Schließen
Sponsored

Pflegeberatung nach §45 SGB XI

  • Abschluss Zertifikat
  • Dauer 4 Monate
  • Art Fernlehrgang

Pflegebedürftige Menschen werden besonders häufig von ihren Angehörigen oder anderen ehrenamtlichen Helfern gepflegt. Diese verfügen in der Regel jedoch über wenig fachliche Kompetenz und sind großer psychischer Belastung ausgesetzt.

Der Fernlehrgang zum Pflegeberater nach §45 SGB XI befähigt Sie dazu pflegende Angehörige und ehrenamtlich Tätige in ihrer täglichen Pflegearbeit zu unterstützen, indem Sie sie begleiten. So können Sie zum einen die Fertigkeiten für eine eigenständige Pflegedurchführung vermitteln, aber auch die mit der Pflege einhergehenden körperlichen und seelischen Belastungen mindern. Als Pflegeberater können Sie Pflegekurse konzipieren, vorbereiten und durchführen. Überdies können Sie mit Kostenträgern der sozialen Pflegeversicherung Rahmenverträge vereinbaren oder die Leistungen abrechnen.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über die Weiterbildung

Verlauf der Weiterbildung

Der Fernlehrgang Pflegeberatung nach §45 SGB XI kann monatlich begonnen werden und dauert insgesamt vier Monate, wenn er in Teilzeit absolviert wird. Es besteht aber auch die Möglichkeit den Lehrgang in Vollzeit zu machen, so verkürzt sich die Gesamtdauer auf zwei Monate. Im Verlauf des Lehrgangs bearbeiten die Teilnehmer zwei Lehrbriefe, die flexibel im Selbststudium erarbeitet werden:

  • Modul 1: Pflegeberatung nach §45 SGB XI planen und durchführen – Theoretische Grundlagen
  • Modul 2: Pflegeberatung nach §45 SGB XI planen und durchführen – Pflegepraktische Anwendung

Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer den kostenfreien Zugang zum Online-Basis-Pflegekurs von curendo.de, der Laien die Grundlagen der Pflege vermittelt. Die Inhalte des Kurses können beispielsweise als Anregung für die eigene Arbeit mit pflegenden Angehörigen verwendet werden.

Besonderheiten

Teilnehmer des Fernlehrgangs Pflegeberatung nach §45 SGB XI werden durch FORUM Berufsbildung durchgehend persönlich betreut. So steht ein persönlicher Ansprechpartner für Fragen zum Lehrgang jederzeit zur Verfügung. Des Weiteren kann ein Online-Studienzentrum genutzt werden, welches die Teilnehmer mit Studientests, News, Tipps und Informationen rund um den Lehrgang versorgt. Das Online-Studienzentrum eignet sich außerdem hervorragend, um Kontakte zu knüpfen und sich fachlich auszutauschen. Dieser Fernlehrgang ist anerkannt bei der Registrierung beruflich Pflegender.

Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren

Die Teilnahme am Lehrgang setzt eine der folgenden Tätigkeiten voraus: Sie sind Altenpfleger/in, Gesundheitspfleger/in, Kranken- oder Kinderkrankenpfleger/in mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung und verfügen über Kenntnisse in der häuslichen Pflege.

Die Lehrgangskosten betragen 548,00 EUR zzgl. Prüfungsgebühr (Teilzeit und Vollzeit).

zurück zur Hochschule