Psychologie kinderlicher Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten

Abschluss

Master

Dauer

Art

Fernstudium

Störungen im Lernen und in der Entwicklung, die schulische Probleme nach sich ziehen, treten öfter auf, als man denkt. Rund 10 Prozent aller Schülerinnen und Schüler sind davon in jedem Jahrgang betroffen. Dies gilt auch für sehr begabte Kinder, die aber hinter ihren Möglichkeiten zurückbleiben. In diesem Studium lernt man die Grundlagen der Psychologie kindlicher Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten, lernt diese zu diagnostizieren und entsprechend professionell zu intervenieren.

Das Studium "Psychologie kindlicher Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten" ist als Fernstudiengang angelegt und führt bei Bestehen zur Verleihung des Masters of Science. Hierfür ist der Studiengang durch die AQAS akkreditiert.

Infomaterial bestellen

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Dieses Studium ist als Fernstudium konzipiert. Dadurch planen die Studierenden selbst, wann und wo sie lernen. Dabei beträgt die Regelstudienzeit fünf Semester. Der Studiengang ist berufsbegleitend bzw. in Teilzeit. Es gibt Präsenzphasen, in denen man vor Ort sein muss. Das Studium umfasst auch ein Praktikum und die Masterarbeit. (Dies alles ist in der Regelstudienzeit enthalten.) Was in gewöhnlichen Studien Vorlesungen, Übungen und Seminare vermitteln, leisten hier die Studienbriefe. Diese schriftlichen Lernmaterialien sind mit besonderer Sorgfalt für das Fernstudium erstellt. Die Arbeitszeit, die Sie für das Studium brauchen, beträgt rund 15 bis 20 Stunden pro Woche. Dies ist allerdings abhängig von der Frage, wie viele Vorkenntnisse man mitbringt.

Studienschwerpunkte

Ihre Fortbildung unterteilt sich in verschiedene Basismodule, Aufbaumodule und anwendungsbezogene Module für den Praxistransfer. Die Basismodule kreisen um die Inhalte und Ziele der psychologischen Wissenschaft, Datenerhebungs- und Datenanalysemethoden und um wichtiges grundlegendes Wissen im Bereich Lernen und Entwicklung. Die Aspekte im Bereich Kognition, Emotionen und Motivation, die das Lernen und die schulischen Leistungen beeinflussen, werden durchleuchtet, und zwar aus dem Blickwinkel der Entwicklungs- und pädagogischen Psychologie, aber auch unter Einschluss der Kognitions- und Biopsychologie und der Umfeldfaktoren.

Zugangsvoraussetzungen

Zugelassen wird, wer einen Hochschulabschluss und eine einjährige einschlägige Berufserfahrung hat. Wer über keinen Hochschulabschluss verfügt, aber beruflich für das Studium qualifiziert ist, kann sich einer Eignungsprüfung unterziehen.

Studiengebühren:

Sie müssen jedes Semester ein Studienentgelt von 1490 € bezahlen, darüber hinaus einen Sozialbeitrag von 90 €. Dabei sind die Kosten für die Anreise, die Übernachtung und die Verköstigung nicht enthalten. Wenn Sie sich zur Masterarbeit anmelden, werden einmalig 500 € erhoben. Wer länger als zwei Semester über der Regelstudienzeit studiert, muss nur noch 30 Prozent des Studienentgelts zahlen, bei gleichbleibendem Entgelt für die Masterarbeit. Für Studienentgelte muss keine Mehrwertsteuer entrichtet werden und sie können - unter bestimmten Bedingungen - steuerlich absetzbar sein.

zurück zur Hochschule

Weiterempfehlen

Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de