Schließen
Sponsored

Fachwirt im Gastgewerbe

  • Abschluss IHK-Zertifikat
  • Dauer 18 Monate
  • Art Fernlehrgang

Kunden in der Hotellerie und Gastronomie sind auf der Suche nach Erlebnis, Abwechslung und Qualität. Umso wichtiger wird es für die Betriebe, innovative Konzepte auszuarbeiten und die Kunden nicht nur auf Produktebene, sondern auch im Hinblick auf den Service zu überzeugen. Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, wird qualifiziertes Personal mit Kenntnissen möglichst aus allen Bereichen des Gastgewerbes gebraucht. Darauf zielt auch die Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in im Gastgewerbe ab. Für Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs kommen Tätigkeiten in der Hotellerie, in Gaststätten, bei Caterern oder in Kantinen oder in der Systemgastronomie in Frage.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über die Weiterbildung

Lehrgangsverlauf

Die Vermittlung der Lehrgangsinhalte erfolgt über 17 Studienhefte, 3 Präsenzphasen, 4 Fallstudien und 5 Online-Vorlesungen und besteht aus einem handlungsfeldübergreifenden Teil und einem handlungsspezifischen Teil. Während im handlungsfeldübergreifenden Teil Kenntnisse der Volks- und Betriebswirtschaftslehre, im Personalmanagement und im modernen Informationsmanagement erworben werden, stehen im handlungsspezifischen Teil die Beschäftigung mit den gastronomischen Angebotsformen und die Vorbereitung auf Managementaufgaben im Vordergrund. Das erlangte Wissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs wird durch Einsendearbeiten und im Rahmen der IHK-Abschlussprüfung überprüft.

Studienhefte:

  • Volkswirtschafslehre
  • Arbeitsmethodik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern I
  • Recht und Steuern II
  • Unternehmensführung
  • Marketing
  • Kundenorientierung in der Gastronomie
  • Veranstaltungsorganisation
  • branchenbezogenes Management: Personalwirtschaft
  • branchenbezogenes Management: Qualitätsmanagement
  • branchenbezogenes Management: Warenwirtschaftssysteme
  • Branchenrecht
  • Hotel- und Gastronomiemanagement
  • Systemgastronomie
  • Cateringmanagement

Themen der Präsenzphasen:

  • Vorbereitung IHK Prüfung 1. Teil
  • branchenbezogenes Management
  • Vorbereitung IHK Prüfung 2. Teil

Zugangsvoraussetzungen & Gebühren

Zugangsvoraussetzungen:

  • Schulabschluss + abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • (Fach-)Hochschulreife

 

Zum Zeitpunkt der IHK-Prüfung müssen außerdem die Zulassungsvoraussetzungen der IHK erfüllt sein:

(1) Zulassung zum Prüfungsteil „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ – Es muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in mindestens dreijährigem kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf
  • Mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung dreijähriger Ausbildungsberuf und mindestens einjährige Berufspraxis
  • Mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen Ausbildungsberuf und danach mindestens zweijährige Berufspraxis
  • Keine Berufsausbildung, aber mindestens dreijährige Berufspraxis

(2) Zulassung zum Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ – Der Prüfungsteil „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ wurde abgelegt und zusätzlich muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dreijährigem kaufmännischen oder kaufmännisch verwandtem Ausbildungsberuf und mindestens zwei Jahre Berufspraxis
  • Mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in zweijährigem kaufmännischen oder kaufmännisch verwandtem Ausbildungsberuf und mindestens drei Jahre Berufspraxis
  • Mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in anderem dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf und mindestens dreijährige Berufserfahrung
  • Keine Berufsausbildung, aber mindestens fünfjährige Berufspraxis mit inhaltlichen Bezügen zu den Aufgaben als Fachwirt im Gastgewerbe

Gebühren:

  • Studiengebühren monatlich: 168 €
  • Studiengebühren gesamt: 3.024 €

zurück zur Hochschule