Schließen
Sponsored

Bachelor Wirtschaftspsychologie in Saarbrücken: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Wirtschaftspsychologie in Saarbrücken - Dein Studienführer

Du willst deinen Wirtschaftspsychologie Bachelor in Saarbrücken absolvieren? Wir haben für dich 4 Hochschulen mit Standort in Saarbrücken, an denen du den Wirtschaftspsychologie Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 4 Hochschulangebote für den Wirtschaftspsychologie Bachelor in Saarbrücken findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.


Wirtschaftspsychologie

Wenn Sie sich dafür interessieren, warum sich Personen für bestimmte Produkte entscheiden oder wie man mit Coachings und Weiterbildungen die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter/innen eines Unternehmens erhöht, dann könnte ein berufsbegleitendes Studium Wirtschaftspsychologie eine geeignete Option für Sie sein.

Infos zum berufsbegleitenden Wirtschaftspsychologie Studium

Wirtschaftspsychologie können Sie neben dem Beruf entweder unabhängig von Ort und Zeit im Fernstudium studieren oder gemeinsam mit einer kleinen Gruppe die Lehrveranstaltungen eines Präsenzstudiums vor Ort besuchen. Beide Studienformen ermöglichen Ihnen einen Bachelor- und Masterabschluss. Zusätzlich können Sie auch einen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit Schwerpunkt Psychologie belegen. Ebenfalls ist ein Psychologiestudium mit einer wirtschaftswissenschaftlichen Vertiefung denkbar.

Studieninhalte

Da das Studium interdisziplinär ausgerichtet ist, finden sich auf den Studienplänen Fächer aus den beiden Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Psychologie. Daneben gehören zu den typischen Inhalten z.B. Mathematik und Statistik, Grundlagen der Rechtswissenschaften, Fremdsprachen und je nach Schwerpunkt auch Marketing, Personalmanagement und Unternehmensführung. Die erworbenen Qualifikationen ermöglichen beispielsweise Tätigkeiten im Marketing, in der Werbung oder im Personalwesen von Unternehmen.


Weitere Informationen zum Wirtschaftspsychologie Studium
Bachelor Wirtschaftspsychologie in Saarbrücken

Bachelor Wirtschaftspsychologie in Saarbrücken

Saarbrücken

Die saarländische Landeshauptstadt Saarbrücken grenzt an die beiden Nachbarländer Frankreich und Luxemburg. Auf dem knapp 170 Quadratkilometer großen Stadtgebiet leben mehr als 180.000 Einwohner. Die Stadt- und Ortsteile sind zu den vier Stadtbezirken Dudweiler, Halberg, Mitte und West zusammengefasst. Als Landeshauptstadt ist Saarbrücken auch in Bezug auf Bildung & Forschung das Zentrum im Saarland. Ende der 1940er Jahre wurde von der damaligen französischen Militärverwaltung die Universität des Saarlandes gegründet. Hier sind rund 18.000 Studierende eingeschrieben, denen mehr als 3.000 Mitarbeiter vom Professor bis zur studentischen Hilfskraft zur Verfügung stehen. 

Berufsbegleitend in Saarbrücken studieren

Ein berufsbegleitendes Studium ermöglicht neben der Universität des Saarlandes auch die HTW Saar, die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Berufsbegleitende Studiengänge werden von A wie Automotive Production über Aviation Business, Handwerksmanagement, Maschinenbau oder Pädagogik der Kindheit bis W für Wirtschaftsingenieur berufsintegrierend angeboten. Studienziele sind die beiden Abschlüsse Bachelor und Master.

Wohnen im Carl-Duisberg-Haus, Angebote der Woge Saar, Junges Wohnen bei der Siedlung sowie die Wohnraumbörse der HTW sind Angebote für ein studentengerechtes Wohnen in Saarbrücken. Darüber hinaus informiert das Studentenwerk des Saarlandes über Studentenwohnheime am Ort und in Homburg. 

Alle Hochschulen in Saarbrücken

Pro

  • Das Motto klein, aber fein passt auch zum saarländischen Hochschulangebot: eine übersichtliche Auswahl, aber dafür persönlich und von guter Qualität
  • Saarvoire Vivre! Die Saarländer sind die französischsten unter den Deutschen, enn du in deine Univesper gerne Fromage und Trauben packst, wirst du dich hier wie zuhause fühlen
  • Mit Mietpreisen von 9,48 Euro pro Quadratmeter lebt sich’s im Saarland noch relativ günstig
  • Nach der Uni lockt das Picknick mit Weißwein und Flammkuchen an der schönen Saarschleife

Contra

  • Wenn du Saarbrücken nicht magst, dann wird das Studium im Saarland eine schwierige Angelegenheit, denn alle sechs Hochschulen befinden sich in der Landeshauptstadt
  • Man trifft sich immer zweimal im Leben? Im kleinen Saarland wohl eher dreimal, viermal, fünfmal… also überleg‘ dir gut, ob du die vierte Weinschorle noch trinken willst
  • Du redest wie ein Wasserfall? Die Saarländer sind eher wortkarg, da läuft ein typisches Gespräch schon mal so ab: „Unn?“, „Jo. Unn selbst?“. „‘S muss.“