Schließen
Sponsored

Bachelor Pädagogik in Wiesbaden: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Pädagogik in Wiesbaden - Dein Studienführer

Du willst deinen Pädagogik Bachelor in Wiesbaden absolvieren? Wir haben für dich 5 Hochschulen mit Standort in Wiesbaden, an denen du den Pädagogik Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 5 Hochschulangebote für den Pädagogik Bachelor in Wiesbaden findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.


Pädagogik

Wenn Sie eine Karriere im Sozial- oder Bildungswesen anstreben, dann kommt vielleicht ein berufsbegleitendes Pädagogik Studium für Sie in Frage.

Infos zum berufsbegleitenden Pädagogik Studium

Das Spektrum an Studiengängen in diesem Bereich ist sehr vielfältig und reicht von Integrativer Lerntherapie und Dyslexie bis hin zur Gesundheits- und Pflegepädagogik. Die Angebote eignen sich für Berufstätige, die sich in Richtung eines Sozialberufes orientieren wollen oder für bereits ausgebildete Pädagogen, die auf der Suche nach einer passenden Weiterbildung sind.

Berufsbegleitend können Sie Pädagogik grundsätzlich in zwei Varianten studieren – nämlich als Fernstudium oder Präsenzstudium. Bei einem Fernstudium bleiben Sie flexibel und eignen sich den Stoff im Selbststudium von zu Hause aus an. Im Präsenzstudium besuchen Sie am Abend oder Wochenende die Lehrveranstaltungen der Hochschule, dafür lernen Sie gemeinsam im Klassenverbund. Im Bereich Pädagogik überwiegen die Präsenzangebote, da die Studieninhalte besser im Dialog vermittelt werden können.

Studieninhalte

Bei einem berufsbegleitenden Pädagogikstudium können Sie ganz unterschiedliche Schwerpunkte setzen, weshalb sich auch kein allgemeingültiger Studienplan erstellen lässt. Mit großer Wahrscheinlichkeit begegnen Sie aber im Laufe des Studiums Fächern wie z.B. Entwicklungsförderung, Bildungs- und Erziehungskonzepte, Sozialisationsprozesse oder Werk- und Erlebnispädagogik.


Weitere Informationen zum Pädagogik Studium
Bachelor Pädagogik in Wiesbaden

Bachelor Pädagogik in Wiesbaden

Wiesbaden

Die knapp 300.000 Einwohner zählende hessische Landeshauptstadt Wiesbaden ist neben Frankfurt am Main die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Hessen. Die Stadt liegt an der östlichen Seite des Rheins, der sie von der angrenzenden rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz trennt. Wiesbaden verfügt über 15 Heil- und Thermalquellen und über eine der längsten Traditionen aller europäischer Kurstädte. Diese privilegierte Lage machte Wiesbaden von jeher zu einem Anziehungspunkt für Macht und Kapital, so dass die mondäne Stadt – auch aufgrund seiner Nähe zum Finanzzentrum Frankfurt – zu den wohlhabendsten Städten Deutschlands gehört. Nördlich der Stadt beginnt das deutsche Mittelgebirge des Taunus, eines der bevorzugten Ausflugsziele der Wiesbadener.

Berufsbegleitend in Wiesbaden studieren

Wichtigste Bildungseinrichtung Wiesbadens ist die Hochschule RheinMain. An den Wiesbadener und Rüsselsheimer Standorten dieser Fachhochschule mit mehr als 50 Studiengängen sind über 12.000 Studierenden immatrikuliert. Eine weitere staatliche Hochschule in Wiesbaden ist die Hochschule für Polizei und Verwaltung mit knapp 3000 Studierenden. Größte private Hochschule der Stadt ist die European Business School (EBS).

Ein spezielles Angebot für Berufstätige, die neben der Arbeit studieren wollen, bietet in Wiesbaden die „vwa.wiesbaden – Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien“ mit einem großen Angebot an Studiengängen im Abend-Studium.

Alle Hochschulen in Wiesbaden

Pro

  • Die goldene Mitte Deutschlands vereint urbanes Mainhattan-Feeling mit naturtrunkenen Weinbergradtouren und ganz viel gutem Äbbelwoi
  • Maschinenbau im beschaulichen Darmstadt, BWL in der Business City Frankfurt am Main oder doch lieber soziale Arbeit im alternativen Marburg? Jede Stadt hat hier ihren ganz eigenen Charme
  • Dank der zentralen Lage Hessens reist du ganz schnell zu deinen bunt verteilten Freund/innen in den umliegenden Bundesländern
  • Mit dem größten Flughafen Deutschlands in deiner Nähe, darf sich selbst deine Expat-Freundin in Bali schon bald über Besuch von dir freuen

Contra

  • Wenn du in Hessens Metropole Frankfurt am Main studieren willst, musst du mit hohen Mietpreisen rechnen
  • Kleinere Studienstädte wie Marburg oder Darmstadt haben eher provinzialen Charme, das muss man mögen
  • Du hast Lust auf einen Kurztrip? Mitten in Deutschland sieht es in Hessen mit schnellen Touren an die Grenze eher schlecht aus