Schließen
Sponsored

Soziale Arbeit

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 8 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

In der Sozialen Arbeit machen Sie den Unterschied. Damit Menschen ein besseres Leben haben. Sie helfen in schwierigen Situationen, sorgen für Selbstbestimmung und bringen die Gesellschaft nach vorne. Weil die Herausforderungen unterschiedlich sind, vereint die Soziale Arbeit Sozialpädagogik und Sozialarbeit. So können Sie richtig etwas bewirken.

Diesen Studiengang bieten wir in Kooperation mit der DIPLOMA Hochschule an.

Gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte werden dringend gesucht. Besonders im Sozialwesen. Mit Ihrem erfolgreichen Studium in der Tasche stehen Ihnen alle Türen offen. Sie sind fit für die Soziale Arbeit auf allen Feldern.

Der Studiengang „Soziale Arbeit“ der in Kooperation mit der Diploma Hochschule am Standort Bochum und Wuppertal durchgeführt wird, ist darauf ausgelegt, auch Interessierten, die bereits erwerbstätig sind oder in einem Ausbildungsverhältnis stehen, die Möglichkeit einer flexiblen Weiterbildung auf akademischem Niveau zu bieten. Mit dem flexiblen Zeitmodell, welches zu 75 % aus Selbstlernphasen und 25 % Präsenzveranstaltungen besteht, können Sie ein Studium bequem in eine anspruchsvolle Arbeitswoche integrieren. Erlernen Sie die Qualifikationen, die Sie zur Erfüllung Ihrer beruflichen Wünsche brauchen - neben Soft Skills, wie der Fähigkeit zur richtigen Kommunikation und Rhetorik, vermittelt Ihnen das Studium wissenschaftliche Kenntnisse in Soziologie, Sozialforschung und Pädagogik.

Durch in das Studium integrierte Praxisphasen erhalten Sie neben dem akademischen Abschluss zusätzlich die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter/in bzw. Sozialpädagoge/Sozialpädagogin. Der Vorteil für Sie: Liegt Ihre berufliche Tätigkeit im Bereich der Sozialen Arbeit, können Sie die Praxisphasen i.d.R. direkt bei Ihrem Arbeitgeber absolvieren!

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Ihr Studium folgt der Modulstruktur, welches Sie durch die unterschiedlichen Themengebiete der Sozialen Arbeit führt. Ihnen begegnen dabei zum Beispiel Veranstaltungen zu „Theorie und Methoden der Sozialen Arbeit“, „Rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit“, „Kommunikation“, „Einführung in Psychologie, Soziologie und Medizin für Soziale Arbeit“ oder „Pädagogik, Gender & Diversity und Soziale Arbeit“. Zudem haben Sie die Möglichkeit eigene Schwerpunkte zu setzen und nach Ihren Interessen aus Inhalten zu „Psychosozialer Beratung und Gesundheit“, „Digitalisierung (in) der Sozialen Arbeit“, „Soziale Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien“ oder „Soziale Arbeit in der Lebenspanne Alter“ zu wählen. Damit Sie Ihre theoretischen Kenntnisse auch in der Praxis unter Beweis stellen können, ist zudem eine 100-tägige Praxisphase vorgesehen. Hier können Sie wichtige Arbeitserfahrung sammeln.

Alle Module werden mit einer Prüfungsleistung abgeschlossen, welche z.B. aus einer Klausur, Präsentation oder Hausarbeit bestehen. Die Selbstlernphasen absolvieren Sie mithilfe eines Online-Campus, auf dem Sie alle relevanten Materialien wie Skripte, Videos oder Übungen finden. Die Präsenzveranstaltungen finden gut planbar und zeitlich an eine Arbeitswoche angepasst, in 14-tägigem Rhythmus samstags statt. Das letzte Semester ist für die abschließende Anfertigung Ihrer Bachelorthesis vorgesehen.

Nach erfolgreichem Studium wird Ihnen der staatlich anerkannte und akkreditierte akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.). verliehen. Durch Ihre Praxisphase von insgesamt 100 Tagen sind Sie zusätzlich staatlich anerkannte:r Sozialarbeiter:in bzw. Sozialpädagogin und Sozialpädagoge.

Mit diesem akademischen Titel in der Tasche können Sie sich nun auf den vielfältigen Arbeitsmarkt im Bereich der sozialen Arbeit begeben. Bewerben Sie sich beispielsweise bei Kinder-, Jugend- oder Familienhilfen, interkulturellen Projekten oder der Flüchtlingshilfe.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugangsvoraussetzungen:

Um zum Studium zugelassen zu werden, benötigen Sie die allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife. Auch ohne (Fach)Abitur ist der Zugang zum Studium möglich. Welche Voraussetzungen Sie dabei mitbringen müssen, erfahren Sie auf den Webseiten der Diploma Hochschule oder der TAW.

Kosten:

Die Kosten des Studiums belaufen sich auf insgesamt 12.535 Euro. Sie zahlen entweder 245 Euro pro Monat oder 1.470 Euro pro Semester. Im Gesamtbetrag ist zudem eine Prüfungsgebühr von 775 Euro enthalten.

zurück zur Hochschule