Schließen
Sponsored

Typische Fragen:

Master ohne Bachelor bzw. Erststudium berufsbegleitend – geht das?

Sie wollen sich akademisch weiterbilden, am liebsten direkt mit einem Master, haben aber keinen Bachelorabschluss oder ein vergleichbares Erststudium absolviert? Nicht verzagen, denn es gibt Möglichkeiten, einen Master ohne Bachelorstudium anzutreten. Wir informieren Sie darüber, wie Sie dennoch einen Master-Studienplatz erhalten und was Sie dabei beachten müssen. Zusätzlich liefern wir Ihnen eine Übersicht potenzieller Studiengänge.

Warum ein Master ohne Bachelor?

Akademische Abschlüsse haben heutzutage einen deutlich höheren Stellenwert als noch vor einigen Jahren. Für viele Führungspositionen ist ein Masterabschluss mittlerweile eine Voraussetzung, manche Berufe sind ohne Master gar nicht zugänglich. Gravierende Unterschiede zeigen sich außerdem häufig im Gehalt: Wer einen akademischen Studienabschluss mitbringt, hat in der Gehaltsverhandlung bessere Karten. Mit einem Masterabschluss gelingt der Aufstieg auf der Karriereleiter deutlich einfacher als ohne Studienabschluss.

Und noch ein Aspekt, der nicht zu unterschätzen ist: Mitarbeiter, die sich noch neben der Ausübung ihres Berufs weiterbilden und einen Hochschulabschluss erwerben, zeigen Belastbarkeit, Ehrgeiz und Motivation – auch das beeindruckt (zukünftige) Arbeitgeber.

Aber wie kann man einen Master antreten, ohne zuvor einen Bachelor absolviert zu haben? Wer nach einigen Jahren im Beruf neue, verantwortungsvollere Positionen übernehmen will und keinen Hochschulabschluss vorweisen kann, muss nicht zwingend beim Bachelor anfangen. In einigen Fällen können Sie direkt mit einem Masterstudium beginnen.

Hochschultipp

Sponsored

Sie sind auf der Suche nach einem interessanten Master-Abschluss ohne Erststudium? Das Akademisches Lehrinstitut für Psychologie bietet den Master Kommunikations- und Betriebspsychologie an. Sichere dir jetzt weitere Informationen.

Kostenloses Infomaterial Zur Hochschule

Wann ist ein Master ohne Erststudium möglich?

2010 wurde in der Kultusministerkonferenz besprochen, dass in definierten Ausnahmefällen eine Eignungsprüfung als Zulassung für einen weiterbildenden Master auch ohne ein vorangegangenes Bachelorstudium bzw. Erststudium ausreichend ist. Seitdem sind vor allem technische, wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Masterprogramme entstanden, die den Zugang ohne Bachelor ermöglichen. Der Master kann dann im Rahmen eines Fernstudiums oder eines berufsbegleitenden Präsenzstudiums (zum Beispiel Abendstudium oder Wochenendstudium) erworben werden.

Trotz der Tatsache, dass das Angebot an Masterstudiengängen ohne Erststudium stetig wächst, werden diese jedoch bisher nur vereinzelt und nicht für jeden Berufszweig angeboten. Des Weiteren ist ein Master ohne Bachelor nicht in allen Bundesländern möglich: Während es vor allem in Rheinland-Pfalz, Hamburg, Bremen und Hessen Möglichkeiten für einen Master ohne Erststudium gibt, ist ein solches Studium bspw. in Nordrhein-Westfalen bisher nicht möglich. Der Sitz der Hochschule (nicht der Ort des Studienzentrums!) entscheidet also mit darüber, ob diese rein rechtlich gesehen einen Master ohne vorher abgeschlossenes Erststudium anbieten darf. Alternativ können Sie einen Master ohne Erststudium auch im Ausland, zum Beispiel in Österreich, absolvieren.

Zulassungsvoraussetzungen zum Master ohne Bachelor

Die Zulassungsvoraussetzungen zum Master ohne vorausgehendes Bachelorstudium unterscheiden sich je nach Hochschule. Allgemein gilt jedoch, dass Bewerber die Hochschulreife (Abitur oder Fachabitur) sowie mehrjährige Berufserfahrung in einem dem Studium verwandten Berufsfeld vorweisen müssen. Die geforderte Berufserfahrung kann bis zu zehn Jahre betragen. Je nach Masterstudiengang wird auch explizite Führungserfahrung verlangt. Die langjährige Berufserfahrung ersetzt in diesem Fall das Know-how, das Sie anderweitig in einem Bachelor/Erststudium erworben hätten.

Zudem ist das Bestehen eines Eignungstests obligatorisch. Wie dieser aussieht, ist individuell verschieden. Es kann sich um einen schriftlichen Test, ein mündliches Gespräch oder eine Kombination aus beidem handeln. In der Regel entscheidet eine Expertenkommission über die endgültige Zulassung. Teilweise kann die Eignung auch im Laufe des Studiums unter Beweis gestellt werden. Das erste Semester gilt dann als eine Art "Probezeit". Wer besteht, kann das Masterstudium fortführen.

Viele Hochschulen setzen außerdem auf ein Motivationsschreiben.

Damit Sie sich ein besseres Bild von den zu erfüllenden Voraussetzungen machen können, haben wir beispielhaft die Verfahren einiger Hochschulen aufgeführt:

Beispiel: Euro-FH

Master-Fernstudiengänge ohne Bachelor:

  • General Management (MBA)
  • Wirtschaftspsychologie (M.Sc.)
  • Intercultural Management (M.A.)
  • Business Coaching und Change Management (M.A.)
  • Logistik und Supply Chain Management (M.Sc.)

Zulassungsvoraussetzung:

  • einschlägige Berufserfahrung von mindestens 10 Jahren sowie Führungsverantwortung von mindestens 6 Jahren
  • Verfassen eines Motivationsschreibens mit Informationen zu Studienmotiven, Zielen und des persönlichen Hintergrunds
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 und besser sowie ausreichende Mathematikkenntnisse
  • erfolgreicher Abschluss des Zulassungsverfahrens

Zulassungsverfahren:

  • Master-Einstiegsprogramm vor Aufnahme des Studiums als Nachweis für Gleichwertigkeit von Berufserfahrung mit dem Erststudium

    • Bestehen von 3 Modulen, Dauer: 6 Monate

Beispiel: Technische Hochschule Brandenburg

Studiengang: Security Management (berufsbegleitendes Präsenzstudium)

  • erster Studiengang im Bundesland Brandenburg, der den Master ohne Bachelor ermöglicht (Projekt MasterPlan)
  • Abschluss: Master of Science
  • Dauer: berufsbegleitend 6 Semester, in Vollzeit 3 Semester
  • Zielgruppe: Berufserfahrene aus den Bereichen der Unternehmens-, der Informations-, der IT-, der Gebäude- und Reaktorsicherheit

Zulassungsvoraussetzung:

  • abgeschlossene Meisterprüfung oder damit vergleichbare Prüfung sowie Berufserfahrung von mindestens einem Jahr mit inhaltlichen Zusammenhängen zum angestrebten Masterstudiengang Security Management
  • Eingangsprüfung: Bewerberinnen und Bewerber stellen innerhalb eines Brückensemesters ihre Fähigkeiten für ein Studium unter Beweis

    • Bewerberportfolio mit Kompetenzen erstellen
    • wissenschaftliche Hausarbeit („Zugangsarbeit“) verfassen
    • Verteidigung (Präsentation der Hausarbeit mitsamt kritischer Betrachtung der Ergebnisse) und Thematisierung der Motivation für das Studium in einem Interview
    • Vorkurse zur Vorbereitung für den Einstieg ins Studium

Beispiel: Universität Hamburg

Studiengang Integrative Lerntherapie (M.A.)

Zulassungsvoraussetzung:

  • Berufsabschluss in verwandten Berufsgebieten (z.B. Logopädinnen und Logopäden, Motopädinnen und Motopäden, Erzieherinnen und Erzieher)
  • Expertenkommission entscheidet im Einzelfall über Eignung zum Studium
  • Übersteigt die Anzahl der Interessenten das Studienplatzkontingent, werden bevorzugt Bewerberinnen und Bewerber mit abgeschlossenem Hochschulstudium zugelassen.

Master ohne Bachelor: Hochschulen & Studiengänge

Die Zahl der potenziellen Studiengänge wächst jährlich weiter. Daher ist unsere folgende Liste auf keinen Fall hundertprozentig vollständig, aber wir haben uns viel Mühe gegeben, so viele Master wie möglich zu finden und aufzulisten, die man ohne Bachelor, Diplom oder sonstiges Erststudium absolvieren kann. Falls ein Studiengang fehlt, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

  • afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg (MBA General Management Executive)
  • AIHE Academic Institute for Higher Education (Angewandte Psychologie, Cyber Psychology of Online Communication, Integrative Therapie, Klinische Psychologie, Kommunikations- und Betriebspsychologie, Psychologische Medizin, Verhaltens- und Organisationspsychologie)
  • Diploma Hochschule (General Management)
  • Euro-FH (Business Development, Business Intelligence & IT-Integration, Digital Business Management, Controlling und Management, General Management, Human Resource Management, International Management, Interculturual Management, Politikwissenschaft und Management, Tourismus, Wirtschaftspsychologie, Business Coaching und Change Management, Logistik und Supply Chain Management)
  • Hochschule Darmstadt (Elektrotechnik)
  • Hochschule Fresenius (Bildung / Management und Führung, Bildung / Medien und Digitalisierung, Change Management and Decision Making, Digital Business Management and Engineering, Digitales Energiemanagement, Erwachsenenbildung, Management im Gesundheitswesen, Online Marketing)
  • Hochschule Kaiserslautern (Intelligent Enterprise Management, MBA Vertriebsingenieur/in, MBA Marketing-Management, MBA Motorsport-Management, MBA Sport-Management, MBA Innovations-Management)
  • Hochschule Koblenz (MBA Financial Risk Management, MBA Gesundheits- und Sozialmanagement, MBA Leadership, MBA Logistikmanagement, MBA Management von Finanzinstitutionen, MBA Marketingmanagement, MBA Produktionsmanagement, MBA Public Administration, MBA Sportmanagement, MBA Unternehmensführung / Finanzmanagement)
  • Hochschule Ludwigshafen (Business Innovation Management, Fundraising-Management & Philantrhopie, MBA Betriebswirtschaft, MBA Human Resources Management, MBA Wine / Sustainability & Sales, Projektmanagement)
  • Hochschule Magdeburg-Stendal (Cross Media, Digital Business Management)
  • Hochschule Trier (Informatik)
  • Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Business Management, Prozess- und Projektmanagement)
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (Sicherheitsmanagement)
  • SRH Hochschule für Gesundheit Gera (Gesundheits- und Sozialmanagement)
  • Technische Hochschule Mittelhessen (Wirtschaftsingenieurwesen, Logistik, Facility Management)
  • Technische Hochschule Brandenburg (Security Management) Universität Hamburg (Integrative Lerntherapie)
  • ZfuW der Uni Koblenz-Landau (Angewandte Umweltwissenschaften, Energiemanagement, Business Administration, Inklusion und Schule, Personal und Organisation, Psychologische Diagnostik / Evaluation und Beratung Unternehmenskommunikation und Rhetorik)
  • DISC der TU Kaiserslautern
    - Human Resources (Erwachsenenbildung, Personalentwicklung, Organisationsentwicklung, Schulmanagement, Sozialwissenschaften: Organisation & Kommunikation, Systemische Beratung)

    - Management & Law (Betriebswirtschaft und Management, Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, Management von Kultur und Non-Profit-Organisationen, Master of Evaluation, Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Ökonomie & Management, Steuerrecht für die Unternehmenspraxis, Wirtschaftsrecht für die Unternehmenspraxis)

    - Science & Engineering (Brandschutzplanung, Financial Engineering, Psychologie kindlicher Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten, Software Engineering for Embedded Systems)
  • IU Fernstudium
    - Gesundheit & Soziales (International Healthcare Management, Public Health, Gesundheitsmanagement, Sozialmanagement)

    - Wirtschaft & Management (Digital Innovation and Intrapreneurship, Management, Nachhaltiges Management, Public Management, Supply Chain Management)

    - MBA

    - IT & Technik (Business Intelligence, Data Management, Data Science, Digitale Transformation, Information Technology Management, IT-Management, Wirtschaftsinformatik

    - Marketing & Kommunikation (Marketingmanagement, Online Marketing)

    - Personal & Recht (Human Resource Management, Personalentwicklung, Personalmanagement, Vertragsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht)

    - Pädagogik & Psychologie (Coaching, E-Beratung in der Pädagogik, Leitungshandeln in der Pädagogik)

    - Architektur & Bau (Immobilienmanagement)

Anforderungen: Ist ein Master ohne Bachelor machbar?

Wie für jedes Studium gilt, dass Ehrgeiz und Disziplin wichtige Faktoren für den erfolgreichen Abschluss darstellen. Den Zusatzaufwand – gerade bei einer hohen beruflichen Auslastung – sollten Sie nicht unterschätzen. Dennoch ist ein berufsbegleitendes Masterstudium auch ohne ersten Hochschulabschluss gut machbar und die Erfahrungen zeigen, dass Studierende ohne Bachelorabschluss keinen Nachteil gegenüber Absolventen eines Bachelorstudiums haben, da Studierende ohne Erststudium die im Studium vermittelten theoretischen Grundlagen im Rahmen der Berufstätigkeit bereits kennengelernt haben. Dementsprechend sind die Noten von Studierenden ohne Bachelor nicht schlechter und die Abbruchquote nicht höher als die der Studierenden mit erstem Studienabschluss.

Wenn Sie Zweifel haben, ob sie vom jahrelang verinnerlichten Arbeitsmodus auf Lernen sowie Hausarbeiten und Klausuren schreiben umstellen können, machen Sie sich bewusst, dass es selbst denjenigen mit Hochschulabschluss so geht: Wer nach mehreren Jahren im Beruf wieder anfängt zu lernen, muss sich an die neue Situation erstmal gewöhnen – das geht in der Regel aber sehr schnell.

Da berufsbegleitende Master häufig von privaten Hochschulen sowie Akademien angeboten werden, können die Gesamtkosten für ein Masterstudium zwischen ca. 2.500 Euro und 16.000 Euro liegen. Aber auch berufsbegleitend Studierende müssen Ihre Studienkosten in der Regel nicht alleine stemmen. Über die Kosten und Finanzierung Ihres Studiums informieren wir Sie in unserem gleichnamigen Ratgeberartikel. 

War dieser Text hilfreich für Sie?

4,33/5 (Abstimmungen: 55)