Elektromobilität

Abschluss

Bachelor

Dauer

7 Semester bei typischer Anrechnung

Art

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Schon jetzt hat sich die Entwicklung von Elektrofahrzeugen zu einem Wettrennen zwischen etablierten Fahrzeugherstellern und neuen Unternehmen entwickelt. Dabei sind Fachkräfte und Ingenieure mit passendem Know-how ein unerlässlicher Erfolgsfaktor.

Gemeinsam mit der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) hat die Technische Hochschule Ingolstadt deshalb den berufsbegleitenden Bachelor Elektromobilität konzipiert. Ziel ist es, Ingenieurinnen und Ingenieure auszubilden, die Komponenten und Systeme auf dem breiten Gebiet der Elektromobilität entwickeln können. Durch eine praxisorientierte Lehre werden die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten für eine eigenverantwortliche Tätigkeit als Ingenieur/in vermittelt.

Der Fokus dieses Studiengangs liegt in der Vermittlung von Kompetenzen im Bereich der Elektrifizierung von Kraftfahrzeugen in Form von Hybrid- und Elektrofahrzeugen sowie in der Vermittlung von Kompetenzen zur Entwicklung und zum Einsatz von leistungselektronischen Systemen, elektrischen Antrieben und Energiespeichern und Wandlern zur Steigerung der Energieeffizienz von konventionellen Kraftfahrzeugen (z.B. Start/Stopp, Segelbetrieb).

Die Studienaufnahme des Bachelorstudiengangs ist bei Nachweis entsprechender Qualifikationen auch ohne Abitur möglich.

Infomaterial bestellen