Schließen
Sponsored

Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit

  • Abschluss Master
  • Dauer 4 Semester
  • Art Fernstudium

Unter- und Fehlentwicklungen stellen nach wie vor die größten Probleme dar, vor denen die Weltgemeinschaft steht. Das Konzept der nachhaltigen Entwicklung hat sich mit der Agenda 21 der Vereinten Nationen für die Entwicklungszusammenarbeit als zentrales und handlungsleitendes Leitbild durchgesetzt. Der Master-Fernstudiengang "Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit" qualifiziert die Teilnehmenden berufsbegleitend für Tätigkeiten in staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen und Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit. Darüber hinaus fördert er auch die Umsetzung von Nachhaltigkeitskonzepten in anderen Bereichen wie Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen.

Der Fernstudiengang „Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit“ ist für die Vergabe des akademischen Grades „Master of Arts“ akkreditiert.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Die Regelstudienzeit als Teilzeit- bzw. berufsbegleitendes Studium einschließlich Prüfungszeit beträgt vier Semester. Eine Studienunterbrechung ist möglich. Die Vorlesungen, Übungen und Seminare werden beim Fernstudiengang „Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit“ mit schriftlichen Studienmaterialien (Studienbriefe im PDF-Format) vermittelt, die speziell für das Fernstudium entwickelt wurden. Diese sind online abrufbar und können gegen Aufpreis auch in gedruckter Form bestellt werden Für die Bearbeitung der Studien- und Prüfungsleistungen ist ein wöchentlicher Zeitaufwand von ca. 20 Stunden erforderlich.

Studienschwerpunkte

Der Fernstudiengang „Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit“ umfasst zehn Studienmodule.

Diese beinhalten unter anderem die Bereiche:

  • Nachhaltige Entwicklung in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Nachhaltigkeit im regionalen Kontext
  • Nachhaltiges Ressourcenmanagement
  • Politik der Nachhaltigkeit
  • Ernährungssicherheit & Wassermanagement
  • Evaluierung von Nachhaltigkeit
  • Good Governance & Civil Society
  • Soziale Sicherung

Zugangsvoraussetzungen

a) Hochschulabschluss (Universität, Fachhochschule) und Berufstätigkeit

b) ohne ersten Hochschulabschluss bei mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung mit Eignungsprüfung

a) Regelungen für Bewerber mit erstem Hochschulabschluss Für a) Hochschulabschluss (Universität, Fachhochschule) und Berufstätigkeit

ist mind. einjährige Berufserfahrung nach dem Erststudium erforderlich. Umfasst das abgeschlossene Erststudium weniger als 210 ECTS-Punkte, ist für den erfolgreichen Abschluss des Fernstudiums zusätzlich einschlägige Berufstätigkeit spätestens bis zum Studienabschluss nachzuweisen. Pro Jahr einschlägiger Berufstätigkeit, die zeitlich nach dem Erststudium liegen muss, können den betreffenden Studierenden 30 ECTS-Punkte angerechnet werden, was gleichzeitig das Maximum der Anrechnungsmöglichkeit darstellt. Näheres regelt die Prüfungsordnung.

ODER

Für b) ohne ersten Hochschulabschluss bei mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung mit Eignungsprüfung

muss die mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung durch eine Tätigkeit im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und/oder im Feld des Nachhaltigkeitsmanagements erworben worden sein.

Studiengebühren:

Das Studienentgelt für den Master-Fernstudiengang „Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit“ beträgt EUR 740 pro Semester, zzgl. Sozialbeitrag, Gebühr für Masterarbeit oder eventuelle sonstige Kosten.

zurück zur Hochschule