Maschinenbau

Abschluss

Bachelor

Dauer

7 Semester

Art

Fernstudium

Der Bedarf an qualifizierten Maschinenbauingenieuren steigt. Gesucht werden akademisch ausgebildete Ingenieure für die Entwicklung und Konstruktion neuer Maschinen und Anlagen. In der Produktion, im Vertrieb und im Service komplexer Systeme werden sie dringend gebraucht. Erfolg haben die Absolventen, die innovative Technologien mit soliden maschinenbaulichen Grundlagen verbinden können.

Infomaterial bestellen

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Das Studium des Maschinenbaus an der WBH wird in das Grundlagestudium sowie das Kern- und Vertiefungsstudium unterteilt. Folgende Inhalte werden behandelt:

Grundlagenstudium:

  • Studienbereich mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen (Mathematik, Einführung naturwissenschaftliche Ingenieurgrundlagen, Naturwissenschaftliche Ingenieurgrundlagen)
  • Studienbereich Informatik (Grundlagen der Informatik mit Labor)
  • Studienbereich Maschinenbau (z.B. Werkstofftechnik, Technische Mechanik oder Technische Thermodynamik und Fluidmechanik mit Labor)
  • Studienbereich Elektrotechnik (Einführung in die Elektrotechnik und Elektronik, Messtechnik sowie Steuerungstechnik mit Labor)
  • Studienbereich Business Management und Führung (Grundlagen der Betriebswirtschaft und rechtliche Grundlagen sowie Kommunikation und Management)
  • Besondere Ingenieurpraxis (Einführungsprojekt für Ingenieure)

Kernstudium:

Im gesamten Kern- und Vertiefungsstudium sind 3 Wahlmodule zu wählen: eines aus jedem Wahlpflichtbereich WP I bis WP III.

  • Studienbereich Maschinenbau (Konstruktionslehre und Maschinenelemente, Fertigungstechnik mit Labor, CAD-Techniken und Finite-Elemente-Simulation mit Labor)
  • Wahlmodule (Kraft- und Arbeitsmaschinen mit Labor (WP I), Werkzeugmaschinen mit Labor (WP I), Verbrennungskraftmaschinen (WP II), Fluidmaschinen (WP II), Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung mit Labor (WP III), Computational Engineering und Prozessketten (WP III))
  • Studienbereich Mechatronik und Robotik (Aktorik mit Labor (WP I), Entwurf mechatronischer Systeme (WP II), Industrierobotertechnik mit Labor (WP III))
  • Studienbereich Elektrotechnik (Analoge Regelungstechnik mit Labor)
  • Wahlmodule (Leistungselektronik (WP II)), Elektrische Maschinen mit Labor (WP III))
  • Besondere Ingenieurpraxis (Ingenieurwissenschaftliches Projekt und Projektmanagement, Berufspraktische Phase, Bachelorarbeit mit Kolloquium)

Zulassungsvoraussetzungen

  • allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife. 
  • allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife. 
  • eine vom Hessischen Kultusministerium als gleichwertig anerkannte Hochschulzulassungsberechtigung (z. B. Meister und staatlich geprüfte Techniker).

zurück zur Hochschule

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de