Wirtschaftspsychologie

Abschluss

Bachelor

Dauer

8 Semester

Art

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Die Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource eines Unternehmens, doch auch die Menschen außerhalb sind in ihrer Konsumentenrolle entscheidend. Das Verhalten der Menschen zu verstehen und dabei den wirtschaftlichen Kontext im Auge zu behalten ist die Aufgabe des Wirtschaftspsychologen. Währen des Studiums eignest du dir wirtschaftliche und methodische Kompetenzen an und wendest diese an, indem du psychologische Problemstellungen empirisch untersuchst. Dadurch lernst du, beide Disziplinen erfolgreich zu verknüpfen, um in Zukunft die richtigen Entscheidungen für dein Unternehmen zu treffen.

Wählst du diesen Berufsweg, so wirst du dich viel mit Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern beschäftigen. Durch den breit gefächerten Modulplan steht dir die Entscheidung offen, in welchem Bereich eines Unternehmens du tätig sein willst. Die fundierte Ausbildung in Wirtschaft sowie in Psychologie erlaubt es dir, neben dem klassischen Personalmanagement auch in der Organisationsentwicklung, im Marketing, in der Marktforschung, der Unternehmensberatung oder auch der strategischen Unternehmensführung tätig zu werden.

Das berufsbegleitende Studium der Wirtschaftspsychologie hat zusätzlich auch eine internationale Ausrichtung. Neben Modulen zu internationalen Kompetenzen, zur interkulturellen Kommunikation oder zur Globalisierung macht dich auch der begleitende Sprachunterricht fit für die internationale Zusammenarbeit. Der Studiengang schließt mit dem Bachelor of Arts (180ECTS) ab.

Infomaterial anfordern