Schließen
Sponsored

Digitalisierung und Sozialstrukturwandel

  • Abschluss Master of Arts
  • Dauer 4 Semester
  • Art Fernstudium, Blended Learning

Mit dem technologischen Wandel zeichnet sich auch eine Veränderung im Bereich der Sozialen Arbeit, des Gesundheits-, Planungs- und Verwaltungswesens ab. Der berufsbegleitende Masterstudiengang Digitalisierung und Sozialstrukturwandel an der Hochschule Neubrandenburg richtet sich an Berufstätige aus diesen Berufsfeldern, die eine Weiterbildung oder Selbstständigkeit anstreben. Im Laufe des Studiums werden Kompetenzen für die professionelle Konzeption, Durchführung und Evaluation von Maßnahmen im Feld der Digitalisierung und Sozialstrukturwandels vermittelt. Das Studium kombiniert hierbei innovative Strategien im Bereich des Wissens- und Datenmanagement mit zentralen Aspekten des Datenschutzes. Der Schwerpunkt des Studiengangs liegt auf der Entwicklung von Digitalisierungsstrategien für Unternehmen in ländlichen Regionen. Die Studierenden sollen befähigt werden, Fachwissen und Methodenkenntnisse auf berufspraktische Probleme zu übertragen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Das Studium startet zum Sommersemester und dauert vier Semester in der Regelstudienzeit.

Das Studium gliedert sich wie folgt:

  • Pflichtmodule: Digitalisierung im Allgemeinen, Digitale Medien, Datenschutz, Herausforderung ländlicher Raum
  • Fachbezogene Wahlpflichtmodule
  • Zwei Praxisprojekte
  • Master-Thesis mit begleitendem Kolloquium

 

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

  • Bachelorprüfung in einem gesundheits-, pflege-, sozial- und planungs- oder verwaltungswissenschaftlichen Studiengang mit mindestens 210 ECTS-Punkten* oder
  • einen gemäß § 10 RPO als gleichwertig anerkannten akademischen Abschluss oder
  • Diplom-Abschluss in einem gesundheits-, pflege-, sozial- und planungs- oder verwaltungswissenschaftlichen Studiengang an einer Hochschule der Bundesrepublik Deutschland
  • eine mindestens einjährige Berufserfahrung in studienrelevanten Aufgabenfeldern
  • eine einschlägige praktische Tätigkeit während des berufsbegleitenden Studiums von mindestens 20 Stunden wöchentlich.
  • ein Motivationsschreiben
  • Kann abweichend von Absatz 2 Punkt 1 die Anzahl von 210 ECTS-Punkten nicht nachgewiesen werden, ist es möglich, über den Besuch von Veranstaltungen an der Hochschule Neubrandenburg beziehungsweisedurch Anrechnung von adäquaten Leistungen und einschlägiger Berufspraxis weitere ECTS-Punkte zu erwerben.

Kosten:

  • einmalige Einschreibegebühr 14 Euro
  • Semesterbeitrag 70 Euro
  • Studienbeitrag 288,08 Euro mtl.

 

zurück zur Hochschule

Weitere Master-Studiengänge

Organisationsentwicklung und Inklusion