Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik

Abschluss

Master

Dauer

4 Semester

Art

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts verlangen nach interdisziplinär ausgebildeten Akademikern/-innen, die zur Lösung zentraler Problemstellungen in den Bereichen der Umwelt, Energie, Ressourcen etc. ihre Beiträge leisten. Insbesondere die Verfahrenstechnik, als interdisziplinäres Fachgebiet, mit ihren Ausprägungen Richtung Umwelt- und Energietechnik, wird als Schlüsseldisziplin gesehen. Sie befasst sich mit der Technik von Prozessen und der Wandlung von Stoffen. Dadurch werden Rohstoffe in einer Folge von sogenannten „unit operations“ in verkaufsfähige Zwischen- und Endprodukte umgewandelt.

Ein Ausbildungsschwerpunkt innerhalb dieses Fachgebietes beinhaltet die Entwicklung und Anwendung verschiedener Umwelt- und Energietechnologien. Sowohl die Umwelt- als auch die Energietechnik zählen zu den “Green Technologies“, welche in den letzten Jahren ein überproportional starkes Wachstum erfuhren. Dies ist auf der einen Seite durch ein gesellschaftliches Umdenken in Bezug auf Nachhaltigkeit und Ressourcenverknappung sowie andererseits durch die gesetzliche Notwendigkeit entstanden. Gerade Letztere verlangt nach innovativen Verfahren und Technologien, welche diesem Anspruch gerecht werden.

Der Masterstudiengang Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik vermittelt die notwendigen Fach-, Methoden- und Lösungskompetenzen für ein sehr breites Portfolio an ingenieurtechnischen Fragestellungen in den oben genannten Bereichen. Darüber hinaus vermittelt das Management Center Innsbruck als unternehmerische Hochschule die notwendigen Fähigkeiten in den immer wichtiger werdenden Querschnittskompetenzen wie wirtschaftliche und rechtliche Grundlagen sowie den am Arbeitsmarkt stark nachgefragten Schlüsselkompetenzen.

Infomaterial bestellen