Schließen
Sponsored

Fernstudium Regenerative / Erneuerbare Energien in Sachsen gesucht?

Fernstudium Regenerative / Erneuerbare Energien in Sachsen - Dein Studienführer

Du willst Regenerative / Erneuerbare Energien als Fernstudium in Sachsen absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen in Sachsen recherchiert, an denen du Regenerative / Erneuerbare Energien als Fernstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für Regenerative / Erneuerbare Energien als Fernstudium in Sachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Fernstudium

Wenn du einem Studium nachgehen möchtest, deine persönlichen Umstände es aber nicht erlauben, eine Hochschule zu besuchen oder du möglicherweise keine interessanten Studienangebote in der Nähe hast, könnte ein Fernstudium die richtige Entscheidung für dich sein. Auch wenn du bereits berufstätig bist, hast du so die Möglichkeit, dein Wissen zu vertiefen, ohne Vorlesungen besuchen zu müssen, da die Anwesenheitszeit bei dieser Studienform auf das Minimum beschränkt ist.

Im Fernstudium bist du weder an einen festen Stundenplan noch Lehrzeiten gebunden. Da du dir den Stoff in deinen eigenen vier Wänden aneignest, kannst du dir Zeiten so einteilen, wie es für dich am besten passt. Gerade diese Flexibilität macht den Studiengang enorm beliebt. Die Lehrmaterialien werden dir dabei entweder per Post oder E-Mail zugeschickt. Selbstverständlich musst du auch hier nicht auf kompetente Beratung verzichten, da dir Ansprechpartner auch auf Distanz weiterhelfen.


Regenerative / Erneuerbare Energien

Sie möchten die Energiewende mitgestalten, haben ein technisches Verständnis und interessieren sich für Naturwissenschaften? Dann bietet sich möglicherweise ein berufsbegleitendes Studium Regenerative Energien bzw. Erneuerbare Energien für Sie an. Die Branche bietet attraktive Zukunftschancen und sucht händeringend nach spezialisierten Fachkräften.

Infos zum berufsbegleitenden Erneuerbare Energien Studium

Bei einem Fernstudium Regenerative / Erneuerbare Energien lernen Sie unabhängig von einem festen Terminplan und legen selbst fest, wann Sie lernen. Im Präsenzstudium fahren Sie an zwei Abenden in der Woche noch nach der Arbeit zur Hochschule. Die meisten Angebote gibt es im Bereich der Master- und MBA-Abschlüsse. Daher eignet sich das nebenberufliche Studium am besten für Interessenten mit ingenieurwissenschaftlicher Vorbildung, die sich näher mit regenerativen Energien befassen wollen.

Studieninhalte

Die Studienpläne der Studiengänge umfassen inhaltlich vor allem die Themen Energieerzeugung, Recht und Soft Skills. Weitere Schwerpunkte sind u.a. Erneuerbare Energien und nachwachsende Rohstoffe, Windenergie und Nachhaltiges Energiedesign. Je nachdem, ob der Studiengang ingenieurwissenschaftlich ausgerichtet ist oder sich auf das Energiemanagement fokussiert, können entweder mehr Naturwissenschaften oder die Zusammenhänge zwischen Energie und Politik beleuchtet werden.


Weitere Informationen zum Regenerative / Erneuerbare Energien Studium
Fernstudium Regenerative / Erneuerbare Energien in Sachsen

Fernstudium Regenerative / Erneuerbare Energien in Sachsen

Sachsen

Der Freistaat Sachsen im Osten Deutschlands zählt zu den mittelgroßen Flächen-Bundesländern. Es grenzt an Bayern, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg sowie an Polen und Tschechien. Seine größten Städte sind die Leipzig, Dresden und Chemnitz. Vor allem die Bachstadt Leipzig und das für seine barocke Architektur berühmte Dresden sind bedeutende Kulturstädte und ziehen jedes Jahr tausende von Touristen an. Mit seinen Elbufern zählte die Landeshauptstadt Dresden bis 2009 sogar zum Unesco Weltkulturerbe. Bekannt ist Sachsen auch für die Sächsische Schweiz mit dem berühmten Elbsandsteingebirge im bevölkerungsarmen Osten des Bundeslandes.

Berufsbegleitend in Sachsen studieren

Universitäts- bzw. Fachhochschulstandorte in Sachsen sind Leipzig, Dresden, Chemnitz, Freiberg, Mittweida, Zwickau, Zittau und Görlitz. Die einzige Voll-Universität hierunter befindet sich in Leipzig. In Dresden, Chemnitz und Freiberg befinden sich die Technischen Universitäten (TUs) des Landes. Die größten Fachhochschulen sind die HTWK Leipzig sowie die HTW Dresden. 

Von Angewandten Gesundheitswissenschaften bis zu Wirtschaft und Recht können an den staatlichen und privaten Bildungseinrichtungen in Sachen an die 80 Studiengänge berufsbegleitend studiert werden. Zu den größten privaten Anbietern für ein berufsbegleitendes Studium zählen die FOM Hochschule für Ökonomie und Management und die Dresden International University GmbH.

Alle Hochschulen in Sachsen

Pro

  • Sachsen, da wo die Hochschulen an den Bäumen wachsen – und es stimmt, die Dichte an Akademien und Unis ist für so ein kleines Bundesland relativ hoch
  • Im INSM Bildungsmonitor konnte das Land 2021 erneut den ersten Platz erreichen und überzeugt vor allem durch Forschungsorientierung und eine internationale Ausrichtung an den Hochschulen (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)
  • Leipzig ist das neue Berlin und Dresden nennt man Elbflorenz – egal, ob du also hippe Partyumgebung oder La Dolce Vita auf Ostdeutsch suchst, in Sachsen wirst du fündig

Contra

  • In Sachsen da sächselt man – das kann man jetzt so oder so finden
  • Beim Kurzurlaub in der Lausitz noch eben die Vorlesung streamen? Schnelles Internet ist in Sachsen vor allem auf dem Land ausbaufähig
  • Nazis, Ossis, Querdenker? Das Bundesland kämpft mit Vorurteilen und so wirst auch du bei der Angabe deines Studienortes immer wieder damit konfrontiert werden