Schließen
Sponsored

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Pflege in München gesucht?

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Pflege in München - Dein Studienführer

Du willst Pflege als Berufsbegleitender Präsenzlehrgang in München absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in München recherchiert, an denen du Pflege als Berufsbegleitender Präsenzlehrgang absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Pflege als Berufsbegleitender Präsenzlehrgang in München findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang

Weiterbildungen sind ein wichtiger Teil des Berufslebens und können in verschiedenen Formen absolviert werden. Eine Variante bieten sogenannte berufsbegleitende Präsenzlehrgänge. Hier geht es darum, sich das nötige Wissen innerhalb kleiner Gruppen anzueignen. Üblicherweise findet der Unterricht einmal in der Woche statt, entweder abends oder am Wochenende. Dabei gibt es feste Unterrichtszeiten, die es einzuhalten gilt. Interessierst du dich also für eine solche Weiterbildung, solltest du dich informieren, ob sich der Unterricht mit deinen Arbeitszeiten vereinbaren lässt.

Berufsbegleitende Präsenzlehrgänge dauern in der Regel ein bis zwei Jahre, wobei in den Schulferien meist kein Unterricht stattfindet. Präsenzlehrgänge bringen den Vorteil mit sich, dass du persönlichen Kontakt zu Mitschülern sowie zum Dozenten hast. So kannst du dich mit anderen austauschen und bei Fragen direkten Kontakt zu den Lehrkräften aufnehmen.


Pflege

Immer mehr Berufe im Gesundheitswesen werden akademisiert und als Profession weiterentwickelt. So auch der Pflegeberuf, der ursprünglich ein reiner Ausbildungsberuf war. Der Pflegenotstand stellt jedoch nach wie vor ein zentrales Problem dar, weshalb händeringend Nachwuchskräfte gesucht werden. Hier gibt es zahlreiche berufsbegleitende Studienmöglichkeiten: Pflegemanager/innen befassen sich beispielsweise mit ökonomischen Abläufen, während sich Pflegewissenschaftler/innen der Pflege aus einer wissenschaftlichen Perspektive nähern.

Infos zum berufsbegleitenden Pflegestudium

Ob Sie viel Wert auf feste Vorlesungszeiten legen oder lieber flexibel von zu Hause aus lernen, ist Ihnen überlassen. Sowohl als Fernstudium als auch als Abend-/Wochenendstudium können Sie Ihren Bachelor- und Masterabschluss im Bereich Pflege machen. Im Fernstudium liegt der Fokus mehr auf Pflegemanagement, während als Präsenzstudium auch Fächer wie Pflegewissenschaften oder Pflegepädagogik angeboten. Praxiserfahrung ist hier das oberste Gebot: Zentrale Voraussetzung für eine Studienaufnahme ist in den meisten Fällen eine abgeschlossene Ausbildung im Pflege- und Gesundheitsbereich.

Studieninhalte

Das Studienangebot richtet sich an bereits Berufstätige wie Kranken- und Altenpfleger, Hebammen oder Rettungsassistenten und bereitet sie darauf vor, eine leitende Position zu übernehmen. Gesundheitsbezogene BWL- und Management-Grundlagen gehören je nach Ausrichtung des Studiums daher genauso zum Studienplan wie Krankenhausrecht und Quantitative Methoden, Evidenzbasierung der Pflege sowie intra- und interprofessionelle Kooperation und Vernetzung.


Weitere Informationen zum Pflege Studium
Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Pflege in München

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Pflege in München

München

München ist hinter Berlin und Hamburg die drittgrößte Stadt Deutschlands. Regelmäßig liegt die Metropole in Ranglisten der lebenswertesten Städte der Welt weit vorne. Nicht umsonst genießt München den Ruf als „nördlichste Stadt Italiens“ oder „Weltstadt mit Herz“. Das macht die Stadt auch für Unternehmen attraktiv. Die Metropolregion München ist einer der stärksten Wirtschaftsräume Europas. Neben der Frauenkirche sind weitere Sehenswürdigkeiten das neue Rathaus, der Englische Garten und das Oktoberfest, das größte Volksfest der We

Berufsbegleitend in München studieren

116.000 Studentinnen und Studenten sind an den 15 Münchner Universitäten und Hochschulen immatrikuliert. Auch im Hochschulbereich ist München deutscher Spitzenreiter: Die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) belegt im Jahr 2015 wieder den ersten Platz der besten Universitäten des Landes und befindet sich in den weltweiten Top 30. Mit 50.000 Studierenden ist die LMU zudem die größte Universität Münchens, gefolgt von der Technischen Universität (TUM) mit rund 37.000 Studenten. Daneben existieren kleinere, spezialisierte Bildungseinrichtungen, wie die Universität der Bundeswehr oder die Hochschule für Musik und Theater. Private und staatlich anerkannte Hochschulen wie die Hochschule Fresenius bieten neben einem regulären Vollzeitstudium auch berufsbegleitende Vorlesungen an.

 

Alle Hochschulen in München

Pro

  • Mit drei großen staatlichen Hochschulen und mehr als 16 weiteren kleineren privaten sowie öffentlichen Akademien ist die Palette an Studiengängen so vielfältig wie die Dirndlauswahl für’s Oktoberfest
  • Der Englische Garten, die Pinakotheken, unzählige Biergärten, der Olympiapark, Schloss Nymphenburg – bei so vielen Must-Sees reichen drei Jahre Bachelorstudium garantiert nicht aus. Also häng‘ doch gleich noch einen Master mit dran!
  • Nicht nur in München kannst du ordentlich was erleben, auch das bayerische Umland eignet sich hervorragend für Wanderungen, Skifahren oder Snowboarding

Contra

  • Mit horrenden 27,87 Euro Miete pro Quadratmeter steht München an der Spitze der teuersten Städte Deutschlands – da bleibt einem glatt das “Stück Brezen” im Halse stecken
  • Zwischen Schicki-Micki und urbayerischem Traditionsbewusstsein findest du in München sicherlich auch alternative Student/innenviertel, aber mit Sicherheit nicht am Hofbräuhaus oder der Maximilianstraße
  • "Wenns Oascherl brummt, ist's Herzal g'sund", wird man dir nach dem dritten Maß vielleicht entgegenrufen – sei also gefasst auf ein paar echt bayerische Schenkelklopfer