Schließen
Sponsored

Destinationsmanagement

  • Abschluss IST-Zertifikat
  • Dauer 3 Monate
  • Art Fernlehrgang

Die Tourismusbranche gehört zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren dieser Zeit. Diverse Studien zeigen stetig das enorme Wachstum im Markt und die prognostiziert starke weitere Entwicklung in der Zukunft. Besonders die inländische Reisenachfrage erfuhr einen rasanten Anstieg und fordert neue qualifizierte Fach- und Führungskräfte.

Um sich auf die Herausforderungen der Tourismusbranche zielgenau vorzubereiten und das persönliche Berufsprofil zu erweitern oder zu schärfen, bietet Ihnen das IST-Studieninstitut deshalb die zertifizierte Weiterbildung zum/zur Destinationsmanager/-in an.

Angebotskoordination, Beförderungsorganisation, die Sichtung kultureller Möglichkeiten und ein abgestimmtes Marketing gehören zu den wichtigsten Aufgaben im Destinationsmanagement. Der Fernlehrgang vermittelt Ihnen genau diese Inhalte komprimiert und in digitaler Form, um Sie für eine unabdingbare Kernkompetenz im Tourismuswesen auszuzeichnen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über die Weiterbildung

Lehrgangsverlauf

Der dreimonatige Fernlehrgang findet digital statt. Mit Hilfe multimedialer Tools werden Ihnen die Inhalte in Online-Vorlesungen, Webinaren und durch Studienhefte vermittelt.

Übergreifend stehen Managementgrundlagen, welche spezialisiert werden durch Fachwissen zu Markenbildung, Nachhaltigkeit, potenziellen Problemfeldern, Zielgruppenmarketing und vielen weiteren entscheidenden Kernkompetenzen.

Folgende Inhalte sind u.a. im Lehrplan vorgesehen:

  • Destinationsmanagement (Aufgaben, Rechtsformen, Finanzierung von Tourismusorganisationen; Markenpolitik und Kooperationsmöglichkeiten; Planung, Steuerung und Einführung von Produkten, etc.)
  • Nachhaltigkeit (Nachhaltigkeit als Destinationsphilosophie, Zielsetzung und Strategien zur Erreichung, etc.)
  • Strategie (Bedeutung der Markenbildung für Destinationen; Arten der Marktsegmentierung; Kooperationen)
  • Zielgruppenmarketing (Incoming-Tourismus; Low-Cost-Carrier und deren Bedeutung für Destinationen; Betriebs- und Umfeldanalyse, etc.)
  • Vermeidung von Overtourism (Best Practice Beispiele; Möglichkeiten und Konzepte; Konsequenzen und Ausblick)

Zugangsvoraussetzungen und Gebühren

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Ausbildung mit dreijähriger Berufserfahrung

Studiengebühren:

  • Studienhefte gedruckt: 315 Euro Gesamt (105 Euro monatlich)
  • Studienhefte digital: 267 Euro Gesamt (89 Euro monatlich)

Dauer & Beginn

  • Dauer: 3 Monate
  • Beginn: monatlich

zurück zur Hochschule