Wirtschaftspsychologie

Abschluss

Bachelor

Dauer

6 Semester Vollzeit, 8 Semester Teilzeit

Art

Fernstudium

Erkenntnisse aus der Psychologie können durch ihre Übertragung auf unternehmerische Fragestellungen für die Wirtschaft gewinnbringend genutzt werden und sorgen z.B. dafür, dass Unternehmen innovations- und wettbewerbsfähig bleiben. Zu den Aufgaben von Wirtschaftspsychologinnen und Wirtschaftspsychologen zählen u.a. das Erkennen wirtschaftspsychologischer Zusammenhänge sowie die Analyse, Beurteilung und Gestaltung sozialer Prozesse und Strukturen in Unternehmen.

Im Zentrum des Studiengangs, der sich an den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) und des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) orientiert, stehen die Grundlagen der Psychologie und der Betriebswirtschaft sowie das notwendige methodische Handwerkszeug. Zentrales Anliegen ist die Vermittlung fundierter Fach-, Führungs-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz sowie berufsfeldbezogener Kompetenzen und die Vorbereitung auf den Einstieg in vielfältige Einsatzfelder und Aufgaben im Bereich Wirtschaftspsychologie. Die folgende Auflistung bietet einen Einblick in die möglichen Einsatzfelder:

  • Bereiche der Wirtschaft und Verwaltung
  • Unternehmen der Industrie
  • Handels- und Dienstleistungsunternehmen
  • Beratungen
  • Behörden
  • Verbände

Infomaterial anfordern