Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Abschluss

Master

Dauer

Art

Fernstudium

Hier können Sie Steuerrechtskompetenz für Berufspraktiker und Rechtsanwälte erwerben. In vielen Berufen sind die Protagonisten mit steuerrechtlichen Fragen konfrontiert, zumal auch der Arbeitsmarkt steigenden Bedarf an Qualifikationen im Bereich Steuerrecht hat. Sie können durch diese Ausbildung Ihr bisheriges Berufsfeld erheblich erweitern und Ihr Tätigkeitsprofil um interessante und wichtige Aspekte ergänzen.

Dieser Studiengang ist als Fernstudiengang konzipiert und führt zu dem Abschluss Fachanwalt für Steuerrecht bzw. Master. Das Akkreditierungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen, daher sind alle Angaben noch vorläufig.

Infomaterial bestellen

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Die reguläre Studienzeit dieses Fernstudiums beträgt vier Semester, wobei die Zeit für die Prüfungen inbegriffen ist. Sie dürfen Ihr Studium ggf. unterbrechen. Was in Präsenzstudiengängen die Vorlesungen und Seminare bieten, vermitteln Ihnen hier die Studienbriefe, Study-Guides und juristischen Skripte. Dies sind schriftliche Lernmaterialien, die für die besonderen Anforderungen, die das Fernstudium stellt, erdacht worden sind. Sie sind selbst-erklärend aufgebaut. Alle wichtigen Fachinformationen werden Ihnen so präsentiert und didaktisch vermittelt. Die Lernmaterialien können selbstständig durchgearbeitet werden. Es gibt auch eine Lernplattform online.

Studienschwerpunkte

Der Fernstudiengang "Steuerrecht für die Unternehmenspraxis" ist eingeteilt in neun Pflichtmodule. Zu den entsprechenden Themen gehören:

  • Einkommensteuerrecht
  • Körperschaftsteuerrecht
  • Gewerbesteuerrecht
  • Umsatzsteuerrecht
  • allgemeines Steuerrecht
  • Steuerstrafrecht
  • Steuerbilanzrecht
  • u. v. m.

Im dritten Semester greift der Wahlpflichtbereich, in dem Sie sich zwischen zwei Alternativen entscheiden:

  • Internationales und europäisches Steuerrecht oder
  • Umwandlungssteuerrecht

Zugangsvoraussetzungen

Um die Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen, sollte man ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule absolviert haben und eine Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr nachweisen können, die dem Steuerrecht nahe ist. Alternativ kann man auch ohne Studium akzeptiert werden. Hierfür muss man eine steuerrechtsnahe Berufserfahrung von mehreren Jahren haben und sich einer Eignungsprüfung unterziehen.

Studiengebühren:

Jedes Semester sind ein Studienentgelt von 1700 € und ein Sozialbeitrag von 94 € zu entrichten. Die Masterprüfung kostet einmalig 500 €. Wenn Sie sich im dritten Semester nach Ablauf der Regelstudienzeit oder höher befinden, sinkt das Studienentgelt auf 30 Prozent. Die Kosten für die Masterprüfung bleiben dann aber bestehen. Studienentgelte sind oft steuerlich absetzbar und unterliegen nicht der Mehrwertsteuer. Wenn Sie die Bezeichnung Fachanwalt für Steuerrecht führen wollen, werden zusätzlich einmalig 150 € für die entsprechenden Klausuren fällig.

zurück zur Hochschule

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de