Typische Fragen:

Gibt es für ein Fernstudium BAföG?

Auch für Fernstudierende ist es möglich, BAföG zu beziehen. Wie im "normalen" Präsenzstudium, ist der Erhalt des BAföGs allerdings an gewisse Bedingungen geknüpft. Hier erfahren Sie, unter welchen Voraussetzungen Sie im Fernstudium BAföG beziehen können.

Bedingungen für BAföG im Fernstudium

Grundsätzlich ist auch ein Fernstudium im Sinne des Bundesausbildungsrderungsgesetzes (kurz: BAföG) förderbar. Allerdings ist eine solche Förderung an bestimmte Bedingungen geknüpft, wie bei einem Studium im "klassischen" Sinne auch.

  • Gefördert wird nur ein Fernstudium in Vollzeit
  • Bei Bachelorstudiengängen liegt das Höchstalter für eine BAföG-Förderung bei 30 Jahren, bei einem Masterstudium werden Sie bis zum 35.Lebensjahr gefördert.
  • Die Höhe der Fördersumme richtet sich nach der Höhe Ihres Einkommens. 

Es gilt also: Sie dürfen nicht zu alt sein, Sie müssen sich dem Fernstudium in Vollzeit widmen (ca. 40Std./Woche) und wenn Sie arbeiten, darf Ihr Einkommen eine gewisse Grenze nicht überschreiten (meistens 450 Euro).

Für Berufstätige kommt die Studienfinanzierung mittels BAFöG daher in der Regel leider nicht in Frage.

Zusätzlich empfiehlt es sich, wenn es sich bei Ihrem angestrebten Fernstudium um Ihr Erststudium bzw. Ihre Erstausbildung handelt. Denn die Erfahrung hat oft gezeigt, dass Menschen mit bereits abgeschlossenem Erststudium oder -ausbildung eher selten eine Förderung gemäß BAföG zugesprochen bekommen.

Wenn Sie alle Bedingungen für die Förderung gemäß BAföG erfüllen, steht einem Antrag bei dem für Sie zuständigen Amt für Ausbildungsförderung oder Studierendenwerk nichts mehr im Wege. Falls Sie sich nicht sicher sind, wer in diesem Falle für Sie genau zuständig ist, bekommen Sie entsprechende Infos von Ihrer Fernhochschule.

Tipp: Falls Sie sich unsicher sind bei der Antragsstellung oder gerne Hilfe in Anspruch nehmen möchten, sprechen Sie ruhig das für Sie zuständige Amt für Ausbildungsförderung oder Studierendenwerk an. Erfahrungsgemäß zeigt man sich dort sehr hilfsbereit gegenüber Rat suchenden Studienanfängern.

Vorteile des BAföGs für Fernstudierende

Einmal die anfänglichen Hürden überwunden, können Sie sich voll und ganz Ihrem Fernstudium widmen. Da Sie durch eine Förderung nicht mehr allzu stark darauf angewiesen sind, ein eigenes Einkommen durch Arbeit zu generieren, bleibt somit mehr Zeit zum Lernen. Eine Investition, die sich für Ihre Zukunft lohnt. Selbst versteckte Zeitfresser wie beispielsweise Anfahrtswege zur Hochschule fallen weg, sodass Sie ein Höchstmaß an Flexibilität und Freiheit genießen.

Zusätzlich dazu können Sie sich vollkommen auf Ihr Fernstudium konzentrieren. Schaffen Sie sich in Ihrem eigenen Zuhause die bestmögliche Lernatmosphäre, damit Sie auch mit dem größtmöglichen Erfolg durch Ihr Studium gehen. 

Wenn die Finanzierung stimmt, fehlt nur noch der passende Studiengang. In unserer großen Hochschuldatenbank können Sie sich inspirieren lassen. Oder schauen Sie sich unsere Fachbereichsseiten zu unseren Fernstudiengängen an. Mit Sicherheit ist auch etwas dabei, was zu Ihnen passt.

Wie viel BAföG bekomme ich?

Kurz vorweg: Die genaue Fördersumme des BAföGs berechnet sich nach dem eigenen Einkommen. Das bedeutet, dass die Höhe Ihres BAföGs abhängig davon ist, wie viele Nebeneinkünfte Sie noch haben. Daher ist es im Vorfeld schwierig zu sagen, mit wie viel Förderung Sie monatlich rechnen können. Zwar gibt es eine Vielzahl an BAföG-Rechnern im Netz, aber diese sind auch nur Orientierungshilfen, da das BAföG bei jeder Person individuell berechnet wird.

Seit dem Jahr 2016 liegt der BAföG-Höchstsatz bei 735 Euro. Diese Summe bekommen allerdings meist nur die Personen ausgezahlt, bei denen ein hoher Förderungsbedarf vorliegt. Schließlich ist das BAföG in erster Linie für die Menschen gedacht, die sich sonst kein Studium finanzieren können. Es soll dafür verwendet werden, um die notwendigen Kosten wie Miete, Strom, Essen oder Studiengebühren zu bezahlen.

Studierende ab dem Wintersemester 2019 dürfen sich freuen, denn dann steigt der BAföG-Höchstsatz auf satte 843 Euro.

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Falls Sie die Bedingungen für eine Förderung durch BAföG nicht erfüllen, gibt es andere Wege, wie Sie die Finanzierung Ihres Fernstudiums stemmen können. Dazu gehören etwa:

  • Studienkredite
  • Förderung durch Familie
  • Arbeiten gehen neben dem Studium
  • Stipendien 

Dies sind nur einige Möglichkeiten, wie Studierende Ihr Fernstudium finanzieren können.  

Damit Sie nicht nur wissen, wie Sie Ihr Fernstudium finanzieren können, sondern auch, welche Kosten auf Sie zukommen, haben wir einen Überblick über alle Kosten eines Fernstudiums erstellt. 

Alle Fernstudium Kosten im Überblick

War dieser Text hilfreich für Sie?

4,50 /5 (Abstimmungen: 4)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de