haben, sich in einem bestimmten Gebiet aber weiter schulen möchten, dann können Sie sich hier über die berufsbegleitenden Studienmöglichkeiten informieren.

Infos zum berufsbegleitenden Humanmedizin Studium und passende Hochschulen

In unserem ausführlichen Artikel zum berufsbegleitenden Humanmedizin Studium erfahren Sie alles zu Studienablauf, Inhalten und Voraussetzungen. Des Weiteren listen wir alle Hochschulen, die ein berufsbegleitendes Humanmedizin Studium anbieten, auf.

Medizin kann man aufgrund der vielen praktischen Übungen und Praktika während des Studiums nicht berufsbegleitend studieren, da ein Vollzeitjob einfach keine Zeit dafür lässt. Stattdessen gibt es allerdings zahlreiche weiterbildende Studiengänge, mit denen sich fertige Mediziner in einem bestimmten Bereich spezialisieren können. Falls das auf Sie zutrifft, haben Sie die Wahl zwischen zwei allgemeinen Studienmodellen. Sie können Ihren Bachelor- oder Masterabschluss entweder als Fern- oder Präsenzstudium absolvieren, wobei bei letzterem die Angebote überwiegen.

Die Auswahl an berufsbegleitenden Aufbaustudiengängen ist vielfältig. Während Sie in der Medizinpädagogik die Nachwuchskräfte im Gesundheitswesen ausbilden, beschäftigen Sie sich in der Medizinisch-Technischen Radiologie mit Röntgengeräten, Computertomografie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Im Medizincontrolling und Medizinmanagement werden hingegen wirtschaftliches Know-How und Management-Kompetenzen mit medizinischen Themen verknüpft. Interessante Weiterbildungen finden sich auch in der Osteopathie/TCM, die sich mit alternativen Heilmethoden befasst, und in der Forensik.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg mit seiner Landeshauptstadt Stuttgart ist nach Einwohnern und Fläche das drittgrößte deutsche Bundesland. Das Land grenzt im Süden an die Schweiz und im Westen an Frankreich und verfügt mit dem Schwarzwald und dem Bodensee über zwei der beliebtesten mitteleuropäischen Urlaubsregionen. Neben Stuttgart mit über 600.000 Einwohnern sind Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, Heilbronn und Heidelberg weitere bedeutende baden-württembergische Städte. Baden-Württemberg – mit Daimler und Porsche ein Zentrum der Automobilindustrie – zählt zu den wettbewerbsstärksten Regionen Europas. Das daraus resultierende Selbstbewusstsein zeigt sich in seinem Werbeslogan: „Wir können alles. Außer Hochdeutsch“.

Berufsbegleitend in Baden-Württemberg studieren

Anders als in den meisten Bundesländern mit zentralen Hochschulstandorten sind die Universitäten und Hochschulen Baden-Württembergs über das Bundesland verteilt. Insgesamt gibt es in Baden-Württemberg neun Universitäten, sechs pädagogische Hochschulen, die private Zeppelin-Universität sowie über 70 staatliche und private (Fach-)Hochschulen. Die Hochschulen des Landes zählen zu den renommiertesten Deutschlands.

Ähnlich vorbildlich wie das reguläre Studienangebot ist das Angebot berufsbegleitender Studiengänge. An den meisten Universitäten und Hochschulen des Landes können grundständige und weiterführende Fächer neben dem Beruf studiert werden. Unter den fast 180 Studienfächern finden sich dabei Exoten wie Palliative Care oder Digitale Forensik.

Alle Hochschulen in Baden-Württemberg

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de