Schließen
Sponsored

Wirtschaftsrecht

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 7 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Wirtschaftsjuristen sind in Unternehmen unter anderem für die Gestaltung von Verträgen oder das Vorbereiten von Jahresabschlüssen zuständig. Für Versicherungen begutachten sie Schadensfälle, für Banken wickeln sie Kredite ab. Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht bereitet Studierende auf eine solche Tätigkeit vor. Neben rechtswissenschaftlichem und betriebswirtschaftlichem Wissen werden persönliche Stärken und soziale Skills gefördert. Die Absolventen des Studienganges sind damit fachlich und persönlich für eine Tätigkeit als Wirtschaftsjurist in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen aller Branchen geeignet.

Die FOM ist von der FIBAA systemakkreditiert.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

In den ersten vier Semestern werden einführende und vertiefende Inhalte in betriebswirtschaftlichen und rechtswissenschaftlichen Bereichen gelehrt. Darunter fallen Veranstaltungen zu den Themen Management Basics, Rechtsmethoden, Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsstrafrecht. Für das 5. und 6. Semester wählen die Studierenden eine der folgenden Vertiefungsrichtungen: Verträge, Medienrecht und Human Resources. Dazu belegen sie ein Wahlmodul: Business English oder Business Communication Skills. im 7. Semester wird die Bachelor-Arbeit verfasst, außerdem findet das Repetitorium Wirtschaftsrecht statt.

Die einzelnen Studieninhalte können je nach Studienort variieren.

Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. Der Studienbeginn ist - abhängig vom Studienort - im März oder September.

Studienschwerpunkte

Im 5. Semester wählen die Studierenden eine Vertiefungsrichtung, in der im 5. und 6. Semester jeweils ein Modul belegt wird. Zur Wahl stehen die Themenbereiche Verträge, Medienrecht und Human Resources.

Besonderheiten des Studiengangs

Die FOM bietet für die Bachelorstudiengänge verschiedene Studienzeitmodelle an: das Abend- und Samstagsstudium, das Tagesstudium und das Blockstudium. Im klassischen Abend- und Samstagsstudium finden die Veranstaltungen an einem Abend in der Woche und samstags statt. Im Tagesstudium werden Veranstaltungen an zwei Tagen in der Woche angeboten und das Blockstudium wird in Blöcken von rund zehn Wochen absolviert. Dank dieser Modelle ist das Studium an der FOM für Berufstätige in Voll- oder Teilzeit, für Praktikanten und Trainees und für Absolventen eines Dualen Studiums gleichermaßen geeignet. Die Studienzeitmodelle sind abhängig von Studiengang und -ort.

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht wird an folgenden Standorten angeboten: Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt a. M., Hamburg, Hannover, Kassel, Köln, Mainz, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Stuttgart und Wien

Zugangsvoraussetzungen

Für die Zulassung zum Bachelorstudium Wirtschaftsrecht ist die Allgemeine Hochschulreife (Abitur), die Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung notwendig.
Der Studiengang ist für Berufstätige konzipiert. Eine Berufstätigkeit wird daher empfohlen, zwingend erforderlich ist sie jedoch nicht.

Studiengebühren:

Monatlich: 295,00 Euro (42 Monatsraten)
Prüfungsgebühr: 300,00 Euro
Gesamt: 12.690,00 Euro

zurück zur Hochschule