Schließen
Infobroschüre anfordern Fernstudium entdecken
Kostenloses Infomaterial Zu den Master-Programmen
Sponsored

Interdisziplinäre Schmerztherapie

  • Abschluss Master of Science
  • Dauer 4 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Du suchst nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Du willst die Facetten und verschiedenen Ursachen von Schmerz kennenlernen und deinen Patient*innen mit individuell abgestimmten Therapien helfen? Dann ist der berufsbegleitende Masterstudiengang Interdisziplinäre Schmerztherapie (M.Sc.) genau die richtige Wahl für dich.

Während deines Studiums erhältst du das nötige Wissen wie auch die erforderlichen Fähigkeiten, um Schmerzen zu analysieren, einzuordnen und entsprechende Therapiestrategien zu entwickeln. Du lernst deine Patient*innen ganzheitlich und fachgerecht zu betrachten und mit ihnen eigenständig in ambulanten oder stationären Settings zusammenzuarbeiten. Als Absolvent*in bist du in der Lage, erforderliche und ärztlich angeordnete Interventionen im Team zu steuern oder in der Rolle als Koordinationsstelle auf kommunikativer Ebene zwischen Angehörigen, Patient*innen und Kolleg*innen zu vermitteln.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Bis zu deinem Masterabschluss studierst du vier Semester an unserem Campus in Köln, Berlin, Rheine oder Rostock. Der Studienstart ist zum Wintersemester möglich.

Unser berufsbegleitendes Studiengangsmodell überzeugt durch maximale Planungssicherheit und Flexibilität. Die theoretischen Veranstaltungen variieren zwischen Präsenzphasen an der Hochschule und Online-Lehre. Die Termine vor Ort sind überschaubar und stehen weit im Voraus fest. Damit erhältst du alle essenziellen Lehrinhalte, ohne deinen Job aufgeben oder deinen Lebensmittelpunkt verlagern zu müssen. Du verbringst nur die langfristig planbaren Präsenzzeiten an der Hochschule und wählst den Campus dabei selbst. Das Studium setzt sich aus drei Präsenzzeiten pro Semester in Form von zweimal vier Tagen und einmal neun Tagen an deinem Campus zusammen. Deine Professor*innen und Dozent*innen unterstützen dich jederzeit – persönlich und online. Während deines Studiums erwarten dich u.a. folgende Inhalte:

  • Anatomie und Physiologie des Schmerzes
  • Psychologische und soziale Aspekte chronischer Schmerzen
  • Spezielle Krankheitslehre
  • Rechtliche und institutionelle Grundlagen
  • Behandlungsverfahren bei chronischen Schmerzen

Bereits während deines Studiums entscheidest du dich für deine berufliche Spezialisierung. Du hast die Wahl zwischen „Onkologische und palliative Schmerztherapie“, „Psychologische/psychosoziale Schmerztherapie“, „Physiotherapie und Schmerz“ und „Pflege und Schmerz“.

Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren

Um das berufsbegleitende Studium Interdisziplinäre Schmerztherapie (B.Sc.) antreten zu können, benötigst du ein Abitur oder eine Fachhochschulreife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung sowie einen zusätzlichen Bachelorabschluss 180 Credit Points in einem gesundheitswissenschaftlichen Bereich, wie z.B. Physician Assistance, Physiotherapie, Pflege, Psychologie, Psychologische Beratung/Counselling, Soziale Arbeit, Sport- & Ernährungscoach oder Hospizpfleger.

Zur Zulassung fehlende Credit Points können durch ein Aufstiegssemester mit individuellen zusätzlichen Lehrveranstaltungen nachgeholt werden.

Die Studiengebühren belaufen sich auf derzeit 395 Euro pro Monat. Dazu kommen einmalige Immatrikulationsgebühren von 200 Euro, sowie eine einmalige Prüfungsgebühr in Höhe von 1500 Euro. Die Finanzierung des Studiums ist durch den eigenen oder einen neuen Arbeitsgeber möglich. Diesen kannst du beispielweise über unser EU|FH-Stellenportal finden. Darüber hinaus gibt es weitere Finanzierungsmöglichkeiten. Wir unterstützen dich gerne und sprechen bei Bedarf auch mit deinem Arbeitgeber.

Fordere dir gleich dein Infomaterial an oder vereinbare einen persönlichen Termin. Gemeinsam planen wir deine Professionalisierung im Bereich Gesundheit und Soziales.

zurück zur Hochschule