Schließen
Sponsored

Software Engineering und Informationstechnik

  • Abschluss Master
  • Dauer 4 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Als Software Engineer entwerfen Sie komplexe Lösungen für funktionale und gebrauchstaugliche Software. Neben der rein technischen Softwareherstellung, angefangen bei Konzeption, Design, Implementierung und Betrieb von Software, hängt Ihr Erfolg auch von kompetentem Projektmanagement ab. Im Studiengang werden Sie daher neben hochkarätigem technischen Fachwissen auch den erweiterten Blick auf alle Aspekte des Engineering-Prozesses erlernen: Qualitätsbewusstsein, Prozessmanagement, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie unternehmerisches Denken und Handeln. Von Softwareingenieuren werden folgende Kernkompetenzen vorausgesetzt:

  • Methodenkompetenz
  • Qualitätsbewusstsein
  • Projektmanagement
  • Problemverständnis
  • Vorgehenssystematik
  • Unternehmerisches Denken und Handeln

 

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Software Engineering und Informationstechnik“ (M.Eng.) ist auf eine Regelstudienzeit von vier Semestern ausgelegt. In regelmäßigen Abständen von etwa sechs Wochen findet an der Technischen Hochschule Nürnberg von Donnerstag bis Samstag eine Präsenzphase statt, in der die Studieninhalte von kompetenten Dozenten vertieft werden. Überdies stehen die qualifizierten Dozenten den Studierenden während des gesamten Studiums durch persönlichen Kontakt beratend zur Seite. Insgesamt besteht die Präsenzblock-Phase aus zwölf Terminblöcken. Ergänzend hierzu lernen Sie in flexiblen Selbstlernphasen, welche der Vor- und Nachbereitung der belegten Module mithilfe didaktisch ausgearbeiteter Lehrmaterialien dienen. Schnell und unkompliziert können Sie die Skripte und Materialien auf der bereitgestellten Plattform herunterladen. Die Struktur des Studiums nach dem „Blended-Learning“-Konzept begünstigt das parallele Fortführen der beruflichen Karriere. Darüber hinaus bauen praktische Projekte, die Sie mit Ihren Kommilitonen durchführen, Ihr persönliches und berufliches Netzwerk aus. 

Das Studium beenden Sie mit der Masterarbeit, die Sie im vierten Semester schreiben.

Studienschwerpunkte

Das Curriculum des Studiengangs „Software Engineering und Informationstechnik (M.Eng.)“ setzt sich aus 14 Modulen, in denen erforderliche Kenntnisse, Methoden und Fertigkeiten des Software Engineering gelehrt werden, zusammen:  

  • Software-Management
  • Projekt: Projektdurchführung, Projektcoaching
  • Software Quality Engineering
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer 1+2 Soft Skills
  • Software-Test und Software-Ergonomie
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer 3+4 Technik
  • IT-Service-Management
  • Projekt: Projektpräsentation, Projektabschluss

Die Studierenden haben die Auswahl zwischen drei Vertiefungsschwerpunkten: Security Engineering, Software Engineering oder Usability Engineering. Die OHM Professional School bietet Security Engineering und Usability Engineering auch einzeln als Zertifikatslehrgänge an.
Vertiefung Security Engineering

  • Risk Assessment und Security Requirements 
  • Governance, Frameworks & Standards 
  • Security Design 
  • Secure Application Development 
  • Security Operations

ODER
Vertiefung Software Engineering 

  • Objektorientierte Software-Entwicklung
  • Datenbankentwicklung & Webtechnologien
  • Automatentheorie und formale Sprachen
  • Computergrafik
  • Informationstheorie und Codierung

ODER
Vertiefung Usability Engineering

  • Usability Grundlagen
  • Human Centered Software Engineering
  • Usability Engineering / Grundlagen
  • Interface Development / Prototyping
  • Usability Engineering / Evaluation  

 Masterarbeit im Seminar  

Besonderheiten des Studiengangs

  • Das Studium ist zukunftsorientiert, praxisnah und wissenschaftlich fundiert.
  • Im studienbegleitenden Projekt setzen Sie erworbenes Wissen in die Praxis um und können im selbstgesteuerten Team auch verschiedene Rollen ausprobieren.
  • „Blended-Learning“: Präsenzveranstaltungen und Selbstlernphasen wechseln sich ab.
  • Sie können Ihre berufliche Karriere parallel weiter vorantreiben.
  • Bauen Sie Ihr persönliches und berufliches Netzwerk durch branchen- und firmenübergreifende Lerngruppen aus.
  • Sie studieren an einer staatlichen bayerischen Hochschule mit langer Tradition und internationalen Partnerschaften.
  • Die hochkompetenten Professoren und Lehrbeauftragten stehen Ihnen während der Module und der Erstellung der Masterarbeit beratend zur Seite.
  • Sie werden durch ein erfahrenes Organisationsteam von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Abschluss Ihres Studiums betreut.

Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren

Studienvoraussetzungen:

  • Hochschulstudium mit informationstechnischer Fachrichtung oder ein anderes technisches Studium (bei Letzterem müssen Grundkenntnisse der Informationstechnik durch Berufstätigkeit oder Weiterbildung nachgewiesen werden) 
  • Mindestens ein Jahr einschlägige Berufserfahrung nach Abschluss des Erststudiums  

Investition:

Insgesamt werden im Laufe des Masterstudiengangs „Software Engineering und Informationstechnik“ 14 Module belegt, für die jeweils Gebühren erhoben werden. Werden mehrere oder alle Module gleichzeitig gebucht, erfolgt ein Preisnachlass.

  • 1 Modul EUR 1.150,-
  • 3 Module EUR 3.330,-
  • 6 Module EUR 6.300,-
  • 9 Module EUR 9.000,-
  • 14 Module EUR 11.800,- (inkl. Projektmodul und Mastermodul)  

Über Finanzierungsmöglichkeiten informiert Sie die OHM Professional School der Technische Hochschule Nürnberg auf ihren Seiten zur Studienfinanzierung

zurück zur Hochschule