Schließen
Sponsored

Soziale Arbeit

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 11 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Der soziale Bereich ist -genau wie die Gesellschaft- einem stetigen Wandel unterworfen. Dadurch ist der Bereich der sozialen Arbeit sehr vielfältig und spannend, da man mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt kommt.

Um die Veränderungen und oft sensiblen Themen in diesem Bereich verantwortungsvoll und qualifiziert zu handhaben, bietet die OTH Regensburg den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an, der sich an Berufstätige in den Bereichen Sozialarbeit und Sozialpädagogik bzw. an Personen mit Erfahrung in diesen Bereichen richtet, die sich weiterentwickeln und für neue Positionen qualifizieren möchten. Parallel zur beruflichen Tätigkeit können Sie breit gefächerte wissenschaftliche Kenntnisse und ein umfangreiches Qualifikationsspektrum im Bereich der Sozialen Arbeit erwerben.

Die Absolventen/innen des Studiengangs dürfen neben dem Titel "Bachelor of Arts (B.A.)" die Berufsbezeichnung "Staatlich anerkannte Sozialpädagogin" oder "Staatlich anerkannter Sozialpädagoge" nach Maßgabe des Art. 1 Abs. 1 BaySozKiPädG führen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

In elf Semestern Regelstudienzeit kann man im berufsbegleitenden Studiengang Soziale Arbeit seinen Bachelor-Abschluss erreichen. Durch die Anrechnung von Teilen der Ausbildung kann die Studienzeit auf neun Semester verkürzt werden.

Am Ende jedes (Teil-) Moduls steht eine Leistungsprüfung, die aus einer Klausur, mündlichen Prüfung, Präsentation oder Projektarbeit bestehen kann. Die Bachelorarbeit wird im letzten Semester geschrieben.

Wenn die Prüfungen erfolgreich verlaufen sind, wird den Absolventinnen und Absolventen der akademische Grad „Bachelor of Arts“ verliehen.

Das Studium setzt sich zusammen aus Präsenzphasen, die als Blockveranstaltungen und an mehreren Wochenendterminen stattfinden, praxisbezogenem Lernen und Blended Learning-Phasen, die ca. ein Drittel der Studienzeit ausmachen. Dadurch ist das Studium noch besser mit der Berufstätigkeit zu vereinbaren.

Studieninhalte

Im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Soziale Arbeit wird ein besonderer Schwerpunkt daraufgelegt, das vorhandene Wissen der Studierenden auszubauen und wissenschaftlich zu festigen, damit es fallbezogen umgesetzt werden kann.

Folgende Inhalte sind im Studium vorgesehen:

  • Migrationssensible Soziale Arbeit
  • Bildung und Soziale Arbeit
  • Sozialräumliche und Inklusive Soziale Arbeit
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Theorien der Sozialen Arbeit
  • Methodisches Handeln in der Sozialen Arbeit
  • Rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit
  • Sozialmanagement und Personalführung

Besonderheiten

Besonderheiten des Studiums - Einbindung dezentraler Lernorte

Das Besondere an diesem Studiengang ist, neben der Kombination unterschiedlicher Lehr- und Lernformen, vor allem die Einbindung dezentraler Lernorte. Derzeit werden die Lernorte durch die Stadt Abensberg, den Landkreis Cham, die Stadt Tirschenreuth und das Mädchenwerk Zwiesel e.V. zur Verfügung gestellt.

Die Vermittlung der Studieninhalte erfolgt durch Präsenzunterricht (an der OTH Regensburg sowie Veranstaltungen an den Lernorten) und durch verschiedene Komponenten der Online-Lehre (z. B. Videokonferenzen, virtueller Kursraum). Die Präsenzzeiten belaufen sich in der Regel auf eine Blockwoche (Mo - Fr) zu Beginn des Semesters sowie ca. fünf Wochenendtermine (Freitagnachmittag und samstags). Die Online-Module, die ca. ein Drittel der Studieninhalte darstellen, können in Lerngruppen an den Lernorten oder in Selbstlernphasen zu Hause bearbeitet werden. Ergänzt wird das Angebot durch Projektarbeiten, Gruppenarbeiten und Fallstudien, die in Zusammenarbeit mit verschiedenen Bildungspartnern erfolgen können.

Durch diese Kombination von Präsenzunterricht an der OTH Regensburg und den Lernorten sowie die Einbindung der Online-Module kann das berufsbegleitende Studium noch flexibler gestaltet werden.

 

Zugangsvoraussetzungen

Es gibt verschiedene Zugangswege, die den Einstieg in das berufsbegleitende Bachelorstudium Soziale Arbeit ermöglichen:

  • Sie müssen über eine Qualifikation für ein Studium an staatlichen Fachhochschulen des Freistaates Bayern gemäß Qualifikationsverordnung (QualV) in der jeweiligen Fassung verfügen.
  • Zusätzlich zu den allgemeinen Qualifikationsvoraussetzungen ist für den Zugang zum Studium der Nachweis über eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in oder Heilpädagoge/in erforderlich.

Voraussetzung für die Anmeldung zum Studium ist die Teilnahme an einem Beratungsgespräch.

Kosten:
Der Semesterbeitrag beträgt 980 Euro. Zusätzlich müssen noch der Beitrag für das Studentenwerk und die Kosten für das RVV-Semesterticket hinzugerechnet werden. Eventuell übernimmt der Arbeitgeber die Studienkosten (zumindest teilweise), sodass sich ein Gespräch lohnen kann. Zudem lassen sich die Aufwendungen für das Studium steuerlich absetzen.

zurück zur Hochschule