Schließen
Sponsored

Bachelor Sozialmanagement in Bayern: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Sozialmanagement in Bayern - Dein Studienführer

Du willst deinen Sozialmanagement Bachelor in Bayern absolvieren? Wir haben für dich 10 Hochschulen mit Standort in Bayern, an denen du den Sozialmanagement Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 10 Hochschulangebote für den Sozialmanagement Bachelor in Bayern findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.


Sozialmanagement

Sozialmanagement bewegt sich an der Schnittstelle zwischen Sozialer Arbeit, Sozialpädagogik und Management. Wenn Sie sich vorstellen können, sich hier in einer leitenden Position solchen Herausforderungen zu stellen, dann kommt für Sie ein berufsbegleitendes Studium in diesem Bereich in Frage.

Infos zum berufsbegleitenden Sozialmanagement Studium

Neben dem Beruf können Sie Sozialmanagement in zwei Varianten studieren. Ein Fernstudium besteht größtenteils aus Selbstlernphasen und kann somit relativ orts- und zeitunabhängig absolviert werden. Falls Sie hingegen das gemeinsame Lernen in der Gruppe bevorzugen, dann bietet sich ein Präsenzstudium an einer Hochschule in der Nähe mit Vorlesungen am Abend oder Wochenende an. Dabei werden entweder Berufstätige ohne akademischen Abschluss angesprochen oder aber fertige Studienabsolventen, die sich neben ihrem sozialen Wissen mit einem Masterabschluss in Richtung BWL weiterbilden wollen.

Studieninhalte

Wie bereits erwähnt ist ein berufsbegleitendes Sozialmanagement Studium interdisziplinär ausgerichtet und kombiniert ein BWL-Studium mit dem Sozialbereich. Deshalb werden neben fachlichem Wissen der Sozialen Arbeit insbesondere auch rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte sowie Organisationsgestaltung und Personalmanagement vermittelt werden. Zusätzlich stehen auch Themen wie Gesundheits-, Bildungs- und Sozialpolitik oder Kommunikation und Führung auf dem Lehrplan.


Weitere Informationen zum Sozialmanagement Studium
Bachelor Sozialmanagement in Bayern?

Bachelor Sozialmanagement in Bayern?

Bayern

Das flächenmäßig größte Bundesland ist Bayern im Südosten Deutschlands. Es grenzt an die Nachbarländer Österreich und Tschechien und an die Schweiz. Die Bajuwaren, nach denen das heutige Bayern benannt ist, ließen sich im 5. Jahrhundert dort nieder. Es folgte eine bewegte Geschichte mit der Eroberung durch die Franken, der Ernennung Maximilian I. zum Kurfürsten und der langen Herrschaft der Wittelsbacher vom Mittelalter bis ins Jahr 1918. Die Zahlreichen Burgen und Schlösser sind heute noch Zeugen dieser Zeit und locken zahlreiche Besucher an. Auch der Bayrische Wald, die Alpen und die Seenlandschaft Oberbayerns machen Bayern zum touristisch attraktivsten Bundesland. Die größte Stadt des Landes ist München, in der sich auch die Landesregierung befindet, gefolgt von Nürnberg und Augsburg. Wirtschaftlich ist die Region München mit der Automobil-, Technologie-, und Medienindustrie und die Region Erlangen-Nürnberg bedeutsam. 

Berufsbegleiten in Bayern studieren

In Bayern sind renommierte Universitäten angesiedelt, so haben Abiturienten die Möglichkeit an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg oder an den Universitäten der Städte Augsburg, Würzburg, Regensburg, Bamberg, Ingolstadt oder Bayreuth zu studieren. Auch zahlreiche kirchliche Hochschulen, Fachhochschulen oder private Hochschulen bieten Forschung und Lehre an. Berufsbegleitendes Studieren ist an privaten Hochschulen und Fachhochschulen in Bayern möglich. Die Technische Hochschule Ingolstadt bietet beispielsweise duale Studiengänge in technischen Bereichen wie Elektrotechnik, Produktionstechnik oder Fahrzeugtechnik an.

Alle Hochschulen in Bayern

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch