Erfahrungsbericht: Abendstudium ohne Abi an der FOM Hochschule

Melanie Gockel studiert ohne Abitur an der Open Business School der FOM Hochschule. Für ihren Bachelor Wirtschaft und Management hat sie sich über den Weg der Berufsqualifizierung einschreiben können. Die Zahl der berufsbegleitenden Studierenden ohne Abitur ist in Deutschland höher als die der Vollzeit-Studierenden ohne Abi und wir wollten mehr über diesen Weg ins Studium und die Studienzeit wissen.

Und da sich viele Studieninteressenten, die kein Abitur gemacht haben, vor Studienbeginn fragen, ob sie wohl mit den Abiturienten mithalten können, haben wir die Sache mal unter die Lupe genommen. Melanie hat uns netterweise ihre Erfahrungen geschildert.

Erfahrungsbericht von Melanie

Warum hast du dich für eine Weiterbildung in Form eines berufsbegleitenden Abendstudiums entschieden?

Durch das berufsbegleitende Studium ist man beruflich auch immer auf dem neuesten Stand.

Für mich war der Praxisbezug in erster Linie relevant, um die aus dem Studium gewonnen Erkenntnisse direkt mit den Themen und Erfahrungen aus der Praxis zu verknüpfen und anzuwenden bzw. umzusetzen. Durch das berufsbegleitende Studium ist man somit beruflich auch immer auf dem neuesten Stand.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Dozenten ihre eigenen Erfahrungen und Beispiele aus der Praxis mit in die Vorlesungen einbeziehen, sodass theoretische Ansätze verständlicher dargestellt werden.

War es ein Problem bei der Studiensuche, dass du kein Abitur gemacht hast? Musstest du z.B. extra Prüfungen ablegen, um immatrikuliert zu werden?

Hier sind mir keine Nachteile entstanden.

Meine Entscheidung, an der Open Business School der FOM zu studieren, ist sehr schnell gefallen und hier sind mir keine Nachteile entstanden. Ein Studium ohne Abitur wurde mir durch entsprechend nachgewiesene Berufserfahrung ermöglicht.

Und jetzt im berufsbegleitenden Studium - hast du das Gefühl, dass die Mitstudierenden mit Abi in der Tasche schneller, besser oder einfacher lernen? Oder wird der Schulabschluss zu hoch bewertet und es kommt auf ganz andere Eigenschaften an?

Man findet den richtigen Weg des Lernens für sich.

Meiner Meinung nach kommt es auf ganz andere Eigenschaften an. Es ist wichtig sich ein Ziel zu setzen und mit Motivation und Selbstdisziplin dem Studium nachzugehen.

Hinzu kommt, dass man den richtigen Weg des Lernens für sich findet. Dieser Weg ist bei jedem individuell, egal ob mit oder ohne Abitur.

Wenn dich andere Studieninteressenten, die einen ähnlichen schulischen Hintergrund haben wie du, fragen würden – würdest du Ihnen zum Studium raten?

Ich würde ihnen zu einem Studium raten.

Allerdings sollten sie sich bewusst sein, dass es mit großer Organisation verbunden ist. Denn bei einem Vollzeitjob und einem berufsbegleitendem Studium, darf das „verbleibende Privatleben“ nicht zu kurz kommen und muss deshalb gut organisiert sein.

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de