Erfahrungsbericht: Berufsbegleitendes Masterstudium Führung und Management im Gesundheits- und Sozialwesen an der Carl Remigius Medical School

Für unsere Rubrik "Erfahrungsberichte" haben wir zahlreiche berufsbegleitende Studierende und Absolventen kontaktiert, um möglichst authentische Einblicke in das Studienleben zu erhalten.

Nachfolgend berichtet Angelika aus ihrem berufsbegleitenden Studium im Master Führung und Management im Gesundheits- und Sozialwesen an der Carl Remigius Medical School Frankfurt. Dank ihrer Erfahrungen kann man sich ein Bild des Studienlebens machen.

Sie suchen einen anderen Erfahrungsbericht? Hier geht´s zurück zur Übersicht aller Erfahrungsberichte.

Hochschulen im Bereich Gesundheitsmanagement finden

Sie sind auf der Suche nach einer Hochschule für ein passendes Fernstudium? Hier finden Sie alle passenden Studiengänge im Bereich Gesundheitsmanagement.

Fernhochschulen im Bereich Gesundheitsmanagement finden

Erfahrungsbericht von Angelika

Warum haben Sie sich für ein berufsbegleitendes Studium entschieden?

Bereits nach meinem Abitur habe ich überlegt ein duales Bachelorstudium in BWL anzufangen. Letztlich habe ich dann einen Vollzeit Bachelorstudium angefangen. Es war für mich klar, dass ich anschließend noch einen Master absolvieren möchte. Da ich jedoch nicht genau wusste in welchen Bereich ich gehen möchte, habe ich mich erstmal für einen Job beworben. In meinem Bewerbungsgespräch habe ich gefragt, ob es möglich ist ein berufsbegleitendes Studium zu absolvieren. Dies war für meinen Arbeitgeber kein Problem. So kann ich beide Seiten, Arbeiten/Geld verdienen/Berufserfahrung sammeln und gleichzeitig sich weiterbilden und den Master abschließen, gut miteinander verbinden.

Diese Eigenschaften muss man mitbringen, um ein berufsbegleitendes Studium erfolgreich zu absolvieren:

Die wichtigste Eigenschaft ist jedoch Willensstärke und Motivation.

Man sollte ein gewisses Maß an Organisationstalent mitbringen, da es natürlich eine Doppelbelastung ist und man z.B. Abgabefristen für das Studium im Auge behalten sollte. Dies bringt zum Teil einen hohen Druck mit sich, mit dem man umgehen muss. Die wichtigste Eigenschaft ist jedoch Willensstärke und Motivation. Ich arbeite Vollzeit und entsprechend muss man bereit sein und sich motivieren, sich auch nach der Arbeit oder am Wochenende an den Schreibtisch zu setzen und zu lernen.

Was waren für Sie die wichtigsten Faktoren bei der Wahl Ihres Studiums?

Ich habe zunächst nach Hochschulen und Studiengängen geschaut die mir gefallen und die in der Nähe sind. Die Präsenzphasen waren ein Kriterium, auf das ich geachtet habe und das praxisnahe Dozenten unterrichten. Da ich bereits meinen Bachelor an der gleichen Hochschule absolviert habe, wusste ich wie es ungefähr ablaufen wird. Wir sind eine recht kleine Gruppe von Studenten, was sehr gut für das Lernen ist.

Wie lässt sich das Fernstudium mit Job, Familie und Freizeit vereinbaren?

Bei meinem Studium hatten wir 1 x monatlich an einem Freitag und Samstag Vorlesung + 1 x Blockwoche am Anfang des Semesters. Natürlich kommt es mal vor, dass man seine Freizeit und Freunde zeitlich für den Schreibtisch versetzen muss, es ist jedoch gut vereinbar. Man sollte alle darüber informieren, dass man nebenbei studiert und erhält so oft Rücksicht vom Arbeitgeber als auch den Freunden und der Familie.

Wie groß ist die zeitliche Belastung pro Woche?

Arbeitet man die Vorlesungen kontinuierlich nach, hat man zur Vorbereitung auf die Klausur weniger Druck.

Auf die Woche runterbrechen lässt sich die zeitliche Belastung schwierig. Wir hatten 1 x monatlich an einem Freitag und Samstag Vorlesungen + eine Blockwoche am Anfang jeden Semesters. Ansonsten kann man sich die Zeit frei einteilen. Stehen Hausarbeiten und Klausuren an, sollte man sich seine Zeit gut für das Schreiben und Lernen einteilen. Arbeitet man die Vorlesungen kontinuierlich nach, hat man zur Vorbereitung auf die Klausur weniger Druck.

Meine Dekanin hat damals zum Studiumsbeginn erklärt, dass man das Studium mit einer 80 % Stelle gut absolvieren kann. Ich arbeite 100 % und denke, dass dies auch machbar ist, es jedoch mit einer 80 % Stelle vermutlich ein wenig entspannter ist. Dies muss jeder für sich selbst entscheiden.

Hat das Studium bisher auch das gehalten, was Sie sich im Vorhinein davon versprochen haben?

Uns waren die Module von Beginn des Studiums bekannt. Durch die Dozenten, die größtenteils aus der Praxis stammen, ist es einfach, das Erzählte nachzuvollziehen und mit Ihnen über konkrete Beispiele zu diskutieren. Das Studium hat das gehalten, was ich mir hierunter vorgestellt habe.

Danke Angelika für diesen wertvollen Einblick in Ihren Studienalltag!

Passende Gesundheitsmanagement-Studiengänge gesucht?

Sie möchten auch etwas im Bereich Gesungheitsmanagement studieren? Dann finden Sie in unserer umfangreichen Hochschulliste garantiert Ihr Wunschstudium!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de