Schließen
Sponsored

Informatik

  • Abschluss Master
  • Dauer 4 Semester
  • Art Fernstudium

Eine hohe Informatikkompetenz ist in immer mehr Berufsfeldern von strategischer Bedeutung für eine erfolgreiche Karriere. Mit dem weiterbildenden Fernstudium Informatik des zfh können Absolvierende ihr Kompetenzprofil schärfen und anwendungsbezogen zusätzliches Wissen aufbauen und umsetzen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Das Fernstudium Informatik ist modular in sechs Pflicht- und drei Wahlpflichtmodule aufgeteilt. Die ersten drei Semester dienen der Vermittlung von Wissen und sind als Theoriesemester organisiert, im abschließenden vierten Semester steht die Erstellung der Master-Thesis im Mittelpunkt. Der gesamte Studienumfang beläuft sich auf 120 ECTS-Credits, zusätzlich kann das Modul Propädeutikum Mathematik belegt werden, um die eigenen Kenntnisse in dieser Disziplin aufzufrischen.

Das theoretische Wissen wird im Selbststudium mit Lehrbriefen sowie einer  internetbasierten Lernplattform erarbeitet, zu den meisten Modulen finden zudem fünftägige Präsenzveranstaltungen auf dem Campus der Hochschule Trier, abhängig vom Modul auch an anderen Hochschulstandorten, statt.

Studieninhalte

Studierende belegen in den Theoriesemestern sechs Pflichtmodule:

  • Einführung in die Programmierung
  • Datenbanksysteme
  • Rechnernetze
  • Automatentheorie, Formale Sprachen und Berechenbarkeit
  • Fortgeschrittene Programmiertechniken
  • Software Engineering

Zusätzlich werden drei der folgenden Wahlpflichtmodule belegt:

  • Android-Programmierung
  • Embedded Systems
  • Informatik in Produktion und Materialwirtschaft (IPM)
  • IT-Sicherheit
  • C# und .NET
  • Projektmanagement
  • Kommunikative Kompetenz
  • Informatik und Gesellschaft
  • Bildverarbeitung und Deep Learning (DBL)

Besonderheiten des Studiengangs

Der Fernstudiengang Informatik wird von der Hochschule Trier in Kooperation mit dem zfh angeboten.

Neben der Absolvierung des Fernstudiums in Vollzeit ist auch ein berufsbegleitetes Teilzeitstudium möglich. Ein Wechsel vom Zertifikats- und Masterstudium ist möglich. Sie können zu einem Zeitpunkt Ihrer Wahl unter Anerkennung der Studien- und Prüfungsleistungen vom Zertifikats- ins Masterstudium wechseln und umgekehrt.

Zugangsvoraussetzungen und Gebühren

Wer sich für einen Studienplatz bewerben will, muss ein abgeschlossenes, informatikfernes Hochschulstudium mit einer Gesamtnote von 2,5 oder besser und eine mindestens einjährige Berufspraxis nach Abschluss des Erststudiums nachweisen. Bewerber ohne abgeschlossenes Erststudium können über eine Eignungsprüfung zum Studium zugelassen werden. Dies setzt voraus, dass die Hochschul- oder Fachhochschulreife und eine Berufsausbildung mit der Abschlussnote „gut“ (2,5 oder besser) sowie langjährige einschlägige Berufspraxis oder eine Meisterprüfung und mindestens drei Jahre einschlägiger Berufspraxis nachgewiesen werden können.

Die Kosten für das Fernstudium Informatik werden pro Semester individuell je belegtem Modul ermittelt. Zusätzlich müssen Studierende einen Beitrag pro Semester als Studierendenbeitrag entrichten.

zurück zur Hochschule