Schließen
Infobroschüre anfordern Fernstudium entdecken
Kostenloses Infomaterial Zu den Studiengängen
Sponsored

Digitaler Journalismus

  • Abschluss Master
  • Dauer 24-36 Monate
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Die Digitalisierung im Journalismus erfordert die Entwicklung neuer Produkte und Formate und stellt Medienschaffende und Verlage gleichzeitig vor die Herausforderung, geschäftsfähig zu bleiben.

Der berufsbegleitende Master Digitaler Journalismus an der Hamburg Media School bietet Studierenden eine praxisnahe und individuelle Förderung, die es ihnen ermöglicht neue Ideen und Innovationen direkt in ihrem journalistischen Joballtag zu integrieren. Innerhalb des Studiengangs werden aktuelle Themen in Bereichen wie Audience Engagement, crossmediale Storytelling-Formate, digitale Absatzmärkte und berufsethische Grundlagen vermittelt. Aber auch Managementstrategien sowie Know-how zu Monetisierung, Mediensystemen, Medienrecht oder Qualitätssicherung im digitalen Journalismus spielen eine wichtige Rolle. Dabei können Studierende zwischen zwei Studienvertiefungen wählen, um das Studium nach ihren individuellen Bedürfnissen und Vorkenntnissen zu gestalten:

  • Redaktionelle Produktion, für Volontär:innen und Jungredakteur:innen (Vermittlung von digitaljournalistischen Grundlagen)
  • Redaktionelles Management für erfahrene Journalist:innen (Vermittlung von Führungs- und Managementkompetenzen)

Der Masterstudiengang wird in Kooperation mit der Technischen Universität Hamburg angeboten und mit einem Executive Master of Arts in Journalism abgeschlossen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der berufsbegleitende Masterstudiengang erstreckt sich über 24 Monate. Dafür sind 51 Präsenztage und 28 Selbstlerntage vorgesehen. Eine Verlängerung auf 36 Monate ist problemlos möglich.

Das erste Studienjahr befasst sich mit grundlegenden journalistischen Kompetenzen. Beispielsweise mit crossmedialen Inhalten, der Qualität und Ethik neuer Medien und der Publikumsforschung. Innerhalb der redaktionellen Kompetenzen werden u.a. das Innovations- und Kreativitätsmanagement sowie die digitale Medienproduktion und -distribution gefördert. Zudem werden fachübergreifende Kompetenzen zu Mediensystemen, Medienökonomie und Medienrecht vertieft.

Das zweite Studienjahr dient der individuellen Kompetenzerweiterung durch die Wahl von Schwerpunktseminaren. Die Auswahl erfolgt aus verschiedenen Themen, u.a.: Multimediales Arbeiten, Datenjournalismus, Zeit- und Selbstmanagement, Budgetmanagement, Innovative Webtechnologien. Darauf folgt ein umfangreiches Praxisprojekt, das wahlweise mit dem eigenen Arbeitgeber umgesetzt werden kann oder die Grundlage einer eigenen Geschäftsidee schafft. Das Projektmodul bietet gleichzeitig die Möglichkeit, am Innovation Field Trip teilzunehmen, im Rahmen dessen internationale Medienhäuser und Medienvertreter:innen besucht und somit wertvolle Erfahrungen sowie Kontakte gesammelt werden.

Den letzten Baustein bilden ein Modul zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie die Ausarbeitung der Master-Thesis.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Studiengebühren:

  • Max. 21.500 Euro (zzgl. halbjährliche Semesterbeiträge)
  • Verschiedene Rabatt- und Finanzierungsmodelle sowie Stipendien möglich

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss (Bachelor, Magister oder Diplom),
  • Mind. ein Jahr Berufserfahrung als (freie:r) Journalist:in, Redakteur:in oder einer vergleichbaren Position.

zurück zur Hochschule