Bachelor Lebensmitteltechnologie in Berlin: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Bachelor

Studiengang

Lebensmitteltechnologie

Stadt

Berlin

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.

Weiterlesen...

Lebensmitteltechnologie

Sie wollen einen akademischen Studienabschluss im Bereich Lebensmitteltechnologie erwerben? Wir helfen gerne weiter bei der Wahl des richtigen berufsbegleitenden Studiengangs!

Infos zum berufsbegleitenden Lebensmitteltechnologie Studium und passende Hochschulen

In unserem ausführlichen Artikel zum berufsbegleitenden Lebensmitteltechnologie Studium erfahren Sie alles zu Studienablauf, Inhalten und Voraussetzungen. Des Weiteren listen wir alle Hochschulen, die ein berufsbegleitendes Lebensmitteltechnologie Studium anbieten, auf.

Der technische Fortschritt schlägt sich auch in unseren Lebensmitteln nieder. Da diese heutzutage fast alle industriell hergestellt werden, steckt die Lebensmitteltechnik in allen Komponenten unserer Ernährung. Vom einzelnen Nahrungsbestandteil bis hin zur Verpackung und zum Verkauf – ein berufsbegleitendes Lebensmitteltechnologie Studium behandelt sämtliche Phasen der Lebensmittelindustrie. Nach Abschluss eröffnen sich spannende Tätigkeitsfelder, z.B. in der Qualitätssicherung, Produktentwicklung oder Maschinen- und Anlagenbau.

Insgesamt ist die Auswahl an berufsbegleitenden Lebensmitteltechnologie Studiengängen nicht sehr groß, dennoch können Sie zwischen den zwei klassischen Studienmodellen wählen. Ein Fernstudium eignet sich eher, wenn Sie beruflich sehr eingespannt sind und sich den Lernstoff lieber in Eigenregie von zu Hause aus aneignen möchten. Ein Präsenzstudium erfordert Ihre Anwesenheit bei regelmäßigen Seminaren der Hochschule am Abend oder Wochenende. Manchen fällt dafür das Lernen in einer kleinen Gruppe leichter als ganz auf sich allein gestellt. Die meisten nebenberuflichen Studienangebote gibt es im Bachelorbereich, weiterbildende Masterstudiengänge hingegen weniger.

Inhaltlich erwarten Sie im berufsbegleitenden Lebensmitteltechnologie Studium vor allem mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen. Schnittstellen zu den Ingenieurswissenschaften und der Betriebswirtschaftslehre lassen sich ebenfalls finden. Daneben stehen typischerweise auch Fächer wie Qualitätsmanagement/ -sicherung, Betriebshygiene, Lebensmittelrecht oder Lebensmittelverfahrens- und apparatetechnik auf dem Studienplan.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was Sie suchen? Hier finden Sie alle Studienmöglichkeiten

Berlin

Berlin ist nach London und vor Madrid die zweitgrößte Stadt in der Europäischen Union. Hier in der Bundeshauptstadt leben auf einer Fläche von knapp 900 Quadratkilometern 3,6 Millionen Einwohner, Tendenz steigend. Die Anziehungskraft der Metropole Berlin gilt in der heutigen Zeit vor allem für Bereiche wie Wirtschaft, Kultur, Tourismus und Lifestyle. In Berlin sind viele namhafte Unternehmen mit Hauptsitz, mit Zweig- oder Außenstellen vertreten. Zu ihnen gehören Energieversorger wie Vattenfall, die Deutsche Bahn, Deutsche Post und Deutsche Telekom AG, die Daimler und die Siemens AG. Die zwölf Berliner Bezirke sind in knapp hundert Stadt- und Ortsteile gegliedert. Die Berliner Verkehrsbetriebe BVG gehören zu den großen Arbeitgebern am Ort, ebenso wie die Berliner Charité als eine der europaweit größten Universitätskliniken. 

Berufsbegleitend in Berlin studieren

An der Charité werden 7.000 Student/innen auf ihren zukünftigen Beruf in Medizin und Pflege vorbereitet. Mit der FUB, der Freien Universität Berlin, der Technischen Universität Berlin TUB, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie mit der Universität der Freien Künste sind vier Unis am Ort vertreten. Universitätsstatus und Promotionsrecht haben auch die ESMT, European School of Management & Technology, die SHB Steinbeis-Hochschule Berlin mit 6.500 Studenten, sowie der Europe Campus Berlin ESCP mit Hauptsitz in Paris. Zwei der bundesweit elf Eliteuniversitäten kommen aus Berlin, und zwar die FUB sowie die Humboldt-Universität. Berlin zählt insgesamt bis zu 180.000 Studierende, die hier wohnen oder täglich ein- und auspendeln. 

Alle Hochschulen in Berlin

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de