Schließen
Sponsored

Fernlehrgang Fitnessökonomie in Augsburg gesucht?

Fernlehrgang Fitnessökonomie in Augsburg - Dein Studienführer

Du willst Fitnessökonomie als Fernlehrgang in Augsburg absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Augsburg recherchiert, an denen du Fitnessökonomie als Fernlehrgang absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Fitnessökonomie als Fernlehrgang in Augsburg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Fernlehrgang

Fernlehrgänge bieten Teilnehmern eine gute Möglichkeit, sich auf einem bestimmten Gebiet fortzubilden. Das mag aus den unterschiedlichsten Gründen vorkommen – sei es die Vorbereitung auf eine anstehende Prüfung während des Studiums, um sich in ein bestimmtes Themengebiet zu vertiefen, bei dem privates Interesse besteht oder aber um sich im Beruf zu spezialisieren und möglicherweise verantwortungsvollere Positionen einzunehmen.

Am Abschluss eines Fernlehrgangs steht ein Zertifikat, das du dir von Zuhause aus erarbeitest. Wenn es dir eher liegt, alleine in deinen eigenen vier Wänden zu lernen statt innerhalb eines Klassenverbundes, kann ein Fernlehrgang das Richtige für dich sein. Hier kannst du dir deinen Lernstoff selbst einteilen und musst trotzdem nicht auf kompetente Hilfe verzichten, da eine Betreuung durch kompetente Tutoren auch auf Distanz gegeben ist. 


Fitnessökonomie

Ein Fernstudium Fitnessökonomie zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit und die Nähe zur Praxis aus. Wenn Sie schon ein Teil der Fitnessbranche sind, haben Sie die Möglichkeit neben Ihrer eigentlichen beruflichen Tätigkeit ein Fernstudium in diesem Bereich aufzunehmen. Doch auch Quereinsteiger, die generelles Interesse an der Fitness-Branche haben, sind gerne gesehen. Wichtig ist aber nicht nur, dass Sie fitnessorientiert sind, Sie sollten vor allem auch kaufmännisches Interesse mitbringen.

Voraussetzungen für die Studienaufnahme

Um ein Fernstudium Fitnessökonomie aufzunehmen, benötigen Sie entweder das Abitur, das Fachabitur oder einen gleichwertigen Abschluss. Je nach Hochschule ist ein Fernstudium aber auch ohne diese Voraussetzung möglich, denn viele Hochschulen haben ihr eigenes Auswahlverfahren. Leider ist ein Fernstudium nicht gerade günstig – Es ist aber eine gute Investition in Ihre berufliche Zukunft und lohnt sich in jedem Fall. Die Kosten variieren von Hochschule zu Hochschule, liegen aber zwischen 10.000 und 14.000 Euro.

Ablauf des Fernstudiums

Der Fokus des Fernstudiums Fitnessökonomie liegt auf dem selbstständigen Lernen von Zuhause aus. Statt zu regelmäßigen Präsenzmöglichkeiten in die Hochschule zu gehen, bekommen Sie das Lehrmaterial per Post zugeschickt oder können via Onlinecampus darauf zugreifen. Wenn Sie das Material bearbeitet haben, schicken Sie es an die Dozenten, die natürlich auch während der Bearbeitungszeit ein offenes Ohr für Ihre Fragen haben. An den meisten Hochschule können Sie Ihr Fernstudium Fitnessökonomie zu jeder Zeit aufnehmen. Das Bachelorstudium dauert in der Regel sechs bis sieben Semester, für einen Master sollten Sie vier Semester einplanen.

Karriere nach dem Studium

Die Karrieremöglichkeiten nach dem Fernstudium Fitnessökonomie sind vielfältig, da die Fitnessbranche zunehmend an Bedeutung gewinnt. So stehen Ihnen beinahe alle Türen offen. Sie können beispielsweise die leitende Position in einem Fitnessstudio übernehmen, eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen oder im Vertrieb, im Controlling oder im Marketing in Unternehmen mit Fitness-Bezug arbeiten.


Weitere Informationen zum Fitnessökonomie Studium
Fernlehrgang Fitnessökonomie in Augsburg

Fernlehrgang Fitnessökonomie in Augsburg

Augsburg

Augsburg ist mit fast 290.000 Einwohnern Bayerns drittgrößte Stadt und geht namentlich auf eine römische Siedlung zurück, die sich zur Stadt Augusta Vindelicorum entwickelte. Im Mittelalter florierte Augsburg, wurde 1316 Freie Reichsstadt und zur wirtschaftlich bedeutendsten Stadt auf deutschem Gebiet. Die Handelshäuser der Fugger und der Welser machten Augsburg zu einem der wichtigsten Umschlagplätze für den damaligen Geldmarkt. Noch heute sind die Fugger durch die Fuggerhäuser und die Fuggerei in Augsburg gegenwärtig. Die durch Jakob Fugger im Jahre 1516 gegründete Fuggerei ist die älteste Sozialsiedlung Europas. Eine der reichsten Familien des Landes baute Unterkünfte für die ärmsten Familien von Augsburg. Auch heute ist die Region Augsburg ein bedeutender Wirtschaftsstandort in Bayern. Internationale Unternehmen wie MAN sowie das Luft- und Raumfahrtunternehmen MT Aerospace AG sind hier vertreten.

Berufsbegleitend in Augsburg studieren

In Augsburg befinden sich private und staatliche Hochschulen. Seit 1970 besteht die Universität Augsburg, an der etwa 19.500 Studenten eingeschrieben sind. Die Universität konzentriert sich vorwiegend auf Fächer aus den Bereichen Kultur- Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Die Hochschule Augsburg ist eine der ältesten Fachhochschulen Deutschlands und bietet technische, gestalterische sowie wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge an. Neben dem Beruf zu studieren ist an der Hochschule Augsburg im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen oder im Aufbaustudiengang Projektmanagement Bau und Immobilie möglich. An der Universität Augsburg können Berufstätige Musiktheorie sowie Unternehmensführung dual mit dem Abschluss Master studieren.

Alle Hochschulen in Augsburg

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch