Schließen
Infobroschüre anfordern Fernstudium entdecken
Kostenloses Infomaterial Zu den Master-Programmen
Sponsored

Inklusion und Teilhabe

  • Abschluss Bachelor
  • Dauer 3 Fachsemester (Anerkennung von 90 ECTs durch Ausbildung)
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Der Studiengang ist ein Kooperationsangebot der Paritätische Akademie Süd mit der SRH Fernhochschule – The Mobile University und der Lebenhilfe Donau-Iller und richtet sich speziell an Heilerziehungspfleger*innen und andere in der Eingliederungshilfe tätige Fachkräfte.  Das Besondere am Studiengang ist, dass bestimme Ausbildungen wie beispielsweise als Heilerziehungspfleger*in oder Heilerziehungspädagog*in oder Ähnliches Ihnen im Rahmen des Studiums anerkannt werden können. Dadurch reduziert sich Ihre Regelstudienzeit von sechs auf drei Semester.

Nach erfolgreichem Abschluss haben Sie die Möglichkeit, sich sowohl als Führungskraft als auch als Fachkraft zu entwickeln. Dabei werden Sie zur Expertin bzw. zum Experten in der Frage, wie sich Räume, Organisationen und Strukturen im Sinne einer inklusiven Gesellschaft verändern können. Zusätzlich gestalten Sie Ihr Profil durch wertvolles Know-how zu aktuellen Entwicklungen in der Eingliederungshilfe, insbesondere im Zusammenhang mit der Digitalisierung von Lebenswelten und Leistungen. Je nach Ihrer gewählten Perspektive bieten sich zudem Chancen, betriebswirtschaftliches Know-how speziell im Kontext der Eingliederungshilfe zu erwerben.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Mit den Grundlagenmodulen vertiefen Sie Ihr Verständnis von Inklusion und Teilhabe sowie ihrer institutionellen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Ergänzt um aktuelle Trends entwickeln Sie Ihre Expertise weiter. Ihr Pflichtcurriculum besteht u.a. aus folgenden Modulen:

  • Angebotsstrukturen im Gesundheitssektor
  • Recht der Teilhabe
  • Theorie und Praxis der Inklusion
  • Innovation und Digitalisierung in der Teilhabe

Im Rahmen des Studiums gibt es die Möglichkeit, zwischen zwei Spezialisierungen zu wählen. Mit der Spezialisierung "Management" qualifizieren Sie sich für Führungsaufgaben in Einrichtungen der Eingliederungshilfe. Der Schwerpunkt liegt dabei - neben einer Einführung in allgemeine Managementaufgaben - auf Führungsaufgaben im mittleren Management, z.B. bei der Steuerung von Projekten, im Qualitätsmanagement oder im Rahmen der persönlichen Leitung einzelner Arbeitsbereiche. Mit der Spezialisierung "Soziale Teilhabe" richten Sie Ihren Fokus auf die konzeptionelle und fachliche Weiterentwicklung von Inklusion, indem Sie auf der Grundlage einer kritisch-reflektierten Haltung Menschen mit Behinderungen bei der Verwirklichung von Teilhabe begleiten, sowohl mit Blick auf ihre Ressourcen als auch die Veränderung behindernder Rahmenbedingungen und unterstützende Kommunikation.

Dieses Studium bietet Ihnen außerdem einen innovativen E-Campus und eine Kombination aus Online und Präsenz, die es Ihnen ermöglicht von den Vorteilen beider Veranstaltungsformate zu profitieren. Das Online-Studium wird durch maßgeschneiderte Präsenzveranstaltungen von Seiten der PAS ergänzt. In einer festen Studiengruppe, die bei der Lebenshilfe Donau-Iller vor Ort stattfindet, werden unter Begleitung von Dozent*innen gemeinsam Inhalte vertieft und den Transfer in die eigene berufliche Praxis geschaffen. Im Rahmen des Studiums finden 3 Präsenzeinheiten mit insgesamt 6 Präsenztagen (Freitag nachmittags, Samstag ganztägig) bei der Lebenshilfe in Ulm/Neu-Ulm statt.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Allgemeine Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife
  • Zugangsmöglichkeit über individuelle Eignungsprüfung

Studiengangsspezifische Zulassungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Heilerziehungspfleger*in
  • oder gültiger Ausbildungsvertrag als Heilerziehungspfleger*in und abgeschlossenes erstes Ausbildungsjahr
  • oder abgeschlossene Berufsausbildung in Kombination mit einer Weiterbildung zum Heilpädagogen/ zur Heilpädagogin
  • oder gültiger Weiterbildungsvertrag und erfolgreich abgeschlossenes erstes Weiterbildungsjahr
  • abweichende Qualifikationen z.B. als Erzieher/Erzieherin, Ergotherapeut/Ergotherapeutin o.ä. unterliegen der Einzelfallprüfung durch die Studiengangsleitung

Kosten

7.542 €, Mitgliedsorganisationen des Paritätischen bezahlen eine ermäßigte Studiengebühr von 7.293,11 €

zurück zur Hochschule